Rechtsprechung
   EuG, 13.12.2012 - T-641/11 P   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,40431
EuG, 13.12.2012 - T-641/11 P (https://dejure.org/2012,40431)
EuG, Entscheidung vom 13.12.2012 - T-641/11 P (https://dejure.org/2012,40431)
EuG, Entscheidung vom 13. Dezember 2012 - T-641/11 P (https://dejure.org/2012,40431)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,40431) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof

    Mische / Kommission

  • EU-Kommission

    Harald Mische gegen Europäische Kommission.

    [fremdsprachig] Rechtsmittel - Öffentlicher Dienst - Beamte - Ernennung - Einstufung in die Besoldungsgruppe und die Dienstaltersstufe - Vor Inkrafttreten des neuen Beamtenstatuts veröffentlichtes Auswahlverfahren - Einstellung durch das Parlament und gleichzeitige ...

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Mische / Kommission

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Rechtsmittel

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Rechtsmittel gegen das Urteil des Gerichts für den öffentlichen Dienst (Zweite Kammer) vom 29. September 2011, Mische/Kommission (F"70/05), mit dem die Klage auf Aufhebung der Entscheidung, der Kommission den Rechtsmittelführer im Anschluss an ein Auswahlverfahren, das ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • EuG, 04.12.2018 - T-518/16

    Carreras Sequeros u.a. / Kommission - Öffentlicher Dienst - Beamte und

    Dagegen können - da den Anhängen des Statuts der gleiche rechtliche Wert zukommt wie dem Statut selbst (vgl. in diesem Sinne Urteil vom 24. November 2010, Kommission/Rat, C-40/10, EU:C:2010:713, Rn. 61, und Beschluss vom 13. Dezember 2012, Mische/Kommission, T-641/11 P, EU:T:2012:695, Rn. 41), und in Ermangelung einer Hierarchie zwischen der Richtlinie 2003/88 und der Verordnung Nr. 1023/2013 zur Änderung des Statuts, da diese Verordnung im Übrigen keinen delegierten Rechtsakt oder Rechtsakt zur Durchführung dieser Richtlinie darstellt (vgl. in diesem Sinne Urteil vom 13. November 2014, Spanien/Kommission, T-481/11, EU:T:2014:945, Rn. 74 und die dort angeführte Rechtsprechung) - Art. 1e Abs. 2 des Statuts und die Richtlinie 2003/88 nicht zur Stützung einer Einrede der Rechtswidrigkeit geltend gemacht werden, um den neuen Art. 6 der Anhangs X des Statuts für unanwendbar zu erklären.
  • EuG, 12.07.2017 - T-157/15

    Estland / Kommission - EGFL und ELER - Von der Finanzierung ausgeschlossene

    Enfin, l'interprétation de l'article 149, troisičme alinéa, sous b), du rčglement n° 73/2009 figurant au point 27 ci-dessus est en accord avec l'interprétation stricte qu'il convient, selon une jurisprudence constante, de donner aux dispositions dérogatoires et transitoires (voir, en ce sens, arręts du 28 octobre 2010, Commission/Pologne, C-49/09, EU:C:2010:644, point 41 ; du 28 février 2012, Commission/France, C-119/11, non publié, EU:C:2012:104, point 29, et ordonnance du 13 décembre 2012, Mische/Commission, T-641/11 P, EU:T:2012:695, point 45).
  • EuGöD, 02.03.2016 - F-3/15

    Frieberger und Vallin / Kommission

    Enfin, il découle assurément de la jurisprudence qu'une disposition transitoire doit faire l'objet d'une interprétation stricte (arręts du 28 octobre 2010, Commission/Pologne, C-49/09, EU:C:2010:644, point 41 ; du 28 février 2012, Commission/France, C-119/11, EU:C:2012:104, point 29 ; ordonnance du 13 décembre 2012, Mische/Commission, T-641/11 P, EU:T:2012:695, point 45, et arręt du 25 septembre 2013, Marques/Commission, F-158/12, EU:F:2013:135, point 23) et qu'il en va de męme des dispositions ouvrant droit ŕ des prestations financičres (arręts du 29 novembre 2011, Birkhoff/Commission, T-10/11 P, EU:T:2011:699, point 50, et du 10 mars 2011, Begue e.a./Commission, F-27/10, EU:F:2011:20, point 41).
  • EuG, 13.09.2013 - T-358/12

    Conticchio / Kommission

    En vertu de l'article 145 du rčglement de procédure, le Tribunal peut, lorsque le pourvoi est, en tout ou en partie, manifestement irrecevable ou manifestement non fondé, le rejeter ŕ tout moment par voie d'ordonnance motivée, et ce męme si une partie a demandé au Tribunal la tenue d'une audience (voir ordonnance du Tribunal du 13 décembre 2012, Mische/Commission, T-641/11 P, non encore publiée au Recueil, point 25, et la jurisprudence citée).
  • EuGöD, 21.05.2014 - F-46/13

    Navarro / Kommission

    Les dispositions transitoires prévues ŕ l'article 14 des DGE 2011 ne concernent pas, en revanche, la question de l'appréciation des qualifications minimales d'engagement requises pour postuler ŕ un emploi d'agent contractuel dans les divers groupes de fonctions et spécialement dans le groupe de fonctions II. Or, une disposition transitoire fait, en principe, l'objet d'une interprétation stricte, dčs lors qu'elle déroge aux rčgles et aux principes de valeur permanente qui s'appliqueraient immédiatement aux situations en cause en l'absence dudit régime (voir ordonnance Mische/Commission, T-641/11 P, EU:T:2012:695, point 45 ; arręts Vivier/Commission, F-29/05, EU:F:2010:114, points 67 et 68, et la jurisprudence citée, et Toth/Commission, F-107/05, EU:F:2010:118, points 71 et 72, et la jurisprudence citée).
  • EuGöD, 25.09.2013 - F-158/12

    Marques / Kommission - Öffentlicher Dienst - Vertragsbediensteter - Einstellung -

    Eine Übergangsbestimmung unterliegt grundsätzlich einer engen Auslegung, wenn sie von auf Dauer gültigen Regeln und Grundsätzen abweicht, die ohne die Übergangsregelung unmittelbar für die betreffenden Fälle gelten würden (Beschluss des Gerichts vom 13. Dezember 2012, Mische/Kommission, T-641/11 P, Randnr. 45; Urteile des Gerichts vom 30. September 2010, Vivier/Kommission, F-29/05, Randnrn. 67 und 68 und die dort angeführte Rechtsprechung, und Toth/Kommission, F-107/05, Randnrn. 71 und 72 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • EuGöD, 14.05.2014 - F-17/13

    Cocco / Kommission

    Les dispositions transitoires prévues ŕ l'article 14 des DGE 2011 ne concernent pas, en revanche, la question de l'appréciation des qualifications minimales d'engagement requises pour postuler ŕ un emploi d'agent contractuel dans les divers groupes de fonctions et spécialement dans le groupe de fonctions III. Or, une disposition transitoire fait, en principe, l'objet d'une interprétation stricte, dčs lors qu'elle déroge aux rčgles et aux principes de valeur permanente qui s'appliqueraient immédiatement aux situations en cause en l'absence dudit régime (ordonnance du Tribunal de l'Union européenne du 13 décembre 2012, Mische/Commission, T-641/11 P, point 45 ; arręts du Tribunal du 30 septembre 2010, Vivier/Commission, F-29/05, points 67 et 68, et la jurisprudence citée, et Toth/Commission, F-107/05, points 71 et 72, et la jurisprudence citée).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht