Rechtsprechung
   EGMR, 05.12.2002 - 53871/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,13382
EGMR, 05.12.2002 - 53871/00 (https://dejure.org/2002,13382)
EGMR, Entscheidung vom 05.12.2002 - 53871/00 (https://dejure.org/2002,13382)
EGMR, Entscheidung vom 05. Dezember 2002 - 53871/00 (https://dejure.org/2002,13382)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,13382) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Individualbeschwerde einer mit einer Spende der PDS begünstigten Religionsgemeinschaft gegen die Bundesrepublik Deutuschland wegen der Anordnung der Treuhandverwaltung über diese Spende nach der Wiedervereinigung; Begriff und Grenzen des "Eigentums" im Sinne des Artikels ...

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    ISLAMISCHE RELIGIONSGEMEINSCHAFT e. V. contre l'ALLEMAGNE

    Protokoll Nr. 1 Art. 1, Protokoll Nr. 1 Art. 1 Abs. 2, Art. 9, Art. 9 Abs. 1, Art. 14 MRK
    Irrecevable (französisch)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    ISLAMISCHE RELIGIONSGEMEINSCHAFT E.V. v. GERMANY

    Protokoll Nr. 1 Art. 1, Protokoll Nr. 1 Art. 1 Abs. 2, Art. 9, Art. 9 Abs. 1, Art. 14 MRK
    Inadmissible (englisch)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 2004, 669
  • NVwZ 2004, 967 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • LG München I, 20.01.2011 - 5 HKO 18800/09

    Anfechtungsklage hinsichtlich des Squeeze out-Beschlusses wegen Verletzung des

    Die demgemäß vorzunehmende Prüfung, ob mit dem Ziel des Eingriffs ein allgemeines Interesse verfolgt wird (vgl. hierzu nur EMRK NJW 2001, 1558, 1559; NJW 2004, 669, 670 = VIZ 2004, 82), muss wegen des Ziels der Stabilisierung des Finanzmarktes aus den Bereits oben genannten Gründen bejaht werden.

    Somit gewährt Art. 1 des Ersten Zusatzprotokolls den Staaten einen großen Gestaltungsspielraum sowohl in Bezug auf die Durchführungsmodalitäten als auch in der Bewertung dessen, ob die Auswirkungen im Allgemeininteresse gerechtfertigt erscheinen in dem Bestreben, die Ziele des Gesetzes zu verwirklichen (vgl. EGMR NJW 2001, 1558, 1559; NJW 2004, 669, 670 f. = VIZ 2004, 84, 85; Mayer-Ladewig, EMRK, a.a.O., Rdn. 34 zu Art. 1 Zusatzprotokoll).

  • BVerwG, 14.10.2004 - 6 B 6.04

    DDR; Parteien; verbundene juristische Personen; Treuhandvertrag; Vertragsrecht

    Das alles deutet jedenfalls nicht auf ein enges Verständnis des Begriffs der verbundenen Organisationen hin (vgl. zum Ganzen auch EGMR, Urteil der III. Sektion vom 5. Dezember 2002 - 53871/00 - NJW 2004, 669).
  • BVerwG, 14.10.2004 - 3 B 7.04

    Zulassung zur Revision - Begrüudung einer Revision mit der Beschwerde -

    Das alles deutet jedenfalls nicht auf ein enges Verständnis des Begriffs der verbundenen Organisationen hin (vgl. zum Ganzen auch EGMR, Urteil der III. Sektion vom 5. Dezember 2002 - 53871/00 - NJW 2004, 669).

    Die Beschwerde führt auch das Urteil vom 10. Dezember 1998 - BVerwG 7 C 41.97 - (Buchholz 111 Art. 9 EV Nr. 8 NJW 2004, 669>) an und weist auf die Erwägung dieses Urteils hin, "eine solche, allein die zivilrechtlichen Vorgänge in den Blick nehmende Betrachtung" werde nicht der Zielsetzung des § 20 b Abs. 2 PartG-DDR gerecht, diese Vorschrift sei vielmehr "vor dem Hintergrund ihres Zwecks, das materiell rechtsstaatswidrig erlangte Altvermögen zu sichern, ... nach wirtschaftlichen Kriterien auszulegen." Diese Erwägungen des Urteils beziehen sich auf den Gedankengang in dem Urteil vom 11. März 1993 (a.a.O. S. 199), der Gegenstand der zuvor behandelten Divergenzrüge ist.

  • BVerwG, 14.10.2004 - 6 B 7.04

    Anforderungen an die Zulassung der Revision; Sicherung von Vermögenswerten von

    Das alles deutet jedenfalls nicht auf ein enges Verständnis des Begriffs der verbundenen Organisationen hin (vgl. zum Ganzen auch EGMR, Urteil der III. Sektion vom 5. Dezember 2002 53871/00 NJW 2004, 669).
  • EGMR, 30.06.2011 - 8916/05

    ASSOCIATION LES TEMOINS DE JEHOVAH c. FRANCE

    En effet, la taxation dont il s'agit a menacé la pérennité, sinon entravé sérieusement l'organisation interne, le fonctionnement de l'association et ses activités religieuses, étant observé que les lieux de culte étaient eux-mêmes visés (paragraphe 15 ci-dessus ; a contrario Islamische Religiongemeinschaft in Berlin E. V. c. Allemagne (déc.), no 53871/00, CEDH 2002-X, et Les saints monastères c. Grèce, 9 décembre 1994, § 87, série A no 301-A).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht