Rechtsprechung
   EuG, 13.06.2012 - T-277/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,12834
EuG, 13.06.2012 - T-277/11 (https://dejure.org/2012,12834)
EuG, Entscheidung vom 13.06.2012 - T-277/11 (https://dejure.org/2012,12834)
EuG, Entscheidung vom 13. Juni 2012 - T-277/11 (https://dejure.org/2012,12834)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,12834) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Europäischer Gerichtshof

    Hotel Reservation Service Robert Ragge / OHMI - Promotora Imperial (iHotel)

    Gemeinschaftsmarke - Widerspruchsverfahren - Anmeldung der Gemeinschaftswortmarke iHotel - Ältere Gemeinschaftsbildmarke i-hotel - Relatives Eintragungshindernis - Verwechslungsgefahr - Art. 8 Abs. 1 Buchst. b der Verordnung (EG) Nr. 207/2009

  • EU-Kommission

    Hotel Reservation Service Robert Ragge GmbH gegen Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (Marken, Mu

    Gemeinschaftsmarke - Widerspruchsverfahren - Anmeldung der Gemeinschaftswortmarke iHotel - Ältere Gemeinschaftsbildmarke i-hotel - Relatives Eintragungshindernis - Verwechslungsgefahr - Art. 8 Abs. 1 Buchst. b der Verordnung [EG] Nr. 207/2009.

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Gemeinschaftsmarke; Widerspruchsverfahren; Anmeldung der Gemeinschaftsbildmarke iHotel; Ältere Gemeinschaftskollektivwortmarke i-hotel; Relatives Eintragungshindernis infolge Vergleichbarkeit der Dienstleistungen und Zeichenähnlichkeit; Hotel Reservation Service Robert Ragge GmbH gegen HABM

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Voraussetzungen für die Eintragungsfähigkeit einer angemeldeten Marke bei Vorliegen einer potenziellen Verwechslungsgefahr mit einer widersprechenden älteren Marke; Vorliegen eines relativen Eintragungshindernisses infolge Vergleichbarkeit der Dienstleistungen und Zeichenähnlichkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)
  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Gemeinschaftsmarke - Klage der Anmelderin der Wortmarke "iHotel" für Dienstleistungen der Klassen 35, 39, 41, 42 und 43 auf Aufhebung der Entscheidung R 832/20101 der ersten Beschwerdekammer für den Binnenmarkt (HABM) vom 24. Februar 2011, mit der die Beschwerde gegen die Entscheidung der Widerspruchsabteilung, die Anmeldung dieser Marke aufgrund des Widerspruchs des Inhabers der Gemeinschaftsbildmarke mit dem Wortbestandteil "ihotel" für Waren und Dienstleistungen der Klassen 16, 41 und 43 teilweise zurückzuweisen, ihrerseits zurückgewiesen wurde

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • EuG, 03.12.2015 - T-105/14

    TrekStor / OHMI - Scanlab (iDrive) - Gemeinschaftsmarke - Widerspruchsverfahren -

    Es ist jedoch festzustellen, dass die einzigen Unterschiede zwischen den beiden Marken, ob sie nämlich aus Groß- oder aus Kleinbuchstaben bestehen, keine Auswirkungen auf das Gesprochene haben (vgl. in diesem Sinne Urteil vom 13. Juni 2012, Hotel Reservation Service Robert Ragge/HABM - Promotora Imperial [iHotel], T-277/11, EU:T:2012:295, Rn. 88).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht