Rechtsprechung
   BayObLG, 20.06.1974 - BReg. 2 Z 22/74   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1974,6900
BayObLG, 20.06.1974 - BReg. 2 Z 22/74 (https://dejure.org/1974,6900)
BayObLG, Entscheidung vom 20.06.1974 - BReg. 2 Z 22/74 (https://dejure.org/1974,6900)
BayObLG, Entscheidung vom 20. Juni 1974 - BReg. 2 Z 22/74 (https://dejure.org/1974,6900)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1974,6900) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anbringen einer Treppe an einer Wohnung einer Eigentümergemeinschaft ohne einstimmigen Beschluss

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • AG München - 21 U II 112/73
  • LG München I - 36 T 254/73
  • BayObLG, 20.06.1974 - BReg. 2 Z 22/74

Papierfundstellen

  • MDR 1974, 936
  • BayObLGZ 1974, 269
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (25)

  • OLG München, 23.09.2011 - 34 Wx 247/11

    Wohnungseigentum: Begründung eines Sondernutzungsrechts an einem Balkon

    2.Indessen folgt der Senat der ganz herrschenden Meinung, dass ein Balkon als durch eine Brüstung begrenzter Raum sondereigentumsfähig ist (BayObLGZ 1974, 269/271; auch Senat vom 30.1.2007, 34 Wx 116/06 = NZM 2007, 369; Bärmann/Armbrüster WEG 11. Aufl. § 5 Rn. 55; Timme/Kesseler WEG § 5 Rn. 65; Vandenhouten in Niedenführ/Kümmel/Vandenhouten WEG 9. Aufl. § 5 Rn. 13).
  • BayObLG, 06.02.1986 - BReg. 2 Z 70/85

    Sondereigentum an Kraftfahrzeugstellplätzen im Freien

    Die Regelung des § 22 Abs. 1 Satz 1 WEG ist abdingbar (BGH MDR 1970, 753; BayObLGZ 1974, 269/272; OLG Stuttgart WEM 1980, 38; Weitnauer § 22 RdNr. 1) und sie ist im vorliegenden Fall in der Gemeinschaftsordnung, der Vereinbarungscharakter zukommt, in zulässiger Weise abbedungen worden.
  • BayObLG, 25.09.2003 - 2Z BR 161/03

    Voraussetzungen für einen Stimmrechtsausschluss bei begünstigender Baumaßnahme -

    Der Senat hält deshalb an seiner früheren Rechtsprechung (vgl. BayObLGZ 1974, 269/273), nach der der betroffene Wohnungseigentümer bei der Beschlussfassung über die Genehmigung baulicher Veränderungen ausgeschlossen ist, nicht mehr fest (offengelassen in BayObLG NZM 2000, 291 f.; siehe auch BayObLG WE 1998, 75 f. zur Nutzungsänderung).
  • OLG Hamm, 30.07.2019 - 24 U 6/18

    Rückabwicklung eines notariellen Kaufvertrags nach erklärtem Rücktritt

    Hieraus folgt, dass die Außenwände und sonstige Außenbestandteile (vgl. Bayerisches Oberstes Landesgericht, Beschluss vom 20. Juni 1974 - BReg 2 Z 22/74 - zitiert nach juris) und Verkleidungen der Balkone gemeinschaftliches Eigentum sind, weil sie zur Gebäudefassade gehören (vgl. Bayerisches Oberstes Landesgericht, Beschluss vom 04. September 2003 - 2Z BR 114/03 - zitiert nach juris; Bärmann/Pick, in: Bärmann/Pick, Wohnungseigentumsgesetz, 19. Auflage 2010, § 5 WEG Rn. 13; Keil, in: Herberger/Martinek/Rüßmann/Weth/Würdinger zitiert nach jurisPK-BGB, 8. Aufl. 2017, § 5 WEG Rn. 20).
  • BayObLG, 22.06.1995 - 2Z BR 48/95

    Aufgaben des Verwaltungsbeirats

    Dahinstehen kann, ob die Anbringung der Fahrradwandhalter eine bauliche Veränderung im Sinne des § 22 Abs. 1 WEG darstellt, die über die ordnungsgemäße Instandhaltung oder Instandsetzung des gemeinschaftlichen Eigentums hinausgeht und deshalb der Zustimmung aller Wohnungseigentümer bedarf; denn die Regelung des § 22 WEG ist abdingbar (BayObLGZ 1974, 269/272; BayObLG ZMR 1989, 347).
  • BGH, 18.12.1986 - VII ZR 305/85

    Rechtskraft eines einer Teilklage stattgebenden Urteils

    Dementsprechend gehören Balkonaußenwände, Balkondecken und die Bodenplatte einschließlich Isolierschicht zwingend zum Gemeinschaftseigentum (vgl. BayObLGZ 1974, 269, 271; 1982, 203, 209; OLG Düsseldorf, Der Wohnungseigentümer 1979, 128; Augustin in BGB-RGRK, 12. Aufl., § 5 WEG Rdn. 24, 28; Weitnauer, WEG, 6. Aufl., § 5 Rdn. 8; vgl. a. Bärmann/Pick/Merle, WEG, 5. Aufl., § 5 Rdn. 27 u. Röll in MünchKomm., 2. Aufl., § 5 WEG Rdn. 3, 26).
  • BayObLG, 30.03.1990 - BReg. 2 Z 31/90

    Anfechtung von Beschlüssen einer Eigentümerversammlung

    Soweit die Teilungserklärung die Balkonbrüstungen dem Sondereigentum zuweist, ist dies unwirksam, weil ein Verstoß gegen die zwingende Vorschrift des § 5 Abs. 1 WEG vorliegt (so BayObLGZ 1974, 269/271; Weitnauer § 5 Rn. 1; Palandt/Bassenge 49. Aufl. § 5 WEG Anm. 1 a; Augustin WEG § 5 Rn. 1; offengelassen in BayObLGZ 1982, 203/209).
  • OLG Hamm, 02.05.2006 - 15 W 35/06

    Anfechtung eines Beschlusses der Wohnungseigentümerversammlung über

    Dabei ist auch zu berücksichtigen, dass die Balkonaußenwände und -brüstungen gemäß § 5 Abs. 1 und Abs. 2 WEG zwingend gemeinschaftliches Eigentum sind (vgl. BGH NJW 1985, 1551; BayObLGZ 1974, 269/271 f.).
  • BayObLG, 11.12.1980 - BReg. 2 Z 74/79

    Wohnungseigentum; Wohnungseigentümer; Beschluß; Instandhaltung; Instandsetzung;

    Gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 WEG können bauliche Veränderungen und Aufwendungen, die über die ordnungsmäßige Instandhaltung oder Instandsetzung des gemeinschaftlichen Eigentums hinausgehen, nicht nach § 21 Abs. 3 WEG (mit Stimmenmehrheit) beschlossen oder gemäß § 21 Abs. 4 WEG verlangt werden, bedürfen also - mit Ausnahme der in § 22 Abs. 1 Satz 2 WEG geregelten Fälle - der Zustimmung aller Wohnungseigentümer (BGHZ 73, 196/198; BayObLGZ 1974, 269/272 sowie Senatsbeschluß vom 1.7.1980 BReg. 2 Z 23/79).
  • BayObLG, 15.12.1981 - BReg. 2 Z 89/81

    Zur Zulässigkeit von Mitsondereigentum

    Hieran hat der Senat auch in der Folgezeit uneingeschränkt festgehalten (vgl. BayObLGZ 1974, 269 /271; zuletzt BayObLG Rpf leger 1980, 477 f. = DNotZ 1981, 123 /124 [= MittBayNot 1980, 212 ]; BayObIG DWE 1981, 27 /29 = MDR 1981, 145; jew.m.Nachw.).
  • LG Konstanz, 23.08.2006 - 62 T 204/05

    Majorisierung von Stimmen bei der Verwalterwahl

  • BayObLG, 01.02.2001 - 2Z BR 68/00

    Bauliche Veränderung des Gemeinschaftseigentums

  • BayObLG, 30.10.1996 - 2Z BR 64/96
  • BayObLG, 15.02.1984 - BReg. 2 Z 111/83

    Anspruch gegen einen Wohnungseigentümer auf Abriß einer auf seinem Balkon

  • OLG Hamm, 05.02.1980 - 15 W 277/79

    Ungültigerklärung eines Beschlusses der Wohnungseigentümerversammlung;

  • OLG Hamm, 26.06.1987 - 15 W 438/85

    Anspruch gegen einen Wohnungseigentümer auf Wiederanbringung der von ihm

  • BayObLG, 19.08.1999 - 2Z BR 44/99

    Erlöschen einer vom Verwalter im Namen der Wohnungseigentümer erteilten

  • BayObLG, 30.04.1982 - BReg. 2 Z 67/81

    Anfechtung des Beschlusses einer Wohnungseigentümerversammlung; Putz und die

  • KG, 15.02.1988 - 24 W 4716/87

    Keine Berechtigung einzelner Wohnungseigentümer zum Anbringen politischer

  • BayObLG, 04.10.1982 - BReg. 2 Z 35/82

    Wohnungseigentümer; Einbau; Bauliche Veränderung; Dachgeschoß; Dachfenster;

  • BayObLG, 30.10.1979 - BReg. 2 Z 28/78

    Wohnungseigentum; Wohnungseigentümer; Verwalter; Vollstreckungsbescheid;

  • BayObLG, 01.10.1980 - BReg. 2 Z 43/79

    Voraussetzungen für die Statthaftigkeit einer sofortigen Beschwerde;

  • BayObLG, 01.07.1980 - BReg. 2 Z 23/79

    Voraussetzungen für die Statthaftigkeit einer sofortigen weiteren Beschwerde;

  • BayObLG, 05.12.1991 - BReg. 2 Z 109/91

    Geltendmachung von Ansprüchen eines anderen Wohnungseigentümers in gewillkürter

  • BayObLG, 08.04.1981 - BReg. 2 Z 35/80

    Abgrenzung einer bauliche Veränderung des gemeinschaftlichen Eigentums von einer

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht