Rechtsprechung
   EGMR, 10.04.2012 - 9829/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,16169
EGMR, 10.04.2012 - 9829/07 (https://dejure.org/2012,16169)
EGMR, Entscheidung vom 10.04.2012 - 9829/07 (https://dejure.org/2012,16169)
EGMR, Entscheidung vom 10. April 2012 - 9829/07 (https://dejure.org/2012,16169)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,16169) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    ALI GUNES v. TURKEY

    Art. 3, Art. 35, Art. 41 MRK
    Remainder inadmissible Violation of Article 3 - Prohibition of torture (Article 3 - Degrading treatment Inhuman treatment) (Substantive aspect) Violation of Article 3 - Prohibition of torture (Article 3 - Effective investigation) (Procedural aspect) Non-pecuniary damage - award (Article 41 - Non-pecuniary damage) (englisch)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges (2)

Papierfundstellen

  • NVwZ 2013, 1599



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)  

  • BVerfG, 26.06.2014 - 2 BvR 2699/10

    Klageerzwingungsverfahren (erfolglose Verfassungsbeschwerde gegen die Einstellung

    Wirksame Ermittlungen müssen prompt, umfassend, unvoreingenommen und gründlich sein (vgl. EGMR, McCann u.a./Vereinigtes Königreich, a.a.O., Rn. 163) und darüber hinaus geeignet, zur Identifizierung und Bestrafung der verantwortlichen Person zu führen (vgl. EGMR, Entscheidung vom 20. Mai 1999, Nr. 21554/93 [richtig: 21594/93 - d. Red.] , Ogur/Türkei, NJW 2001, S. 1991 ; EGMR, Entscheidung vom 10. April 2012, Nr. 9829/07, Ali Günes/Türkei, NVwZ 2013, S. 1599, Rn. 45).
  • EGMR, 23.07.2013 - 42606/05

    IZCI v. TURKEY

    As for the Government's objection based on the issue of compensation, the Court reiterates that it has already examined and rejected similar preliminary objections made in comparable cases (see, most recently, Ali Günes v. Turkey, no. 9829/07, § 32, 10 April 2012; Pekaslan and Others v. Turkey, nos. 4572/06 and 5684/06, § 47, 20 March 2012).
  • EGMR, 22.03.2016 - 66568/09

    KARS ET AUTRES c. TURQUIE

    La Cour rappelle qu'elle a déjà eu l'occasion d'examiner la question de l'utilisation du gaz lacrymogène ou du spray au poivre dans un contexte de maintien de l'ordre public et qu'elle a souligné que pareille utilisation peut produire des effets dérangeants (Oya Ataman c. Turquie, no 74552/01, §§ 17-18, CEDH 2006-XIII, Ali Günes c. Turquie, no 9829/07, § 37, 10 avril 2012, et Petrus Iacob c. Roumanie, no 13524/05, § 33, 4 décembre 2012).
  • EGMR, 26.05.2015 - 25595/08

    SONGÜL INCE ET AUTRES c. TURQUIE

    La Cour rappelle qu'elle a déjà eu l'occasion d'examiner la question de l'utilisation du gaz lacrymogène ou du spray au poivre dans un contexte de maintien de l'ordre public et qu'elle a admis que pareille utilisation peut produire des effets dérangeants (Oya Ataman c. Turquie, no 74552/01, §§ 17-18, CEDH 2006-XIII, Ali Günes c. Turquie, no 9829/07, § 37, 10 avril 2012, et Petrus Iacob c. Roumanie, no 13524/05, §§ 33, 4 décembre 2012).
  • EGMR, 27.11.2012 - 38676/08

    DISK AND KESK v. TURKEY

    The Court recalls that it has recognised that the use of gas bombs against individuals can produce several serious health problems and expressed concern over the use of such gases in law enforcement (see Ali Günes v. Turkey, no. 9829/07, §§ 34-37, 10 April 2012).
  • VG Karlsruhe, 23.03.2016 - A 2 K 5534/15

    Unmenschliche Bestrafung; Kindesentzug durch eine Stammesgerichtsbarkeit

    Abstrakt formuliert sind unter einer menschenrechtswidrigen Schlechtbehandlung Maßnahmen zu verstehen, mit denen unter Missachtung der Menschenwürde absichtlich schwere psychische oder physische Leiden zugefügt werden und mit denen nach Art und Ausmaß besonders schwer und krass gegen Menschenrechte verstoßen wird (VGH Mannheim, Urt. v. 06.03.2013 - A 11 S 3070/11, Juris Rn. 16 unter Hinweis auf Renner/Bergmann, AuslR, 9. Aufl. 2011, § 60 AufenthG Rn. 34 f. m.w.N.; EGMR, Urt. v. 29.04.2002 - 2364/02 Rn. 52, NJW 2002, 2851; vgl. EGMR, Urt. v. 10.04.2012 -9829/07 Rn. 43, NVwZ 2013, 1599).
  • EGMR, 04.12.2012 - 13524/05

    PETRUS IACOB c. ROUMANIE

    En quantités importantes, il peut causer la nécrose des tissus des voies respiratoires ou digestives, des Å?dèmes pulmonaires ou des hémorragies internes (Oya Ataman c. Turquie, no 74552/01, §§ 17-18, CEDH 2006-XIII ; et Ali Günes c. Turquie, no 9829/07, § 37, 10 avril 2012).
  • EGMR, 17.01.2017 - 40374/11

    BOACA AND OTHERS v. ROMANIA

    In this context, there seems to be no justification for the use of tear gas and firearms (see, mutatis mutandis, Ali Günes v. Turkey, no. 9829/07, § 37-43 10 April 2012).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht