Rechtsprechung
   EuG, 04.02.2014 - T-604/11 und T-292/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,910
EuG, 04.02.2014 - T-604/11 und T-292/12 (https://dejure.org/2014,910)
EuG, Entscheidung vom 04.02.2014 - T-604/11 und T-292/12 (https://dejure.org/2014,910)
EuG, Entscheidung vom 04. Februar 2014 - T-604/11 und T-292/12 (https://dejure.org/2014,910)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,910) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof

    Mega Brands / OHMI - Diset (MAGNEXT)

  • EU-Kommission

    Mega Brands International, Luxembourg, Zweigniederlassung Zug gegen Harmonisierungsamt für den Binne

    [fremdsprachig]

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Mega Brands / OHMI - Diset (MAGNEXT)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Gemeinschaftsmarke - Aufhebungsklage der Anmelderin einer schwarz-weißen Bildmarke mit dem Wortbestandteil "MAGNEXT" für Waren der Klasse 28 gegen die Entscheidung R 1695/20104 der Vierten Beschwerdekammer des Harmonisierungsamts für den Binnenmarkt (HABM) vom 27. September 2011, mit der die Beschwerde gegen die Entscheidung der Widerspruchsabteilung zurückgewiesen wurde, die die Anmeldung dieser Marke wegen des Widerspruchs der Inhaberin der nationalen Wortmarke "MAGNET 4" und einer schwarz-weißen Gemeinschaftsbildmarke mit den Wortbestandteilen "Diset Magnetics" für Waren und Dienstleistungen der Klassen 16, 28 und 41 zurückgewiesen hatte

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • EuGH, 19.03.2015 - C-182/14

    MEGA Brands International / HABM - Rechtsmittel - Gemeinschaftsmarke - Verordnung

    Mit ihrem Rechtsmittel beantragt die MEGA Brands International, Luxembourg, Zweigniederlassung Zug, das Urteil des Gerichts der Europäischen Union Mega Brands/HABM - Diset (MAGNEXT) (T-604/11 und T-292/12, EU:T:2014:56, im Folgenden: angefochtenes Urteil) aufzuheben, soweit das Gericht darin ihre Klage auf Aufhebung der Entscheidung der Vierten Beschwerdekammer des Harmonisierungsamts für den Binnenmarkt (Marken, Muster und Modelle) (HABM) vom 24. April 2012 (Sache R 1722/2011-4) zu einem Widerspruchsverfahren zwischen der Diset SA (im Folgenden: Diset) und ihr abgewiesen hat.

    Mit Klageschriften, die am 28. November 2011 (Rechtssache T-604/11) und am 3. Juli 2012 (Rechtssache T-292/12) bei der Kanzlei des Gerichts eingingen, erhob die Rechtsmittelführerin zwei Klagen auf Aufhebung der ablehnenden Entscheidungen der Beschwerdekammer des HABM.

    Das Gericht hat infolgedessen in der Rechtssache T-604/11 die Entscheidung der Vierten Beschwerdekammer des HABM zur Bildmarke aufgehoben und in der Rechtssache T-292/12 den Antrag auf Aufhebung der Entscheidung der Beschwerdekammer zur Wortmarke MAGNEXT zurückgewiesen.

    Die Rechtsmittelführerin wirft dem Gericht vor, die Tatsachen verfälscht zu haben, indem es zu dem Schluss gekommen sei, dass zwischen den einander gegenüberstehenden Marken eine durchschnittliche klangliche Ähnlichkeit bestehe, obwohl es den Grad der klanglichen Ähnlichkeit zwischen der Bildmarke, um die es in der Rechtssache T-604/11 gehe, und der älteren Marke als sehr gering angesehen habe.

    Nr. 4 des Tenors des Urteils des Gerichts der Europäischen Union Mega Brands/HABM - Diset (MAGNEXT) (T-604/11 und T-292/12, EU:T:2014:56) wird aufgehoben.

  • EuG, 01.06.2016 - T-292/12

    Mega Brands / EUIPO - Diset (MAGNEXT)

    Par son arrêt du 4 février 2014, Mega Brands/OHMI - Diset (MAGNEXT) (T-604/11 et T-292/12, non publié, EU:T:2014:56), le Tribunal a rejeté le recours et a condamné la requérante aux dépens.

    Par requête déposée au greffe de la Cour le 9 avril 2014, 1a requérante a formé un pourvoi visant à l'annulation de l'arrêt du 4 février 2014, MAGNEXT (T-604/11 et T-292/12, non publié, EU:T:2014:56), en ce que, par celui-ci, le Tribunal avait rejeté le recours dans l'affaire T-292/12.

    En conséquence, la Cour a annulé l'arrêt du 4 février 2014, MAGNEXT (T-604/11 et T-292/12, non publié, EU:T:2014:56), en ce que le Tribunal avait rejeté le recours dans l'affaire T-292/12 et, constatant que le litige n'était pas en état d'être jugé, elle a renvoyé l'affaire devant le Tribunal, en réservant les dépens.

  • EuG, 13.05.2015 - T-608/13

    easyGroup IP Licensing / OHMI - Tui (easyAir-tours)

    Ainsi, dans un cas de figure inverse à celui de la présente affaire, s'agissant d'une comparaison entre, d'une part, deux marques demandées, dont l'une était verbale et l'autre figurative, et, d'autre part, la même marque verbale antérieure, le Tribunal a pu conclure que celle-ci présentait une très faible similitude avec la marque figurative demandée et une similitude moyenne avec la marque verbale demandée [voir, par analogie, arrêt du 4 février 2014, Mega Brands/OHMI - Diset (MAGNEXT), T-604/11 et T-292/12, EU:T:2014:56, point 29], attestant par là même que le caractère figuratif d'une marque comportant un élément verbal dominant tend à atténuer, dans une impression d'ensemble, sa similitude avec un autre signe contenant un élément verbal identique ou semblable audit élément.
  • EuG, 08.11.2016 - T-579/15

    For Tune / EUIPO - Gastwerk Hotel Hamburg (fortune)

    Enfin, contrairement à ce que prétend la requérante, ne saurait être déduite de la jurisprudence du Tribunal [arrêt du 4 février 2014, Mega Brands/OHMI - Diset (MAGNEXT), T-604/11 et T-292/12, non publié, EU:T:2014:56, point 29] une règle générale selon laquelle la nature figurative d'une marque comprenant un élément verbal dominant aurait nécessairement tendance, dans le cadre de l'impression d'ensemble, à affaiblir la similitude avec un autre élément verbal identique ou similaire.
  • EuG, 12.12.2017 - T-815/16

    For Tune / EUIPO - Simplicity trade (opus AETERNATUM)

    La requérante, en se fondant sur l'arrêt du 4 février 2014, Mega Brands/OHMI - Diset (MAGNEXT) (T-604/11 et T-292/12, non publié, EU:T:2014:56), estime que le caractère figuratif d'une marque comportant un élément verbal dominant tend à atténuer, dans une impression d'ensemble, sa similitude avec un autre signe contenant un élément verbal identique audit élément ou présentant un rapport de similitude avec ce dernier.
  • EuGH, 15.06.2017 - C-23/17

    For Tune / EUIPO

    9 Par le quatrième grief du moyen unique, For Tune fait valoir que le Tribunal n'a pas tenu compte de l'arrêt du 4 février 2014, Mega Brands/OHMI - Diset (MAGNEXT) (T-604/11 et T-292/12, non publié, EU:T:2014:56, point 29) comme exemple d'une comparaison correcte entre une marque verbale et une marque figurative comprenant un élément verbal dominant.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht