Rechtsprechung
   EGMR, 21.10.2013 - 55508/07, 29520/09, 29420/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,28015
EGMR, 21.10.2013 - 55508/07, 29520/09, 29420/09 (https://dejure.org/2013,28015)
EGMR, Entscheidung vom 21.10.2013 - 55508/07, 29520/09, 29420/09 (https://dejure.org/2013,28015)
EGMR, Entscheidung vom 21. Januar 2013 - 55508/07, 29520/09, 29420/09 (https://dejure.org/2013,28015)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,28015) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    JANOWIEC ET AUTRES c. RUSSIE

    Art. 2, Art. 2 Abs. 1, Art. 3, Art. 34, Art. 35, Art. 35 Abs. 3, Art. 38, Art. 38 Abs. 1 Buchst. a, Art. 41 MRK
    Exception préliminaire retenue (Article 35-3 - Ratione temporis) Partiellement irrecevable Non-violation de l'article 3 - Interdiction de la torture (Article 3 - Traitement dégradant Traitement inhumain) (Volet matériel) Violation de l'article 38 - Examen contradictoire de l'affaire et procédure de règlement amiable Dommage matériel - demande rejetée Préjudice moral - demande rejetée (französisch)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    JANOWIEC AND OTHERS v. RUSSIA

    Art. 2, Art. 2 Abs. 1, Art. 3, Art. 34, Art. 35, Art. 35 Abs. 3, Art. 38, Art. 38 Abs. 1 Buchst. a, Art. 41 MRK
    Preliminary objection allowed (Article 35-3 - Ratione temporis) Remainder inadmissible No violation of Article 3 - Prohibition of torture (Article 3 - Degrading treatment Inhuman treatment) (Substantive aspect) Violation of Article 38 - Examination of the case and friendly settlement proceedings Pecuniary damage - claim dismissed Non-pecuniary damage - claim dismissed (englisch)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    JANOWIEC AND OTHERS v. RUSSIA - [Deutsche Übersetzung] by the Austrian Institute for Human Rights (ÖIM)

    [DEU] Preliminary objection allowed (Article 35-3 - Ratione temporis);Remainder inadmissible;No violation of Article 3 - Prohibition of torture (Article 3 - Degrading treatment;Inhuman treatment) (Substantive aspect);Violation of Article 38 - Examination of the case and friendly settlement proceedings;Pecuniary damage - claim dismissed;Non-pecuniary damage - claim dismissed

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • faz.net (Pressebericht, 21.10.2013)

    Angehörige von Katyn-Opfern scheitern mit Klage

  • RIS Bundeskanzleramt Österreich (Ausführliche Zusammenfassung)
  • sueddeutsche.de (Pressebericht, 21.10.2013)

    Massaker von Katyn: Opfer-Angehörige scheitern mit Klage gegen Moskau

  • taz.de (Pressebericht, 22.10.2013)

    Opferangehörige scheitern mit Klage

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Aufklärung des Katyn-Massakers an Tausenden Polen bleibt im Dunkeln

Besprechungen u.ä.

  • verfassungsblog.de (Entscheidungsbesprechung)

    EGMR schafft sich das blutige 20. Jahrhundert vom Hals

In Nachschlagewerken

  • Wikipedia (Wikipedia-Eintrag mit Bezug zur Entscheidung)

    Massaker von Katyn

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • Generalanwalt beim EuGH, 14.12.2017 - C-331/16

    K. - Vorlage zur Vorabentscheidung - Unionsbürgerschaft - Richtlinie 2004/38/EG -

    32 Hierzu hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (im Folgenden EGMR) im Urteil vom 21. Oktober 2013, Janowiec u. a. gegen Russland (CE:ECHR:2013:1021JUD005550807, § 150), auf das die französische Regierung in der mündlichen Verhandlung Bezug genommen hat, entschieden, dass schwere Verbrechen des internationalen Rechts wie Kriegsverbrechen, Völkermord oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit eine größere Dimension aufweisen als gewöhnliche Straftaten und "die Negierung der Grundlagen der [EMRK] selbst" darstellen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht