Rechtsprechung
   BVerwG, 29.12.1993 - 4 B 205.93   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1993,9596
BVerwG, 29.12.1993 - 4 B 205.93 (https://dejure.org/1993,9596)
BVerwG, Entscheidung vom 29.12.1993 - 4 B 205.93 (https://dejure.org/1993,9596)
BVerwG, Entscheidung vom 29. Dezember 1993 - 4 B 205.93 (https://dejure.org/1993,9596)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,9596) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Wolters Kluwer

    Beachtlichkeit der auf dem Baugrundstück vorhandenen Bebauung für das Kriterium der Art der baulichen Nutzung - Prägung der Eigenart der näheren Umgebung durch die auf dem Baugrundstück vorhandene Bebauung - Beachtlichkeit der materiellen Illegalität bei der Bestimmung des für die Beurteilung nach § 34 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB) maßgeblichen Rahmens

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BVerwG, 25.03.1996 - 4 NB 34.95

    Rechtsmittel

    Falls das Normenkontrollgericht diese Vorschrift übersehen haben sollte, liegt eine Abweichung von der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts schon im Ansatz nicht vor; denn es fehlt dann an der Aufstellung eines abstrakten Rechtssatzes durch das Normenkontrollgericht, der mit einem ebensolchen des Bundesverwaltungsgerichts in Widerspruch treten könnte (vgl.z.B. Beschluß vom 23. August 1976 - BVerwG 3 B 2.76 - Buchholz 310 § 132 VwGO Nr. 147;Beschluß vom 29. Dezember 1993 - BVerwG 4 B 205.93 - n.v.).
  • BVerwG, 25.03.1996 - 4 NB 32.95

    Rechtsmittel

    Falls das Normenkontrollgericht diese Vorschrift übersehen haben sollte, liegt eine Abweichung von der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts schon im Ansatz nicht vor; denn es fehlt dann an der Aufstellung eines abstrakten Rechtssatzes durch das Normenkontrollgericht, der mit einem ebensolchen des Bundesverwaltungsgerichts in Widerspruch treten könnte (vgl.z.B. Beschluß vom 23. August 1976 - BVerwG 3 B 2.76 - Buchholz 310 § 132 VwGO Nr. 147;Beschluß vom 29. Dezember 1993 - BVerwG 4 B 205.93 - n.v.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht