Rechtsprechung
   BayObLG, 24.02.2000 - 1Z BR 80/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,7913
BayObLG, 24.02.2000 - 1Z BR 80/99 (https://dejure.org/2000,7913)
BayObLG, Entscheidung vom 24.02.2000 - 1Z BR 80/99 (https://dejure.org/2000,7913)
BayObLG, Entscheidung vom 24. Februar 2000 - 1Z BR 80/99 (https://dejure.org/2000,7913)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,7913) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Rechtliche Mehrdeutigkeit eines Testaments; Auslegungsbedürftigkeit des Inhalts eines formwirksamen Testaments; Auslegung eines Testaments; Abgrenzung des Vorliegens einer Erbeinsetzung von Vermächtnissen; Anspruch auf rechtliches Gehör

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Abgrenzung von Erbeinsetzung und Vermächtnis

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2000, 1458
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Zweibrücken, 07.03.2002 - 3 W 14/02

    Betreuungsverfahren: Vorrang des Vorschlags des Betreuten für die

    Das Gleiche muss nach Auffassung des Senats auch in Fällen wie dem hier zu entscheidenden gelten, weil die durch den Pflichtverstoß des Gerichts verursachte Beweisnot des Bürgers - im Blick auf die Bedeutung des Grundrechts aus Art. 103 Abs. 1 GG - nicht zu dessen Lasten gehen kann (ebenso BayVerfGH aaO; vgl. auch BayOblG, Beschluss vom 24. Februar 2000 - 1Z BR 80/99 - zu einem Fall, in dem die Kenntnisnahme durch die erkennenden Richter ungeklärt blieb).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht