Rechtsprechung
   EGMR, 24.08.2010 - 40451/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,59230
EGMR, 24.08.2010 - 40451/06 (https://dejure.org/2010,59230)
EGMR, Entscheidung vom 24.08.2010 - 40451/06 (https://dejure.org/2010,59230)
EGMR, Entscheidung vom 24. August 2010 - 40451/06 (https://dejure.org/2010,59230)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,59230) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Zulässigkeit eines Wahlverteidigers bei Antrag auf Aussetzung einer Reststrafe und der Sicherungsverwahrung zur Bewährung - Prinzip des kontradiktorischen Verfahrens als Grundlage für das Recht zum Erhalt eines Rechtsbeistandes

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    PREHN v. GERMANY

    Art. 5, Art. 5 Abs. 4, Art. 35, Art. 35 Abs. 1 MRK
    Inadmissible (englisch)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • EGMR, 20.10.2015 - 25703/11

    DVORSKI c. CROATIE

    In these circumstances, the Court is not convinced that the impugned restriction, resulting from the conduct of the police, of the applicant's opportunity to designate G.M. to represent him from the initial phase of police questioning was supported by relevant and sufficient reasons (for instances of relevant and sufficient reasons, see Meftah and Others, cited above, § 45; Mayzit, cited above, § 68; Popov v. Russia, no. 26853/04, § 173, 13 July 2006; and also Zagorodniy, cited above, § 53, relating to the representative's lack of qualifications; Vitan, cited above, §§ 59-63, where the lawyer of the defendant's choosing did not appear at the trial, without a justified reason; Croissant, cited above, § 30, concerning the appointment of an additional lawyer for securing the proper conduct of the proceedings; Prehn v. Germany (dec.), no. 40451/06, 24 August 2010, concerning the replacement of a lawyer who was not practising in the same court and was located far away, thereby impeding the proper conduct of the proceedings; and Klimentyev, cited above, § 118, where the defendant was represented by a number of lawyers, not all of whom were able to take part in the proceedings).
  • EGMR, 28.11.2013 - 25703/11

    DVORSKI v. CROATIA

    Aussi importante la relation de confiance entre l'avocat et son client soit-elle, le droit à celle-ci ne peut passer pour absolu (Prehn c. Allemagne (déc.), no 40451/06, 24 août 2010).
  • EGMR, 18.09.2012 - 17455/11

    UMIROV v. RUSSIA

    While the right to receive legal assistance, if necessary, is implicit in the very notion of an adversarial procedure, this right may be subject to certain limitations where free legal aid is concerned and also where under national law it is for the courts to decide whether the interests of justice require that the detainee be defended by counsel appointed by them (see Prehn v. Germany (dec.), no. 40451/06, 24 August 2010).
  • OLG Zweibrücken, 18.08.2016 - 1 Ws 198/16

    Beschwerde gegen Ablehnung der Beiordnung eines Pflichtverteidigers

    Die Beiordnung eines auswärtigen Anwalts kam in Betracht, wenn zwischen diesem und dem Verurteilten ein besonderes Vertrauensverhältnis bestand (EGMR, Entscheidung vom 24. August 2010 - 40451/06, juris, Rn. 20) oder dies aus sonstigen Gründen unter Abwägung aller Umstände des Falles ausnahmsweise geboten war (OLG Rostock, Beschluss vom 29. Januar 2008 - I Ws 1/08, juris, Rn. 8 ff.).
  • EGMR, 05.09.2017 - 45594/11

    SZEKELY v. ROMANIA

    Referring to the principles it has developed in respect of Article 6 § 3 (c) of the Convention, concerning the right of an accused to be defended by counsel "of his own choosing" and which could be applied, mutatis mutandis, to the right to receive legal assistance in proceedings covered by Article 5 § 4 (see Heiko Prehn v. Germany (dec.), no. 40451/06, 24 August 2010), the Court reiterates that, notwithstanding the importance of the relationship of confidence between lawyer and client, this right cannot be considered to be absolute.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht