Rechtsprechung
   BayObLG, 06.12.1996 - 1Z BR 101/96   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1996,3911
BayObLG, 06.12.1996 - 1Z BR 101/96 (https://dejure.org/1996,3911)
BayObLG, Entscheidung vom 06.12.1996 - 1Z BR 101/96 (https://dejure.org/1996,3911)
BayObLG, Entscheidung vom 06. Dezember 1996 - 1Z BR 101/96 (https://dejure.org/1996,3911)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,3911) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Internationale Zuständigkeit deutscher Gerichte; Geltung des Grundsatzes der perpetuatio fori in der freiwilligen Gerichtsbarkeit; Anwendung israelischen Sachrechts; Verlegung des gewöhnlichen Aufenthalts eines nichtehelichen Kindes von Deutschland nach Israel; Rechtsgeschäftliche Übertragung der elterlichen Sorge auf dritte Personen; Voraussetzungen der Beiordnung eines Vormunds nach israelischem Recht; Auferlegung von Gerichtsgebühren; Einlegung eines Rechtsmittels im vermeintlichen Interesse eines Kindes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 1997, 959
  • Rpfleger 1997, 259
  • Rpfleger 1997, 260



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Bamberg, 24.11.1999 - 2 UF 206/99

    Vollstreckung US-amerikanischer Umgangsrechtsentscheidung - internationale

    Die wohl überwiegende Meinung lehnt dies ab (BayObLG, FamRZ 1997, 959, 960; OLG Stuttgart, FamRZ 1989, 1110, 1111; OLG Hamm, FamRZ 1991, 1346 ; MünchKomm/Siehr, BGB , 2. Aufl., Art. 19 EGBGB Rdn. 35 und 38).

    Die internationale Zuständigkeit deutscher Gerichte wäre folglich dann gegeben, wenn das Kind deutscher Staatsangehöriger wäre und zwar selbst dann, wenn es seinen gewöhnlichen Aufenthalt nicht in Deutschland hätte (BayObLG, FamRZ 1997, 959, 960; Bumiller/Winkler, FGG ; 7. Aufl., § 43 Rdn. 7; Keidel/Kunze/Winkler, FGG , 14. Aufl., § 43 Rdn. 21 m.N.).

  • KG, 05.11.1997 - 3 UF 5133/97

    Antrag auf Übertragung der alleinigen elterlichen Sorge; Elterliche Sorge für ein

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht