Rechtsprechung
   EGMR, 10.06.2010 - 302/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,32728
EGMR, 10.06.2010 - 302/02 (https://dejure.org/2010,32728)
EGMR, Entscheidung vom 10.06.2010 - 302/02 (https://dejure.org/2010,32728)
EGMR, Entscheidung vom 10. Juni 2010 - 302/02 (https://dejure.org/2010,32728)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,32728) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    JEHOVAH'S WITNESSES OF MOSCOW and OTHERS v. RUSSIA

    Art. 6, Art. 6 Abs. 1, Art. 9, Art. 9 Abs. 1, Art. 9 Abs. 2, Art. 11, Art. 11 Abs. 1, Art. 11 Abs. 2, Art. 41 MRK
    Violation of Art. 9 read in the light of Art. 11 Violation of Art. 11 read in the light of Art. 9 Violation of Art. 6-1 Remainder inadmissible Non-pecuniary damage - award ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • scientology-fakten.at (Nichtamtliche Pressemitteilung)

    EGMR entscheidet zugunsten der Moskauer Gemeinschaft von Jehovas Zeugen

Papierfundstellen

  • NVwZ 2011, 1506
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • BVerfG, 22.10.2014 - 2 BvR 661/12

    Vertraglich vereinbarte Loyalitätsobliegenheiten in kirchlichen

    Sie untersagt über die bereits genannten Gewährleistungsinhalte des Autonomierechts hinaus der staatlichen Gewalt auch, kraft eigener Einschätzung darüber zu befinden, ob religiöse Glaubensüberzeugungen oder die Mittel zum Ausdruck solcher Glaubensüberzeugungen legitim sind (vgl. EGMR, Manoussakis v. Griechenland, Urteil vom 26. September 1996, Nr. 18748/91, § 47; EGMR, Jehovah's Witnesses of Moscow u.a. v. Russland, Urteil vom 10. Juni 2010, Nr. 302/02, § 141; EGMR, Church of Jesus Christ of the Latter-Day Saints v. Vereinigtes Königreich, Urteil vom 4. März 2014, Nr. 7552/09, § 29).

    cc) Im Rahmen der Interessenabwägung hat das staatliche Gericht allerdings stets die konventionsrechtlich geschützte Neutralitätspflicht in religiösen Angelegenheiten zu wahren (vgl. EGMR, Manoussakis v. Griechenland, Urteil vom 26. September 1996, Nr. 18748/91, § 47; EGMR, Jehovah's Witnesses of Moscow u.a. v. Russland, Urteil vom 10. Juni 2010, Nr. 302/02, § 141; EGMR, Church of Jesus Christ of the Latter-Day Saints v. Vereinigtes Königreich, Urteil vom 4. März 2014, Nr. 7552/09, § 29).

  • VG Augsburg, 10.05.2019 - Au 2 K 19.30587

    Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft

    Hinsichtlich der allgemeinen politischen Verhältnisse sei lediglich darauf hingewiesen, dass am Anfang der Bemühungen um ein Verbot der Zeugen J. Mitte der 1990er Jahre ein Antrag einer Vereinigung stand, die mit der Russischen Orthodoxen Kirche assoziiert ist (vgl. dazu und zu weiteren Versuchen eines Verbotes EGMR, U.v. 22.11.2010 - 302/02), die wiederum für den russischen Staat eine zentrale Rolle spielt und die der Staat auch bevorzugt behandelt, etwa indem er verstärkt Kritik an ihr ahndet (vgl. etwa Auswärtiges Amt, Lagebericht vom 13. Februar 2019, S. 6 und 7).

    Dass die Besonderheiten der Religionsgemeinschaft der Zeugen J., die ihr im Verbotsverfahren von Seiten der Behörden vorgehaltenen wurden (näher dazu EGMR, U.v. 22.11.2010 - 302/02), insbesondere ihr Richtigkeitsanspruch oder die Verweigerung von Bluttransfusionen, eine Einstufung als extremistische Organisation tragen könnten, deren Zerschlagung aus legitimen Gründen des Staats- oder Individualrechtsgutschutzes erforderlich wäre, liegt schon deshalb fern, weil die Zeugen J. z.B. in der Bundesrepublik Deutschland als Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannt sind.

  • VG Augsburg, 10.05.2019 - Au 2 K 17.34450

    Rechtswidrige Befristungsentscheidung wegen Nichtberücksichtigung der Bindung an

    Hinsichtlich der allgemeinen politischen Verhältnisse sei lediglich darauf hingewiesen, dass am Anfang der Bemühungen um ein Verbot der Zeugen Jehovas Mitte der 1990er Jahre ein Antrag einer Vereinigung stand, die mit der Russischen Orthodoxen Kirche assoziiert ist (vgl. dazu und zu weiteren Versuchen eines Verbotes EGMR, U.v. 22.11.2010 - 302/02), die wiederum für den russischen Staat eine zentrale Rolle spielt und die der Staat auch bevorzugt behandelt, etwa indem er verstärkt Kritik an ihr ahndet (vgl. etwa Auswärtiges Amt, Lagebericht vom 13. Februar 2019, S. 6 und 7).

    Dass die Besonderheiten der Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas, die ihr im Verbotsverfahren von Seiten der Behörden vorgehaltenen wurden (näher dazu EGMR, U.v. 22.11.2010 - 302/02), insbesondere ihr Richtigkeitsanspruch oder die Verweigerung von Bluttransfusionen, eine Einstufung als extremistische Organisation tragen könnten, deren Zerschlagung aus legitimen Gründen des Staats- oder Individualrechtsgutschutzes erforderlich wäre, liegt schon deshalb fern, weil die Zeugen Jehovas z.B. in der Bundesrepublik Deutschland als Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannt sind.

  • EGMR, 12.04.2018 - 48044/10

    BEKTASHI COMMUNITY AND OTHERS v. "THE FORMER YUGOSLAV REPUBLIC OF MACEDONIA"

    In the absence of any indication that the applicant association had no capacity to lodge the application with this Court, it considers that the individual applicants could not themselves claim to be victims of a violation resulting from the domestic authorities" refusal of re-registration, which affected only the applicant association as such (see Jehovah's Witnesses of Moscow v. Russia, no. 302/02, § 168, 10 June 2010 and Church of Scientology Moscow and others v. Russia (dec.), no. 18147/02, 28 October 2004).

    The relevant Convention principles have been summarised in the Court's judgment in the case of Jehovah Witnesses of Moscow and Others v. Russia (no. 302/02, §§ 99-101, 10 June 2010) and more recently in the case of Magyar Keresztény Mennonita Egyház and Others v. Hungary (nos. 70945/11 and 8 others, §§ 75-80, ECHR 2014 (extracts)).

  • EGMR, 30.06.2011 - 8916/05

    ASSOCIATION LES TEMOINS DE JEHOVAH c. FRANCE

    Elle se réfère à un jugement du tribunal administratif de Paris du 28 mars 2007 qui a reconnu la nature religieuse des activités des membres du Béthel, « le lien de subordination dans lequel se trouvent les Témoins de Jéhovah, membres permanents du Béthel, procède essentiellement d'une adhésion spirituelle à leur communauté, fût-elle également de travail, et non d'un lien professionnel (..) » qu'elle estime en harmonie avec l'arrêt Les Témoins de Jéhovah de Moscou c. Russie (no 302/02, § 120, CEDH 2010-... (extraits)).
  • EGMR, 14.06.2011 - 16903/03

    DENISOVA AND MOISEYEVA v. RUSSIA

    However, it is noted that, pursuant to the Russian Constitutional Court's judgment no. 4-P of 26 February 2010, the Court's judgments are binding on Russia and a finding of a violation of the Convention or its Protocols by the Court is a ground for reopening civil proceedings under Article 392 of the Code of Civil Procedure and review of the domestic judgments in the light of the Convention principles established by the Court (see Jehovah's Witnesses of Moscow v. Russia, no. 302/02, § 206, ECHR 2010-... (extracts)).
  • EGMR, 09.11.2010 - 19750/03

    AGVPS-BACAU c. ROUMANIE

    De même, plus récemment, la Cour a conclu à l'applicabilité de l'article 6 § 1 sous son volet civil, à une procédure de dissolution d'une communauté religieuse (voir, Les témoins de Jéhovah de Moscou c. Russie, no 302/02, § 193, 10 juin 2010).
  • EGMR - 15541/20 (anhängig)

    PINDO MULLA v. SPAIN

    Has there been a violation of the applicant's freedom of conscience or religion, contrary to Article 9 of the Convention? (Bayatyan v. Armenia [GC], no. 3459/03, § 123, ECHR 2011; Jehovah's Witnesses of Moscow and Others v. Russia, no. 302/02, 10 June 2010)?.
  • EGMR - 41817/10 (anhängig)

    CHRISTIAN RELIGIOUS ORGANIZATION OF JEHOVAH'S WITNESSES IN THE NKR v. ARMENIA

    Does the Nagorno Karabakh authorities" refusal to register the applicant community to date constitute an interference with the applicant community's freedom of association, within the meaning of Article 11 § 1 of the Convention read in the light of Article 9 of the Convention? If so, is the interference justified in terms of Article 11 § 2 of the Convention? (see, in particular, Jehovah's Witnesses of Moscow v. Russia, no. 302/02, §§ 161-182, 10 June 2010).
  • EGMR - 15962/15 (anhängig)

    SAMARA LRO AND OTHERS v. RUSSIA and 6 other applications

    For various aspects of the relevant domestic law and practice, see Krupko and Others v. Russia, no. 26587/07, §§ 20-28, 26 June 2014; Jehovah's Witnesses of Moscow v. Russia, no. 302/02, §§ 69-84, 10 June 2010; Kimlya and Others v. Russia, nos.
  • EGMR - 59470/11 (anhängig)

    SULTANOV AND CHURCH OF SCIENTOLOGY NIZHNEKAMSK v. RUSSIA and 5 other application

  • EGMR - 39879/12 (anhängig)

    SINITSYN AND ALEKHIN v. RUSSIA and 1 other application

  • EGMR - 41260/17 (anhängig)

    SYDIKOVA AND ORLOV v. RUSSIA

  • EGMR - 73458/11 (anhängig)

    EVANGELICAL CHRISTIAN CHURCH NEW GENERATION IN BLAGOVESHCHENSK v. RUSSIA

  • EGMR - 1377/14 (anhängig)

    MILSHTEYN v. RUSSIA

  • EGMR, 20.02.2020 - 52884/09

    RELIGIOUS COMMUNITY OF JEHOVAH'S WITNESSES v. AZERBAIJAN

  • EGMR, 15.11.2018 - 21115/13

    SOZLER NESRYAT TICARET VE SANAYI ANONIM SYRKETI v. RUSSIA

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht