Rechtsprechung
   BayObLG, 25.02.2003 - 4St RR 17/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,6281
BayObLG, 25.02.2003 - 4St RR 17/03 (https://dejure.org/2003,6281)
BayObLG, Entscheidung vom 25.02.2003 - 4St RR 17/03 (https://dejure.org/2003,6281)
BayObLG, Entscheidung vom 25. Februar 2003 - 4St RR 17/03 (https://dejure.org/2003,6281)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,6281) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Judicialis

    BtMG § 29 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1; ; BtMG § 29a Abs. 1 Nr. 2; ; BtMG § 30 Abs. 1 Nr. 4; ; StGB § 46; ; StGB § 52

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Betäubungsmittelstrafrecht: Einfuhr von Betäubungsmitteln durch Körperschmuggel - Berücksichtigung der Selbstgefährdung bei der Strafzumessung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Bewertung der kriminellen Energie eines Rauschgiftkuriers; Vollendete Einfuhr von Betäubungsmitteln; Gesundheitliches Eigenrisiko durch Verschlucken von Betäubungsmittelpresslingen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • StV 2003, 623 (Ls.)
  • BayObLGSt 2003, 12
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Hamburg, 23.11.2007 - 1 Ss 129/07

    Betäubungsmittelstrafrecht: Abgrenzung zwischen Erwerb und Besitz einerseits und

    Entgegen der Auffassung des Amtsgerichts werden die dem straflosen Konsum vorausgehenden Tathandlungen des Erwerbes und des Besitzes nicht sanktioniert, soweit sie, sondern weil sie die Gefahr der Drogenweitergabe und damit der Gefährdung Dritter bergen (vgl. BayObLGSt 2003, 12, 14; Körner, a.a.O., Rdn. 1391; Weber, a.a.O., Rdn. 827).
  • OLG München, 01.12.2005 - 4St RR 234/05

    Täterschaftliches Handeltreiben bei eigenverantwortlichem Drogentransport im

    Darauf, ob er während des Zwischenaufenthalts eine konkrete Zugriffsmöglichkeit auf das im Körper befindliche Rauschgift hatte, kommt es nicht an (BayObLGSt 2003, 12/13 f.; Weber BtMG 2. Aufl. § 29 Rn. 449).

    Dass der Angeklagte das Rauschgift im Körper über die Grenze transportierte, ist ein Umstand, dem im Rahmen des Kurierdienstes erhebliche Bedeutung zukommt; bereits dies spricht gegen die Annahme einer lediglich untergeordneten Rolle des Angeklagten (BayObLGSt 2003, 12/14).

  • LG Landshut, 02.08.2005 - 5 Ns 46 Js 25630/04

    Betäubungsmittelstrafrecht: Körperschmuggel als Einfuhr und täterschaftliches

    Nach Auffassung der Kammer ist der Tatbestand der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge erfüllt, nicht der Tatbestand der Durchfuhr, da sich das transportierte Rauschgift im Körper des Angeklagten befunden und er daher bei der Einreise Verfügungsmacht über die Drogen hatte (vgl. Beschluss des Bayer. Obersten Landesgerichts vom 25.02.2003, Az. 4 St RR 17/03 mit weiterem Nachweis).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht