Rechtsprechung
   EGMR, 12.01.2006 - 38282/97, 68891/01   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,18962
EGMR, 12.01.2006 - 38282/97, 68891/01 (https://dejure.org/2006,18962)
EGMR, Entscheidung vom 12.01.2006 - 38282/97, 68891/01 (https://dejure.org/2006,18962)
EGMR, Entscheidung vom 12. Januar 2006 - 38282/97, 68891/01 (https://dejure.org/2006,18962)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,18962) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)  

  • EGMR, 29.06.2006 - 54934/00

    Menschenrechte: Verletzung der Privatsphäre und des Briefgeheimnisses durch das

    / .Vereinigtes Königreich (Entsch.), Individualbeschwerde Nr. 39030/97 vom 16. April 2002; und Petersen ./. Deutschland (Entsch.), Individualbeschwerden Nr. 38282/97 und 68891/01, 12. Januar 2006).
  • EGMR, 10.05.2007 - 76680/01

    Rechtssache S. gegen DEUTSCHLAND

    Er erinnert daran, dass es ihm nach seiner ständigen Rechtsprechung nicht zusteht, an die Stelle des Bundesverfassungsgerichts zu treten und über die Gründe zu spekulieren, weshalb dieses Gericht die Verfassungsbeschwerde des Beschwerdeführers nicht angenommen hat (siehe Uhl ./. Deutschland (Entsch.), Nr. 64387/01, 6. Mai 2004, Epple ./. Deutschland , Nr. 77909/01, Rdnrn. 23-27, 24. März 2005, Yildiz ./. Deutschland (Entsch.), Nr. 40932/02, 13. Oktober 2005, Süss ./. Deutschland (Entsch.), Nr. 63309/00, 13. Oktober 2005, Keles ./. Deutschland , Nr. 32231/02, Rdnrn. 42-44, 27. Oktober 2005, und Petersen ./. Deutschland (Entsch.), Nr. 38282/97, 12. Januar 2006).

    Außerdem hat der Beschwerdeführer nur äußerst selten von seinen Rechten Gebrauch gemacht, Rechtsbehelfe einzulegen, hat aber keinen Antrag auf Ablehnung eines Richters oder Sachverständigen oder auf Fristverlängerung gestellt (siehe im Gegenteil Mark ./. Deutschland (Entsch.), Nr. 45989/99, 31. Mai 2001, Nekvedavicius ./. Deutschland (Entsch.), Nr. 46165/99, 19. Juni 2003, Süss ./. Deutschland (Entsch.), Nr. 32299/02, 13. Oktober 2005, und Petersen ./. Deutschland (Entsch.), Nr. 38282/97 und 68891/01, 12. Januar 2006).

  • EGMR, 13.12.2007 - 11364/03

    Rechtmäßigkeit der Untersuchungshaft (rechtsfehlerhafter Haftbefehl; Recht auf

    Wie der Gerichtshof bereits in vergleichbaren Fällen festgestellt hat (siehe Süss ./. Deutschland (Entsch.), Individualbeschwerde Nr. 63309/00, 13. Oktober 2005; Petersen ./. Deutschland (Entsch.), Individualbeschwerden Nr. 38282/97 und 68801/01, 12. Januar 2006 und, a fortiori, Uhl ./. Deutschland , Individualbeschwerde Nr. 64387/01, 6. Mai 2004), ist es unter solchen Umständen nicht Aufgabe des Gerichtshofs, sich an die Stelle des Bundesverfassungsgerichts zu setzen und darüber zu spekulieren, warum dieses Gericht entschied, die Beschwerde des Beschwerdeführers nicht zuzulassen.
  • EGMR, 25.09.2007 - 28782/04

    H.L. gegen Deutschland

    Nach der Rechtsprechung des Gerichtshofs ist Artikel 13 nur anzuwenden, wenn jemand "vertretbar vorträgt", in einem Recht aus der Konvention verletzt zu sein (siehe u. a. Urteil Boyle und Rice ./. Vereinigtes Königreich vom 27. April 1988, Serie A Band 131, S. 23, Rdnr. 52; Rechtssachen Voyager Limited ./. Türkei (Entsch.), Individualbeschwerde Nr. 35045/97 vom 4. September 2001; Ivison ./. Vereinigtes Königreich (Entsch.), Individualbeschwerde Nr. 39030/97 vom 16. April 2002; und P. ./. Deutschland (Entsch.), Individualbeschwerden Nrn. 38282/97 und 68891/01 vom 12. Januar 2006).
  • EGMR, 12.12.2017 - 70135/14

    MALININ v. RUSSIA

    38282/97 and 68891/01, 12 January 2006).
  • EGMR, 10.01.2008 - 25706/03

    Rechtssache G. gegen DEUTSCHLAND

    Wie der Gerichtshof bereits in vergleichbaren Fällen festgestellt hat (siehe Rechtssachen Süss ./. Deutschland (Entsch.) Individualbeschwerde Nr. 63309/00, 13. Oktober 2005; Petersen ./. Deutschland (Entsch.), Individualbeschwerden Nrn. 38282/97 und 68891/01, 12. Januar 2006 and argumentum a fortiori Uhl ./. Deutschland , Individualbeschwerde Nr. 64387/01, 6. Mai 2004), ist es unter diesen Umständen nicht seine Aufgabe, selbst an die Stelle des Bundesverfassungsgerichts zu treten und Mutmaßungen über die Gründe anzustellen, aus denen dieses es ablehnte, die Verfassungsbeschwerde der Beschwerdeführerin zur Entscheidung anzunehmen.
  • EGMR, 22.05.2007 - 4261/02

    V. S. gegen Deutschland

    In Bezug auf die Einrede der fehlenden Begründung der Verfassungsbeschwerde weist der Gerichtshof schließlich darauf hin, dass es nicht seine Aufgabe ist, an die Stelle des Bundesverfassungsgerichts zu treten und Mutmaßungen über die Gründe anzustellen, aus denen die Verfassungsbeschwerde eines Beschwerdeführers nicht zur Entscheidung angenommen wurde, wenn die Ablehnungsentscheidung nicht begründet wird (siehe unter anderem Petersen ./. Deutschland (Entsch.), Nr. 38282/97, 12. Januar 2006).
  • EGMR, 13.11.2014 - 26710/08

    TONCU c. RÉPUBLIQUE DE MOLDOVA

    La Cour rappelle que l'article 13 s'applique seulement lorsqu'un individu peut se prétendre de manière défendable victime d'une violation d'un droit protégé par la Convention (voir, parmi beaucoup d'autres, Boyle et Rice c. Royaume-Uni, 27 avril 1988, § 52, série A no 131, et Petersen c. Allemagne (déc.), nos 38282/97 et 68891/01, 12 janvier 2006).
  • EGMR, 17.09.2013 - 25620/06

    ARABADJI c. RÉPUBLIQUE DE MOLDOVA

    La Cour rappelle que cette disposition s'applique seulement lorsqu'un individu peut se prétendre de manière défendable victime de la violation d'un droit protégé par la Convention (Boyle et Rice c. Royaume-Uni, 27 avril 1988, § 52, série A no 131 ; Voyager Limited c. Turquie (déc.), no 35045/97, 4 septembre 2001 ; Ivison c. Royaume-Uni (déc.), no 39030/97, 16 avril 2002, et Petersen c. Allemagne (déc.), nos 38282/97 et 68891/01, 12 janvier 2006).
  • EGMR, 11.02.2010 - 39730/06

    JAVAUGUE c. FRANCE

    La Cour rappelle également qu'il ne lui appartient pas de spéculer sur les raisons de cette non admission (voir, mutatis mutandis, Petersen c. Allemagne (déc.), no 38282/97, 12 janvier 2006).
  • EGMR, 05.01.2016 - 8006/08

    IOVANOVSKI c. RÉPUBLIQUE DE MOLDOVA

  • EGMR, 22.11.2011 - 44734/08

    LIPCAN c. MOLDOVA

  • EGMR, 12.01.2006 - 43026/05

    PETERSEN v. GERMANY

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht