Rechtsprechung
   BVerwG, 30.06.1998 - 9 C 6.98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,98
BVerwG, 30.06.1998 - 9 C 6.98 (https://dejure.org/1998,98)
BVerwG, Entscheidung vom 30.06.1998 - 9 C 6.98 (https://dejure.org/1998,98)
BVerwG, Entscheidung vom 30. Juni 1998 - 9 C 6.98 (https://dejure.org/1998,98)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,98) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Wolters Kluwer

    Berufungsbegründung im Asylverfahren - Berufungsbegründungspflicht - Berufungsbegründungsschriftsatz - Berufungsbegründungsfrist - Rechtsmittelbelehrung

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    VwGO § 58; VwGO § 124 Abs. 3; AsylVfG § 78; AuslG § 53 Abs. 6
    D (A), Verfahrensrecht, Asylverfahren, Berufungsbegründung, Rechtsmittelbelehrung, Fristen

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verwaltungsprozeßrecht; Asylverfahrensrecht - Berufungsbegründung im Asylverfahren; Berufungsbegründungspflicht; Berufungsbegründungsschriftsatz; Berufungsbegründungsfrist; Rechtsmittelbelehrung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 107, 117
  • NVwZ 1998, 1311
  • DVBl 1999, 95
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (291)

  • OVG Rheinland-Pfalz, 22.01.2020 - 13 A 11356/19

    Kein Abschiebungsverbot nach Afghanistan für jungen gesunden Mann bei Rückkehr

    Nach dem auch im Asylverfahren geltenden § 124a Abs. 3 Satz 4 VwGO (OVG Nordrhein-Westfalen, Urteile vom 18. Juni 2019 - 13 A 3741/18.A -, juris Rn. 27 ff., unter Hinweis auf: BVerwG, Urteil vom 30. Juni 1998 - 9 C 6.98 -, juris Rn. 10 f.) darf der Kläger innerhalb der Berufungsbegründungsfrist entscheiden, welches - mit dem Antrag konkret zu bestimmende - Ziel er mit seinem Rechtsmittel verfolgen will.
  • VGH Baden-Württemberg, 12.07.2018 - 2 S 143/18

    Rechtswidrigkeit einer Beitragserhebung wegen Verstoß gegen das Gebot der

    Insbesondere ist sie mit einer ausreichenden Begründung versehen; die ergänzende Bezugnahme des Klägers auf das Vorbringen im Berufungszulassungsverfahren ist zulässig (vgl. BVerwG, Urteil vom 30.06.1998 - 9 C 6.98 -, juris, Rn. 14; Bader, in: ders./Funke-Kaiser u.a., VwGO, 5. Aufl. 2011, § 124a, Rn. 39).
  • BVerwG, 16.07.2015 - 1 C 29.14

    Alter; bekenntnisfähiges; Aufnahme; Aufnahmebescheid; Aussiedlungsgebiet;

    Eine Bezugnahme auf das Zulassungsvorbringen im Begründungsschriftsatz ist zulässig und kann - je nach den Umständen des Einzelfalles - für eine ordnungsgemäße Berufungsbegründung ausreichen (BVerwG, Urteil vom 30. Juni 1998 - 9 C 6.98 - BVerwGE 107, 117 ; Beschluss vom 23. September 1999 - 9 B 372.99, 9 PKH 102.99 - Buchholz 310 § 124a VwGO Nr. 12 S. 9; Urteil vom 8. März 2004 - 4 C 6.03 - Buchholz 310 § 124a VwGO Nr. 26 S. 31).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht