Rechtsprechung
   BVerwG, 31.01.2018 - 4 BN 17.17 (4 CN 2.18)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,3451
BVerwG, 31.01.2018 - 4 BN 17.17 (4 CN 2.18) (https://dejure.org/2018,3451)
BVerwG, Entscheidung vom 31.01.2018 - 4 BN 17.17 (4 CN 2.18) (https://dejure.org/2018,3451)
BVerwG, Entscheidung vom 31. Januar 2018 - 4 BN 17.17 (4 CN 2.18) (https://dejure.org/2018,3451)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,3451) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Bundesverwaltungsgericht
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 132 Abs 2 Nr 2 VwGO, § 47 Abs 2 S 1 VwGO, Art 14 Abs 1 S 2 GG
    Revisionszulassung wegen Divergenz; Betroffenheit eines Grundstückseigentümers durch Bebauungsplan; Antragsbefugnis

  • Wolters Kluwer

    Antragsbefugnis nach § 47 Abs. 2 S. 1 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) wegen einer möglichen Eigentumsverletzung; Normenkontrollklage des Eigentümers eines im Plangebiet gelegenen Grundstücks gegen eine bauplanerische Festsetzung

  • rewis.io
  • blogspot.de (Kurzinformation und Volltext)

    Reicht das Eigentum im Plangebiet für eine Klagebefugnis gegen einen Bebauungsplan ?

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Antragsbefugnis nach § 47 Abs. 2 S. 1 Verwaltungsgerichtsordnung ( VwGO ) wegen einer möglichen Eigentumsverletzung; Normenkontrollklage des Eigentümers eines im Plangebiet gelegenen Grundstücks gegen eine bauplanerische Festsetzung

  • datenbank.nwb.de

    Revisionszulassung wegen Divergenz; Betroffenheit eines Grundstückseigentümers durch Bebauungsplan; Antragsbefugnis

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2018, 814
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (18)

  • VGH Baden-Württemberg, 09.12.2020 - 3 S 1749/16

    M. gegen Stadt Bad Dürrheim wegen Ungültigkeit des Bebauungsplans und örtlichen

    Die Antragsbefugnis wegen einer möglichen Eigentumsverletzung ist grundsätzlich zu bejahen, wenn sich - wie hier - der Eigentümer eines im Plangebiet gelegenen Grundstücks gegen eine bauplanerische Festsetzung wendet, die unmittelbar sein Grundstück betrifft (vgl. BVerwG, Beschluss vom 31.01.2018 - 4 BN 17.17 -, BauR 2018, 814; BVerwG, Urteil vom 27.08.2020 - 4 CN 4/19 -, juris m.w.N.).
  • VGH Baden-Württemberg, 13.05.2020 - 3 S 3137/19

    Rechtsschutzbedürfnis für vorläufige Außervollzugsetzung eines Bebauungsplans;

    Es genügt die Eigentumsbetroffenheit als solche (vgl. BVerwG, Beschl. v. 31.01.2018 - 4 BN 17.17 - BauR 2018, 814).
  • BVerwG, 25.06.2020 - 4 CN 5.18

    Antragsbefugnis; Bebauungsplanänderung; Bekanntmachung; Innenentwicklung;

    In diesem Fall kann der Eigentümer die Festsetzung gerichtlich überprüfen lassen, weil eine planerische Festsetzung Inhalt und Schranken seines Grundeigentums bestimmt (Art. 14 Abs. 1 Satz 2 GG); die (potenzielle) Rechtswidrigkeit eines derartigen normativen Eingriffs braucht der Antragsteller nicht ungeprüft hinzunehmen (BVerwG, Beschluss vom 31. Januar 2018 - 4 BN 17.17 - BauR 2018, 814 Rn. 5).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 24.02.2021 - 8 C 10349/20

    Normenkontrollverfahren gegen Landschaftsschutzgebiet in Mainz-Ebersheim

    Insoweit ist der Eigentümer grundsätzlich berechtigt, einen normativen Eingriff in das Grundeigentum durch Einleitung eines Normenkontrollverfahrens abzuwehren (vgl. BVerwG, Urteil vom 10. März 1998 - 4 CN 6.97 -, NVwZ 1998, 732 und juris, Rn. 10 f.; Beschluss vom 31. Januar 2018 - 4 BN 17.47 -, BauR 2018, 814 und juris, Rn. 5; HessVGH, Urteil vom 24. November 2006 - 7 N 1420/05 -, ZuR 2007, 156 und juris, Rn. 38; OVG Lüneburg, Urteil vom 2. November 2010 - 4 KN 230/09 -, NuR 2011, 145 und juris, Rn. 21).
  • OVG Schleswig-Holstein, 27.08.2020 - 1 KN 10/17

    Bebauungsplan Nr. 118

    In diesem Fall kann der Eigentümer die Festsetzung gerichtlich überprüfen lassen, weil eine planerische Festsetzung Inhalt und Schranken seines Grundeigentums bestimmt (Art. 14 Abs. 1 Satz 2 GG); die (potenzielle) Rechtswidrigkeit eines derartigen normativen Eingriffs braucht der Antragsteller nicht ungeprüft hinzunehmen (BVerwG, Beschluss vom 31. Januar 2018 - 4 BN 17.17 -, Rn. 5, juris).
  • BVerwG, 27.08.2020 - 4 CN 4.19

    Wiedernutzbarmachung von Flächen als Maßnahme der Innenentwicklung

    In diesem Fall kann der Eigentümer die Festsetzung gerichtlich überprüfen lassen, weil eine planerische Festsetzung Inhalt und Schranken seines Grundeigentums bestimmt (Art. 14 Abs. 1 Satz 2 GG); die potenzielle Rechtswidrigkeit eines derartigen normativen Eingriffs braucht er nicht ungeprüft hinzunehmen (BVerwG, Beschluss vom 31. Januar 2018 - 4 BN 17.17 - BauR 2018, 814 Rn. 5).
  • VGH Bayern, 05.08.2020 - 1 N 18.1535

    Aufhebung eines Bebauungsplans wegen Unvereinbarkeit mit städtebaulichen

    Wird eine von Art. 14 Abs. 1 GG geschützte Rechtsposition durch die Festsetzungen eines Bebauungsplans unmittelbar betroffen, kommt es für die Antragsbefugnis nach § 47 Abs. 2 Satz 1 BauGB nicht darauf an, ob diese Betroffenheit mehr als geringfügig, schutzwürdig oder für die Gemeinde erkennbar ist (vgl. BVerwG, B.v. 31.1.2018 - 4 BN 17.17 u.a. - BauR 2018, 814).
  • VGH Bayern, 26.11.2020 - 9 N 17.2367

    Gliederung eines Dorfgebiets

    Der Antragsteller ist Eigentümer zweier im Plangebiet gelegener Grundstücke und wendet sich (auch) gegen bauplanerische Festsetzungen, die unmittelbar im Zusammenhang mit seinen Grundstücken stehen (vgl. BVerwG, B.v. 31.1.2018 - 4 BN 17.17 - juris Rn. 5 m.w.N.).
  • VGH Bayern, 26.04.2018 - 9 N 14.1175

    Bebauungsplan, Einbeziehung, Innenentwicklung, Außenbereichsflächen

    Die Antragsbefugnis nach § 47 Abs. 2 Satz 1 VwGO wegen einer möglichen Eigentumsverletzung ist grundsätzlich zu bejahen, wenn sich der Eigentümer eines im Plangebiet gelegenen Grundstücks gegen eine bauplanerische Festsetzung wendet, die unmittelbar sein Grundstück betrifft (BVerwG, B.v. 31.1.2018 - 4 BN 17.17 - juris Rn. 5 m.w.N.).
  • VGH Bayern, 28.07.2020 - 9 N 16.2497

    Festsetzung privater Grünflächen mit der Zweckbestimmung Ortsrandgestaltung und

    Der Antragsteller ist hier aber Eigentümer zweier im Plangebiet gelegener Grundstücke und wendet sich (auch) gegen bauplanerische Festsetzungen, die unmittelbar seine Grundstücke betreffen (vgl. BVerwG, B.v. 31.1.2018 - 4 BN 17.17 - juris Rn. 5 m.w.N.).
  • VGH Bayern, 28.02.2018 - 9 N 14.2265

    Normenkontrolle gegen Bebauungsplan

  • VGH Bayern, 26.04.2018 - 9 N 14.269

    Normenkontrollantrag gegen den Bebauungsplan

  • VGH Bayern, 26.04.2018 - 9 N 14.1134

    Unwirksamkeit eines Bebauungsplans

  • VGH Bayern, 28.02.2018 - 9 N 14.2266

    Bebauungsplan wird den Bedürfnissen des Planungsgebiets gerecht -

  • VGH Bayern, 27.06.2019 - 9 N 12.2648

    Unwirksamkeit des Bebauungs- und Grünordnungsplans

  • VGH Bayern, 10.07.2019 - 9 N 14.2525

    Bebauungsplanverfahren, Bebauungsplanänderung, Änderungsbebauungsplan,

  • VGH Bayern, 21.07.2020 - 9 N 17.781

    Überplanung einer Tongrube als Erholungsgebiet und Anschauungsobjekt für

  • VGH Bayern, 21.07.2020 - 9 N 17.937

    Normenkontrollantrag gegen Baugenehmigung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht