Rechtsprechung
   EuG, 13.12.2018 - T-339/16, T-352/16, T-391/16   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2018,41641
EuG, 13.12.2018 - T-339/16, T-352/16, T-391/16 (https://dejure.org/2018,41641)
EuG, Entscheidung vom 13.12.2018 - T-339/16, T-352/16, T-391/16 (https://dejure.org/2018,41641)
EuG, Entscheidung vom 13. Dezember 2018 - T-339/16, T-352/16, T-391/16 (https://dejure.org/2018,41641)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,41641) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

Kurzfassungen/Presse (4)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Fahrverbote auch für Euro-6-Diesel möglich

  • zeit.de (Pressebericht, 13.12.2018)

    Fahrverbote für neuere Dieselfahrzeuge ermöglicht

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Emissionsgrenzwerte für Stickoxide für die Prüfungen neuer leichter Personenkraftwagen und Nutzfahrzeuge

  • spiegel.de (Pressebericht, 13.12.2018)

    Euro-6-Norm: Europäische Großstädte dürfen ab 2021 auch neueste Diesel aussperren

Besprechungen u.ä.

  • lto.de (Entscheidungsbesprechung)

    Emissionsgrenzwerte: Auch neueren Diesel-Fahrzeugen droht Verbannung aus den Städten

Sonstiges (4)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LG Stuttgart, 09.05.2019 - 23 O 220/18

    Schadensersatz aus Delikt nach §§ 826, 831 BGB gegen den Hersteller bei einem

    Sie vertritt lediglich die Rechtsauffassung, dass die Grenzwerte wegen ihrer Ausrichtung auf den NEFZ für den realen Fahrbetrieb schon nicht maßgeblich seien, eine Rechtsauffassung, der indes nicht nur der Bundesgerichtshof in dem genannten Hinweisbeschluss vom 08.01.2019 (BGH - VIII ZR 225/17) u.a. unter Hinweis auf Erwägungsgrund 12 der Verordnung, sondern auch das Gericht der Europäischen Union in seiner Entscheidung vom 13.12.2018 in den verbundenen Rechtssachen T-339/16, T-352/16 und T-391/16 (auf http://curia.europa.eu/juris/liste.jsf?language=fr&num=T-339/16# bislang u.a. in französischer Sprache veröffentlicht), eine Absage erteilt hat.
  • Generalanwalt beim EuGH, 28.02.2019 - C-723/17

    Craeynest u.a. - Vorabentscheidungsersuchen - Richtlinie 2008/50/EG - Qualität

    2 Urteil des Gerichts vom 13. Dezember 2018, Ville de Paris u. a./Kommission (T-339/16, T-352/16 und T-391/16, EU:T:2018:927).
  • EuG, 04.05.2018 - T-197/17

    Das Gericht der EU weist eine Schadensersatzklage ab, die fast 1 500 Personen im

    Le règlement 2016/646 a fait l'objet de recours en annulation de quatre capitales d'États membres, Paris, Bruxelles, Athènes et Madrid (affaires T-339/16, T-352/16, T-360/16 et T-391/16).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht