Rechtsprechung
   BayObLG, 23.09.2004 - 6St ObWs 3/04 (11)   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,6264
BayObLG, 23.09.2004 - 6St ObWs 3/04 (11) (https://dejure.org/2004,6264)
BayObLG, Entscheidung vom 23.09.2004 - 6St ObWs 3/04 (11) (https://dejure.org/2004,6264)
BayObLG, Entscheidung vom 23. September 2004 - 6St ObWs 3/04 (11) (https://dejure.org/2004,6264)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,6264) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW
  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Auswahlermessen des Vorsitzenden bei Beiordnung des auswärtigen Wahlverteidigers als Pflichtverteidiger - Kosten- und Auslagenentscheidung im Beschwerdeverfahren zur Pflichtverteidigerbestellung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Recht des Angeklagten auf Beiordnung seines auswärtigen Wahlverteidigers als Pflichtverteidiger; Beschränkung des Auswahlermessens des Vorsitzenden auf die Beiordnung; Rechtsmittel gegen die ablehnende Entscheidung des Gerichts; Darlegung eines besonderen Vertrauensverhältnisses durch den Angeklagten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Hamm, 22.01.2009 - 5 Ws 300/08

    Haftbeschwerde; Kostenentscheidung,; Freispruch; Kostentragungspflicht

    Die in Rechtsprechung und Schrifttum vorherrschende Auffassung nimmt demgegenüber an, dass jedenfalls die in Zwischenverfahren getroffenen Beschwerdeentscheidungen im Hinblick auf § 473 StPO auch eine Kosten- und Auslagenentscheidung beinhalten müssen (zu vgl. BGH NJW 2007, 3652, 3655; StV 2004, 143; BayObLG StV 2006, 6; OLG Oldenburg, Nds. RPfl. 2007, 384; OLG Stuttgart, NJ 1997, 503; Die Justiz 1979, 236; OLG Zweibrücken, Beschluss vom 5. Juni 2001 - 1 Ws 305/01 - bei juris).
  • LG München II, 10.07.2018 - 2 Qs 19/18

    Pflichtverteidigerbestellung bei Aussage-gegen-Aussage-Konstellation

    Bei der Beschwerdeentscheidung gegen die Ablehnung einer Pflichtverteidigerbestellung handelt es sich - nach von der Kammer als überzeugend angesehener Auffassung (vgl. BayObLG, StV 2006, 6) - um eine verfahrensabschließende Entscheidung, die der Kostenentscheidung bedarf.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht