Rechtsprechung
   EGMR, 19.05.2015 - 57365/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,10731
EGMR, 19.05.2015 - 57365/12 (https://dejure.org/2015,10731)
EGMR, Entscheidung vom 19.05.2015 - 57365/12 (https://dejure.org/2015,10731)
EGMR, Entscheidung vom 19. Mai 2015 - 57365/12 (https://dejure.org/2015,10731)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,10731) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    ANTON c. ROUMANIE

    Art. 3 MRK
    Violation de l'article 3 - Interdiction de la torture (Article 3 - Traitement dégradant Traitement inhumain) (Volet matériel) Violation de l'article 3 - Interdiction de la torture (Article 3 - Enquête efficace) (Volet procédural) (französisch)

Sonstiges

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • EGMR, 08.06.2016 - 46430/99

    BARBU ANGHELESCU (N° 1) ET 35 AUTRES AFFAIRES CONTRE LA ROUMANIE

    57365/12.
  • EGMR, 15.03.2016 - 59254/13

    RAZVAN LAURENTIU CONSTANTINESCU c. ROUMANIE

    L'avis du Commissaire aux droits de l'homme du Conseil de l'Europe sur le règlement indépendant et efficace des plaintes contre la police, publié le 12 mars 2009 (CommDH(2009)4) est cité dans l'arrêt Anton c. Roumanie (no 57365/12, § 31, 19 mai 2015).
  • EGMR, 14.03.2017 - 67590/10

    FOGARASI ET AUTRES c. ROUMANIE

    Compte tenu de l'état de vulnérabilité dans lequel se trouve toute personne placée sous le contrôle des agents de l'État et de l'importance que revêtent les garanties contre l'arbitraire relativement aux actes des agents investis du pouvoir répressif de l'État, la Cour considère qu'en l'espèce, l'État roumain est resté en défaut de fournir des explications satisfaisantes quant à l'origine des blessures des deux premiers requérants (voir, mutatis mutandis, Cucu c. Roumanie, no 22362/06, § 97, 13 novembre 2012, et Anton c. Roumanie, no 57365/12, §§ 45-46, 19 mai 2015).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht