Rechtsprechung
   EGMR, 25.05.2021 - 58170/13, 62322/14, 24960/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2021,14057
EGMR, 25.05.2021 - 58170/13, 62322/14, 24960/15 (https://dejure.org/2021,14057)
EGMR, Entscheidung vom 25.05.2021 - 58170/13, 62322/14, 24960/15 (https://dejure.org/2021,14057)
EGMR, Entscheidung vom 25. Mai 2021 - 58170/13, 62322/14, 24960/15 (https://dejure.org/2021,14057)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2021,14057) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    BIG BROTHER WATCH AND OTHERS v. THE UNITED KINGDOM

    Preliminary objection dismissed (Art. 34) Individual applications;(Art. 34) Victim;Violation of Article 8 - Right to respect for private and family life (Article 8-1 - Respect for private life);Violation of Article 8 - Right to respect for private and family life ...

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    BIG BROTHER WATCH ET AUTRES c. ROYAUME-UNI

    Exception préliminaire rejetée (Art. 34) Requêtes individuelles;(Art. 34) Victime;Violation de l'article 8 - Droit au respect de la vie privée et familiale (Article 8-1 - Respect de la vie privée);Violation de l'article 8 - Droit au respect de la vie privée et ...

Besprechungen u.ä. (2)

  • lto.de (Entscheidungsbesprechung)

    Grundsatzurteil: Strengere Überwachungsregeln aus Straßburg

  • voelkerrechtsblog.org (Aufsatz mit Bezug zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung)

    Der Schutz der Menschenrechte im Cyberspace durch die EMRK

Sonstiges

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • EuGH, 20.09.2022 - C-793/19

    Der Gerichtshof bestätigt, dass das Unionsrecht einer allgemeinen und

    Im Übrigen sind die Urteile des EGMR vom 25. Mai 2021, Big Brother Watch u. a./Vereinigtes Königreich (CE:ECHR:2021:0525JUD005817013), und vom 25. Mai 2021, Centrum för Rättvisa/Schweden (CE:ECHR:2021:0525JUD003525208), die von einigen Regierungen in der mündlichen Verhandlung angeführt worden sind, um geltend zu machen, dass die EMRK nationalen Regelungen, die im Wesentlichen eine allgemeine und unterschiedslose Vorratsspeicherung von Verkehrs- und Standortdaten vorsähen, nicht entgegenstehe, nicht geeignet, die Auslegung von Art. 15 Abs. 1 der Richtlinie 2002/58, die sich aus den vorstehenden Ausführungen ergibt, in Frage zu stellen.
  • BGH, 02.03.2022 - 5 StR 457/21

    EncroChat-Daten zur Aufklärung schwerer Straftaten verwertbar

    Zu einem Beweisverwertungsverbot führende Verstöße gegen Art. 8 oder 10 EMRK sind bei einer auf der Grundlage eines hinreichenden Verdachts wegen schwerer Straftaten (die auch noch aktuell eine Gefahr für besonders wichtige Rechtsgüter darstellen) durch einen Richter angeordneten Überwachung im Ausmaß des vorliegenden Falls nicht festzustellen (vgl. zur Auslegung von Art. 8 und 10 EMRK im Zusammenhang mit einer - hier allerdings nicht einschlägigen - anlasslosen Internet-Kommunikationsüberwachung durch staatliche Nachrichtendienste EGMR [Große Kammer], Urteile vom 25. Mai 2021 - 58170/13, 62322/14, 24960/15 [Big Brother Watch u.a. gegen Vereinigtes Königsreich] und 35252/08 [Centrum för Rättvisa gegen Schweden]; vgl. zur Thematik auch BVerfG, Urteil vom 19. Mai 2020 - 1 BvR 2835/17, BVerfGE 154, 152; Strate, HRRS 2022, 15, 17 f.).
  • Generalanwalt beim EuGH, 18.11.2021 - C-793/19

    Generalanwalt Campos Sánchez-Bordona wiederholt, dass die allgemeine und

    27 CE:ECHR:2021:0525JUD005817013.
  • Generalanwalt beim EuGH, 27.01.2022 - C-817/19

    Generalanwalt Pitruzzella: Übermittlung sowie allgemeine und unterschiedslose

    72 Vgl. - zu Art. 8 EMRK - Urteil des EGMR, 25. Mai 2021, Big Brother Watch u. a./Vereinigtes Königreich (CE:ECHR:2021:0525JUD005817013, § 325, im Folgenden: Urteil Big Brother Watch), über Massenabhörmaßnahmen, in dem der EGMR festgestellt hat, dass die Intensität des Eingriffs in die Ausübung des Rechts auf Achtung des Privatlebens durch diese Maßnahmen mit dem Erreichen der verschiedenen Stufen des Prozesses, nämlich dem Abhören und dem anfänglichen Zurückhalten der Kommunikation und der dazugehörigen Daten, der automatisierten Verarbeitung durch die Anwendung von Selektoren, der Prüfung durch Analysten und dem nachfolgenden Zurückhalten der Daten sowie der Verwendung des "Endprodukts", steigt.
  • Generalanwalt beim EuGH, 18.11.2021 - C-140/20

    Commissioner of the Garda Síochána u.a. - Vorlage zur Vorabentscheidung -

    25 CE:ECHR:2021:0525JUD005817013.
  • Generalanwalt beim EuGH, 18.11.2021 - C-339/20

    VD - Vorlage zur Vorabentscheidung - Insidergeschäfte und Finanzmarktmanipulation

    Dies wird in Art. 52 Abs. 3 a. E. der Charta anerkannt und gilt unbeschadet der Tatsache, dass die Urteile des EGMR vom 25. Mai 2021, Big Brother Watch u. a./Vereinigtes Königreich (CE:ECHR:2021:0525JUD005817013) und Centrum för Rättvisa/Schweden (CE:ECHR:2021:0525JUD003525208), sowie vom 4. Dezember 2015, Zakharov/Russland (CE:ECHR:2015:1204JUD004714306), Fälle betreffen, die, wie ich in Nr. 40 jener Schlussanträge erläutere, nicht mit den in den vorliegenden Vorabentscheidungsersuchen in Rede stehenden vergleichbar sind.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht