Rechtsprechung
   EGMR, 27.11.2012 - 21252/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,52020
EGMR, 27.11.2012 - 21252/09 (https://dejure.org/2012,52020)
EGMR, Entscheidung vom 27.11.2012 - 21252/09 (https://dejure.org/2012,52020)
EGMR, Entscheidung vom 27. November 2012 - 21252/09 (https://dejure.org/2012,52020)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,52020) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Papierfundstellen

  • NVwZ 2014, 355
  • GRUR Int. 2013, 1155
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BVerfG, 30.09.2013 - 1 BvR 3196/11

    Verbot des Angebots von Sportwetten im Internet sowie Werbeverbot für solche

    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte sah darin keinen Verstoß gegen die Europäische Menschenrechtskonvention (EGMR, Urteil vom 27. November 2012 - 21252/09 -, EuGRZ 2013, 274).
  • OVG Saarland, 26.11.2013 - 3 A 106/12

    Nachträgliche Feststellung der Zulässigkeit einer gewerblichen

    Die dortige Beschwerde hat der Gerichtshof mit Entscheidung vom 27.11.2012 - 21252/09 - zurückgewiesen.

    Vielmehr spricht die zeitlich nachfolgende Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs und des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte, die in ihren Entscheidungen, insbesondere derjenigen vom 27.11.2012 - 21252/09 - in dem von der Klägerin gegen die streitgegenständlichen Regelungen eingeleiteten Beschwerdeverfahren, keinen Anlass zur Beanstandung des generellen Internetverbots gesehen haben, eindeutig gegen einen qualifizierten Rechtsverstoß.

  • EGMR, 16.10.2018 - 21623/13

    KÖNYV-TÁR KFT AND OTHERS v. HUNGARY

    The applicability of Article 1 of Protocol No. 1 extends, among others, to professional practices, their clientele and their goodwill, as these are entities of a certain worth that have in many respects the nature of private rights, and thus constitute assets, being possessions within the meaning of the first sentence of this provision (see Van Marle and Others, cited above, § 41; Döring v. Germany (dec.), no. 37595/97, ECHR 1999-VIII; Wendenburg and Others v. Germany (dec.), no. 71630/01, ECHR 2003-II; Buzescu v. Romania, no. 61302/00, § 81, 24 May 2005; and Okle?.en and Pokopali?.ko Pogrebne Storitve Leopold Okle?.en S.P. v. Slovenia, no. 35264/04, § 54, 30 November 2010; compare and contrast Tipp 24 AG v. Germany (dec.), no. 21252/09, § 26, 27 November 2012).

    [7] Tipp 24 AG v. Germany (dec.), no. 21252/09, 27 November 2012.

  • VG Hamburg, 03.07.2014 - 4 K 1368/13

    Zur Rechtmäßigkeit von "Inhalts- und Nebenbestimmungen" für eine Werbeerlaubnis

    Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte sah darin keinen Verstoß gegen die Europäische Menschenrechtskonvention (EGMR, Urteil vom 27. November 2012 - 21252/09 -, EuGRZ 2013, 274).
  • VG Schwerin, 14.03.2013 - 7 A 1430/08

    Geltung des Glücksspielstaatsvertrages für gewerbliche Vermittler staatlich

    Dies trifft jedoch nicht zu, wie zur Problematik der Klägerin bereits der Beschluss des BVerfG vom 14. Oktober 2008, a. a. O. S. 1340, ausführte (insoweit bestätigt durch den zwischenzeitlich in der Europäischen Grundrechte-Zeitschrift 2013, S. 274 ff., veröffentlichten Beschluss der Fünften Sektion des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte vom 27. November 2012 - 21252/09 -, Rdnr. 33, 35).
  • EGMR, 10.10.2017 - 43768/17

    HAN AARTS B.V. AND OTHERS v. THE NETHERLANDS

    The Court would first confirm its well-established case-law that any complaint of a loss of "goodwill" in the form of future income falls outside the scope of Article 1 of Protocol No. 1 (see, for instance, Malik v. the United Kingdom, no. 23780/08, §§ 88-93, 13 March 2012, and Tipp 24 AG v. Germany (dec.), no. 21252/09, §§ 25-26 with further references, 27 November 2012) and it has found no reasons in the present case to reach a different finding.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht