Rechtsprechung
   EGMR, 25.03.1993 - 13134/87, 89/1991/341/414   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1993,8759
EGMR, 25.03.1993 - 13134/87, 89/1991/341/414 (https://dejure.org/1993,8759)
EGMR, Entscheidung vom 25.03.1993 - 13134/87, 89/1991/341/414 (https://dejure.org/1993,8759)
EGMR, Entscheidung vom 25. März 1993 - 13134/87, 89/1991/341/414 (https://dejure.org/1993,8759)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,8759) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Besprechungen u.ä.

  • HRR Strafrecht (Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Zur «Einzelfallprüfung» und «geltungszeitlichen Interpretation» im Rahmen des Art. 3 EMRK (Dr. Daniela Demko; HRRS 3/2005, S. 94 ff.)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (132)

  • EGMR, 02.04.2013 - 27725/10

    MOHAMMED HUSSEIN AND OTHERS v. THE NETHERLANDS AND ITALY

    L'appréciation de ce minimum est relative ; elle dépend de l'ensemble des données de la cause, notamment de la durée, de la nature et du contexte du traitement, de ses effets physiques ou mentaux, ainsi que, parfois, du sexe, de l'âge, et de l'état de santé de la victime (Costello-Roberts c. Royaume-Uni, 25 mars 1993, § 30, série A no 247-C, Hilal c. Royaume-Uni, no 45276/99, § 60, CEDH 2001-II, et El Masri, précité, § 196).
  • EGMR, 16.06.2005 - 61603/00

    Konventionskonforme Auslegung des deutschen (Zivil-)Rechts

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Gerichtshofs greift die Verantwortlichkeit eines Staates ein, wenn die Verletzung eines der Rechte und Grundfreiheiten, wie sie in der Konvention definiert sind, sich daraus ergibt, dass der betreffende Staat seiner Verpflichtung nach Artikel 1 nicht nachgekommen ist, allen seiner Hoheitsgewalt unterstehenden Personen diese Rechte und Grundfreiheiten in seinem innerstaatlichen Recht zuzusichern (siehe u. a. Rechtssache Costello-Roberts ./. Vereinigtes Königreich , Urteil vom 25. März 1993, Serie A, Bd. 247-C, S. 57, Nr. 26, sowie Rechtssache Wos ./. Polen (Entsch.) , Individualbeschwerde Nr. 22860/02, 1. März 2005, Nr. 60).
  • EGMR, 12.09.2012 - 10593/08

    Recht auf Achtung des Privatlebens und Recht auf Beschwerde; Verhältnis zwischen

    The Court has found that health, together with physical and moral integrity, falls within the realm of private life (see Glor, cited above, § 54, and X and Y v. the Netherlands, 26 March 1985, § 22, Series A no. 91; see also Costello-Roberts v. the United Kingdom, 25 March 1993, § 36, Series A no. 247-C).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht