Rechtsprechung
   BayObLG, 14.12.1995 - 2Z BR 127/95   

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Löschung einer Grunddienstbarkeit durch Übertragung eines Grundstücks im Wege eines gutgläubigen Erwerbs und Eigentumswechsels; Grunddienstbarkeit als "Altrechtliches Stockwerks-Benutzungsrecht" mit Rang vor einem Wohnungsrecht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BayObLGZ 1995, 413



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (35)  

  • BGH, 23.07.2015 - V ZB 1/14  

    Öffentlicher Glaube des Grundbuchs: Erstreckung des gutgläubig lastenfreien

    Dazu gehört insbesondere auch die Möglichkeit eines lastenfreien gutgläubigen Erwerbs (BayObLGZ 1985, 401, 402; 1995, 413, 416; KG, Rpfleger 1973, 21, 23).
  • BGH, 21.10.2011 - V ZR 10/11  

    Grundbuchverfahrensrecht: Erlöschen einer im Servitutenbuch einer

    Eine Eintragung einer Grunddienstbarkeit im Bestandsverzeichnis wäre zwar ordnungswidrig, berührte aber deren Wirksamkeit nicht (BayObLGZ 1995, 413, 420).
  • OLG München, 23.09.2008 - 34 Wx 25/08  

    Grundbuchberichtigung: Voraussetzungen einer Berichtigung hinsichtlich eines

    Umgekehrt schließt die Eintragung eines Rechts im Bestandsverzeichnis es nicht aus, dass es am öffentlichen Glauben des Grundbuchs teilhat (BayObLGZ 1995, 413/417; 1967, 397/402).

    Ganz entfernt liegende, bloß theoretische Möglichkeiten brauchen jedoch nicht widerlegt zu werden (BayObLGZ 1995, 413/415 f. m.w.N.; Demharter § 22 Rn. 37).

    (3) Im Übrigen gilt die Vermutung des § 891 Abs. 1 BGB, wonach das eingetragene Recht mit dem eingetragenen Gegenstand und Inhalt als bestehend gilt, auch für das Grundbuchamt (vgl. BayObLGZ 1995, 413/417 f.; Demharter Anhang zu § 13 Rn. 15 f.).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht