Rechtsprechung
   BVerwG, 31.03.1998 - 4 BN 4.98   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1998,1459
BVerwG, 31.03.1998 - 4 BN 4.98 (https://dejure.org/1998,1459)
BVerwG, Entscheidung vom 31.03.1998 - 4 BN 4.98 (https://dejure.org/1998,1459)
BVerwG, Entscheidung vom 31. März 1998 - 4 BN 4.98 (https://dejure.org/1998,1459)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,1459) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis

    Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme; städtebaulicher Entwicklungsbereich; Enteignungsvoraussetzungen; Enteignungsbefugnis; Planungsalternativen; Alternativstandort; Abwägung; Fehlgewichtigung; aktenwidrige Sachverhaltsfeststellung.

  • Wolters Kluwer

    Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme - Städtebaulicher Enwicklungsbereich - Enteignungsvoraussetzungen - Enteignungsbefugnis - Planungsalternativen - Alternativstandort - Abwägung - Fehlgewichtigung - Aktenwidrige Sachverhaltsfeststellung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Bauplanungsrecht - Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme; städtebaulicher Entwicklungsbereich; Enteignungsvoraussetzungen; Enteignungsbefugnis; Planungsalternativen; Alternativstandort; Abwägung; Fehlgewichtung; aktenwidrige Sachverhaltsfeststellung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme (IBR 1998, 266)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 1998, 544
  • NJ 1998, 491
  • DVBl 1998, 909 (Ls.)
  • DÖV 1998, 603
  • BauR 1998, 642 (Ls.)
  • BauR 1998, 751
  • ZfBR 1998, 252
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • BVerfG, 02.06.2008 - 1 BvR 349/04

    Verletzung von Art 14 Abs 1 S 1 GG, Art 14 Abs 3 S 1 GG durch Entwicklungssatzung

    Die Prüfung der Enteignungsvoraussetzungen wird, auch wenn sie zu diesem Zeitpunkt nicht schon für jedes Grundstück abschließend beurteilt werden können, auf den Zeitpunkt der förmlichen Festlegung des Entwicklungsbereichs vorverlagert (vgl. BVerwG, Beschluss vom 31. März 1998 - BVerwG 4 BN 4.98 - Buchholz 406.11, § 165 BauGB Nr. 1; Urteil vom 12. Dezember 2002 - BVerwG 4 CN 7.01 - BVerwGE 117, 248 ).
  • BVerwG, 27.05.2004 - 4 BN 7.04

    Abschöpfung; Arbeitsstätte; Bodenwerterhöhung; Durchführung;

    Der beschließende Senat hat in zahlreichen Entscheidungen im Einzelnen begründet, dass § 169 Abs. 3 BauGB, der im städtebaulichen Entwicklungsbereich nach Erlass der Entwicklungssatzung die Enteignung zugunsten der Gemeinde zur Erfüllung ihrer städtebaulichen Aufgaben auch ohne Bebauungsplan eröffnet, im Hinblick auf Art. 14 Abs. 3 Satz 1 und 2 GG verfassungsrechtlich unbedenklich ist (Beschluss vom 31. März 1998 BVerwG 4 BN 4.98 Buchholz 406.11 § 165 BauGB Nr. 1; Urteil vom 3. Juli 1998 BVerwG 4 CN 5.97 Buchholz 406.11 § 165 BauGB Nr. 4; Beschluss vom 16. Februar 2001 BVerwG 4 BN 55.00 Buchholz 406.11 § 165 BauGB Nr. 9; Beschluss vom 5. August 2002 BVerwG 4 BN 32.02 Buchholz 406.11 § 165 BauGB Nr. 11; Urteil vom 12. Dezember 2002 BVerwG 4 CN 7.01 Buchholz 406.11 § 165 BauGB Nr. 12).

    Dabei kann allerdings die Entscheidung des Satzungsgebers, die beabsichtigte Maßnahme diene dem Wohl der Allgemeinheit, nicht mehr grundsätzlich in Frage gestellt werden (vgl. hierzu BVerwG, Beschluss vom 31. März 1998 BVerwG 4 BN 4.98 a.a.O., S. 4, sowie den Beschluss des BVerfG vom 4. Juli 2002 a.a.O., S. 1467 f.).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.12.2008 - 10 D 104/06

    Antragsbefugnis des Mieters im Normenkontrollverfahren?

    BVerwG, Beschluss vom 31.3.1998 - 4 BN 4.98 -, BRS 60 Nr. 227.

    BVerwG, Beschluss vom 31.3.1998 - 4 BN 4.98 - und Urteil vom 3.7.1998 - 4 CN 5.97 -, jeweils a. a. O. .

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.11.2003 - 10a D 124/01
    Dies entspricht der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts, vgl. Beschluss vom 31. März 1998 - 4 BN 4.98 -, BRS 60 Nr. 227, wonach in diesen Fällen das Gemeinwohlerfordernis indiziert wird, sofern nicht entgegenstehende Umstände ersichtlich sind.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 31. März 1998 - 4 BN 4.98 -, .a.a.O.; Urteil vom 3. Juli 1998 - 4 CN 5.97 -, a.a.O.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 13.10.2011 - 2 D 86/09

    Stadt Attendorn obsiegt im Streit um Entwicklungssatzung für Industriegebiet

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 31. März 1998 4 BN 4.98 -, BRS 60 Nr. 227 = juris Rn. 11.

    - 4 CN 5.97 - , BRS 60 Nr. 229 = juris Rn. 51; Beschluss vom 31. März 1998 - 4 BN 4.98 -, BRS 60 Nr. 227 = juris Rn. 14.

  • VGH Baden-Württemberg, 08.07.2010 - 5 S 3092/08

    Zur Frage der sanierungsrechtlichen Genehmigungsbedürftigkeit und -fähigkeit

    Denn dies änderte nichts daran, dass es sich um rechtlich voneinander unabhängige Satzungen handelt (vgl. OVG Berlin, Urt. v. 20.02.1987 - 2 A 4.83 -, BRS 47 Nr. 213; BayVGH, Urt. v. 14.12.1981 - Az. 14 N 81 A.272 -, BayVB1 1982, 468; Fislake, in: Berliner Kommentar, BauGB, 3. Aufl. 2002, § 143 Rdn. 18; Köhler, in: Schrödter, BauGB, 7. Aufl. 2006, § 143 Rdn. 16; Krautzberger, a.a.O., § 142 Rdn. 18), an die unterschiedliche formelle und materielle Anforderungen zu stellen sind, und die deshalb aus sich heraus zu beurteilen sind (vgl. OVG NW, Urt. v. 10.03.1980, a.a.O.; zum Verhältnis von Bebauungsplan und Entwicklungssatzung BVerwG, Beschl. v. 31.03.1998 - 4 BN 5.98 - u. Beschl. v. 31.03.1998 - 4 BN 4.98 -), wobei für die Beurteilung auch noch unterschiedliche Zeitpunkte maßgebend sind (vgl. § 214 Abs. 3 Satz 1 BauGB).
  • VerfGH Bayern, 13.03.2008 - 12-VII-06

    Popularklage gegen Entwicklungssatzung

    Die Entwicklungssatzung bestimmt mit Bindungswirkung für ein nachfolgendes Enteignungsverfahren, dass das Wohl der Allgemeinheit den Eigentumsentzug generell rechtfertigt (vgl. BVerfG DVBl 2002, 1467; BVerwG vom 15.1.1982 = DVBl 1982, 537/539; BVerwG vom 31.3.1998 = DÖV 1998, 603).

    b) Wegen der enteignungsrechtlichen Vorwirkung ist nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts die Zulässigkeit von Entwicklungssatzungen nach Art. 14 Abs. 3 GG zu beurteilen (vgl. BVerfG vom 24.3.1987 = BVerfGE 74, 264/282; BVerfG DVBl 2002, 1467; BVerwG DÖV 1998, 603).

  • BVerwG, 08.07.1998 - 4 BN 22.98

    Städtebaulicher Entwicklungsbereich; bebauter Bereich; Umstrukturierung;

    Diese Voraussetzung liegt nicht ausnahmslos schon dann vor, wenn die Maßnahme der Deckung eines erhöhten Bedarfs an Wohn- und Arbeitsstätten oder der Wiedernutzung brachliegender Flächen dient; vielmehr werden durch diese Regelbeispiele nur die wichtigsten Anwendungsfälle gekennzeichnet, bei denen das Gemeinwohlerfordernis gegeben sein kann (BVerwG, Beschluß vom 31. März 1998 - BVerwG 4 BN 4.98 - Beschlußabdruck S. 6 ).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.04.2002 - 7a D 213/97

    Normenkontrollantrag gegen die Satzung einer Gemeinde über die förmliche

    Dies entspricht der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts, vgl. Beschluss vom 31. März 1998 - 4 BN 4.98 -, BRS 60 Nr. 227 (S. 795), wonach in diesen Fällen das Gemeinwohlinteresse indiziert wird, sofern nicht entgegenstehende Umstände ersichtlich sind.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 31. März 1998 - 4 BN 4.98 -, BRS 60 Nr. 227; Urteil vom 3. Juli 1998 - 4 CN 5.97 -, BRS 60 Nr. 229 (S. 816).

  • BVerwG, 31.03.1998 - 4 BN 5.98

    Städtebauliche Entwicklungssatzung; Bebauungsplan; Angebotsplanung; negative

    Ein Bebauungsplan muß nicht deshalb wegen Verstoßes gegen das Abwägungsgebot nichtig sein, weil die Durchführung der mit seinen Festsetzungen ermöglichten Maßnahmen nicht im Sinne des § 165 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 BauGB vom Wohl der Allgemeinheit erfordert wird und eine für seinen Geltungsbereich zugleich beschlossene Entwicklungssatzung (§ 165 Abs. 6 BauGB) aus diesem Grunde nichtig ist (vgl, hierzu Beschluß des Senats vom 31. März 1998 - BVerwG 4 BN 4.98 -).
  • BVerwG, 06.02.2006 - 4 BN 3.06

    Durchgangsenteignung; Enteignungszweck; Entwicklungsbereich; Entwicklungssatzung;

  • OVG Niedersachsen, 28.11.2000 - 1 K 3479/99

    Strukturelle Gründe für eine städtebauliche Entwicklungsmaßnahme

  • OVG Rheinland-Pfalz, 11.11.2004 - 1 C 11712/02

    Im IKEA-Streit vor dem OVG siegt die Stadt Koblenz

  • VGH Baden-Württemberg, 02.03.2006 - 3 S 2468/04

    Wohl der Allgemeinheit, Erhöhter Wohnstättenbedarf, Enteignung,

  • OVG Berlin-Brandenburg, 18.07.2016 - 2 A 13.14

    Normenkontrollantrag; Entwicklungssatzung; Antragsbefugnis von Käuferinnen von

  • VGH Baden-Württemberg, 16.09.1998 - 8 S 3120/97

    Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme - Normenkontrolle einer

  • OVG Rheinland-Pfalz, 31.01.2001 - 8 C 10001/98
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht