Rechtsprechung
   EuG, 03.05.2018 - T-574/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,10951
EuG, 03.05.2018 - T-574/16 (https://dejure.org/2018,10951)
EuG, Entscheidung vom 03.05.2018 - T-574/16 (https://dejure.org/2018,10951)
EuG, Entscheidung vom 03. Mai 2018 - T-574/16 (https://dejure.org/2018,10951)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,10951) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Europäischer Gerichtshof (Kurzinformation)

    HK / Kommission

    Öffentlicher Dienst - Beamte - Versorgungsbezüge - Hinterbliebenenversorgung - Voraussetzungen für die Gewährung - Voraussetzung der Mindestdauer der Ehe - Nichteheliche Lebensgemeinschaft - Art. 17 Abs. 1 von Anhang VIII des Statuts

  • Europäischer Gerichtshof (Kurzinformation)

    HK / Kommission

Sonstiges

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    HK/ Kommission

    Öffentlicher Dienst - Beamte - Versorgungsbezüge - Hinterbliebenenversorgung - Voraussetzungen für die Gewährung - Voraussetzung der Mindestdauer der Ehe - Nichteheliche Lebensgemeinschaft - Art. 17 Abs. 1 von Anhang VIII des Statuts

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • EuGH, 19.12.2019 - C-460/18

    HK / Kommission

    Mit seinem Rechtsmittel begehrt HK die Aufhebung des Urteils des Gerichts der Europäischen Union vom 3. Mai 2018, HK/Kommission (T-574/16, nicht veröffentlicht, im Folgenden: angefochtenes Urteil, EU:T:2018:252), mit dem dieses seine Klage auf Aufhebung der Entscheidung der Europäischen Kommission, ihm die Gewährung der Hinterbliebenenversorgung zu verweigern (im Folgenden: streitige Entscheidung), und, soweit erforderlich, der Entscheidung der Kommission, seine Beschwerde zurückzuweisen, sowie auf Ersatz des materiellen und immateriellen Schadens, der ihm entstanden sein soll, abgewiesen hat.

    Das Urteil vom 3. Mai 2018, HK/Kommission (T - 574/16, nicht veröffentlicht, EU:T:2018:252), wird aufgehoben.

  • Generalanwalt beim EuGH, 29.07.2019 - C-460/18

    HK / Kommission - Rechtsmittel - Öffentlicher Dienst - Versorgungsbezüge -

    Mit dem vorliegenden Rechtsmittel beantragt der Rechtsmittelführer die Aufhebung des Urteils des Gerichts der Europäischen Union vom 3. Mai 2018, HK/Kommission (T-574/16, nicht veröffentlicht, im Folgenden: angefochtenes Urteil, EU:T:2018:252), mit dem seine auf eine Einrede der Rechtswidrigkeit von Anhang VIII Art. 17 des Statuts der Beamten der Europäischen Union (im Folgenden: Statut) gestützte Klage auf Aufhebung der Entscheidung der Kommission, ihm nach dieser Vorschrift eine Hinterbliebenenversorgung zu verweigern, weil er weniger als ein Jahr mit der verstorbenen Beamtin verheiratet war und der Zeitraum der vorherigen nichtehelichen Lebensgemeinschaft unberücksichtigt blieb, abgewiesen wurde.

    das Urteil des Gerichts der Europäischen Union vom 3. Mai 2018, HK/Kommission (T-574/16, nicht veröffentlicht, EU:T:2018:252), aufzuheben;.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht