Rechtsprechung
   EuG, 08.07.1998 - T-232/95   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1998,8920
EuG, 08.07.1998 - T-232/95 (https://dejure.org/1998,8920)
EuG, Entscheidung vom 08.07.1998 - T-232/95 (https://dejure.org/1998,8920)
EuG, Entscheidung vom 08. Juli 1998 - T-232/95 (https://dejure.org/1998,8920)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,8920) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • EU-Kommission

    Committee of European Copier Manufacturers (Cecom) gegen Rat der Europäischen Union.

    Verordnungen Nr. 2423/88 des Rates, Artikel 15 Absätze 1, 2, 3 und 4, sowie Nrn. 535/87 und 3283/94
    Gemeinsame Handelspolitik - Schutz gegen Dumpingpraktiken - Überprüfungsverfahren - Geltungsdauer der Antidumpingzölle - Ermessen des Rates

  • EU-Kommission

    Committee of European Copier Manufacturers (Cecom) gegen Rat der Europäischen Union.

    Antidumpingzölle auf Normalpapierkopierer - Überprüfung - Geltungsdauer des Antidumpingzolls - Offensichtlicher Beurteilungsfehler.

  • Wolters Kluwer

    Einführung eines Antidumpingzolls auf die Einfuhren von Normalpapierkopierern mit Ursprung in Japan; Ermächtigung des Rates zum Erlass von Antidumpingmaßnahmen mit einer Geltungsdauer von weniger als fünf Jahren; Rechtlich verbindliche Festlegung der Dauer und des ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Nichtigerklärung von Artikel 3 Absatz 2 der Verordnung (EG) Nr. 2380/95 des Rates zur Einführung eines Antidumpingzolls auf die Einfuhren von Normalpapierkopierern mit Ursprung in Japan

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • Generalanwalt beim EuGH, 25.10.2001 - C-252/99

    Wacker-Chemie und Hoechst / Kommission

    6: - T-79/89, T-84/89, T-85/89, T-86/89, T-89/89, T-91/89, T-92/89, T-94/89, T-96/89, T-98/89, T-102/89 und T-104/89, Slg. 1992, II-315.7: - C-137/92 P, Slg. 1994, I-2555.8: - T-305/94, T-306/94, T-307/94, T-313/94, T-314/94, T-315/94, T-316/94, T-318/94, T-325/94, T-328/94, T-329/94 und T-335/94, Slg. 1999, II-931.9: - Die Kommission führt hierzu die Urteile vom 5. Juli 1992 in der Rechtssache T-26/90 (Finsider/Kommission, Slg. 1992, II-1789, Randnr. 37) (Amtsantritt eines Richters am Gerichtshof), vom 6. Mai 1997 in der Rechtssache T-195/95 (Guérin automobiles/Kommission, Slg. 1997, II-679, Randnr. 10) (Tod), vom 8. Juli 1998 in der Rechtssache T-232/95 (Cecom/Rat, Slg. 1998, II-2679, Randnr. 13) (Ernennung zum Generalanwalt beim Gerichtshof) und vom 11. März 1999 in der Rechtssache T-134/94 (NMH Stahlwerke/Kommission, Slg. 1999, II-239, Randnr. 38) (Ablauf der Amtszeit) an.
  • Generalanwalt beim EuGH, 28.11.2002 - C-472/00

    Kommission / Fresh Marine

    49: - Urteil des Gerichts erster Instanz vom 8. Juli 1998 in der Rechtssache T-232/95 (Committee of European Copier Manufacturers [Cecom]/Rat, Slg. 1998, II-2679, Randnr. 46).
  • EuG, 18.09.2012 - T-156/11

    Since Hardware (Guangzhou) / Rat

    Insoweit ist davon auszugehen, dass es im Ermessen des Rates steht, die Geltungsdauer endgültiger Antidumpingzölle auf weniger als fünf Jahre festzusetzen, wenn angesichts besonderer Umstände eine solche Beschränkung am besten geeignet ist, den divergierenden Interessen der Verfahrensbeteiligten Rechnung zu tragen und den von der Grundverordnung angestrebten Ausgleich zwischen diesen Interessen herzustellen (vgl. entsprechend Urteil des Gerichts vom 8. Juli 1998, Cecom/Rat, T-232/95, Slg. 1998, II-2679, Randnr. 46).
  • EuG, 12.10.1999 - T-48/96

    Acme / Rat

    Nach der insoweit eindeutigen Übergangsregelung des Artikels 23 der Verordnung Nr. 3283/94 in der Fassung der Verordnung Nr. 355/95 vom 20. Februar 1995 gilt aber die Grundverordnung weiterhin für Verfahren, in denen eine am 1. September 1994 anhängige Untersuchung am 1. Januar 1995 noch nicht abgeschlossen war (in diesem Sinne Urteil des Gerichts vom 8. Juli 1998 in der Rechtssache T-232/95, CECOM/Rat, Slg. 1998, II-2679, Randnr. 35).
  • Generalanwalt beim EuGH, 25.10.2001 - C-245/99

    Montedison / Kommission

    28: - Die Kommission nennt in diesem Zusammenhang die Urteile vom 5. Juni 1992 in der Rechtssache T-26/90 (Finsider/Kommission, Slg. 1992, II-1789, Randnr. 37) (Amtsantritt als Richter am Gerichtshof), vom 6. Mai 1997 in der Rechtssache T-195/95 (Guérin automobiles/Kommission, Slg. 1997, II-679, Randnr. 10) (Tod), vom 8. Juli 1998 in der Rechtssache T-232/95 (Cecom/Rat, Slg. 1998, II-2679, Randnr. 13) (Ernennung zum Generalanwalt beim Gerichtshof) und vom 11. März 1999 in der Rechtssache T-134/94 (NMH Stahlwerke/Kommission, Slg. 1999, II-239, Randnr. 38) (Ablauf der Amtszeit).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht