Rechtsprechung
   EuG, 16.10.2014 - T-291/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,29907
EuG, 16.10.2014 - T-291/11 (https://dejure.org/2014,29907)
EuG, Entscheidung vom 16.10.2014 - T-291/11 (https://dejure.org/2014,29907)
EuG, Entscheidung vom 16. Januar 2014 - T-291/11 (https://dejure.org/2014,29907)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,29907) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof

    Portovesme / Kommission

    Staatliche Beihilfen - Elektrizität - Vorzugstarif - Entscheidung, mit der die Unvereinbarkeit der Beihilfe mit dem Gemeinsamen Markt festgestellt wird - Begriff der staatlichen Beihilfe - Neue Beihilfe - Gleichbehandlung - Angemessene Dauer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage, eingereicht am 9. Juni 2011 - Portovesme/Kommission

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Aufhebung des Beschlusses C(2011) 956 endgültig der Kommission vom 23. Februar 2011, mit dem die von Italien zugunsten der Metall erzeugenden Unternehmen Portovesme, ILA und Eurallumina gewährten Beihilfen in Form einer Vorzugsregelung für Strom, die 2004 in Kraft trat ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • EuG, 26.11.2015 - T-461/13

    Das Gericht der Europäischen Union bestätigt den Beschluss der Kommission, mit

    Unter diesen Umständen war im Hinblick auf die Komplexität der fraglichen Materie, selbst wenn man annimmt, dass Änderungen in dem bei der Kommission mit den Ermittlungen in dieser Sache befassten Team erfolgt sind, die Dauer des förmlichen Prüfverfahrens nicht unangemessen (vgl. in diesem Sinne Urteil vom 16. Oktober 2014, Portovesme/Kommission, T-291/11, Slg [Auszüge], mit Rechtsmittel angefochten, EU:T:2014:896, Rn. 74 bis 76).
  • EuG, 15.12.2016 - T-808/14

    Spanien / Kommission

    Dans ces circonstances et eu égard à la complexité de la matière en cause, même à supposer que des changements aient eu lieu dans l'équipe chargée de l'instruction de cette affaire au sein de la Commission, la durée de la procédure formelle d'examen n'a pas été déraisonnable [voir, en ce sens, arrêt du 16 octobre 2014, Portovesme/Commission, T-291/11, sous pourvoi, EU:T:2014:896, points 74 à 76 (non publiés)].
  • EuG, 15.03.2018 - T-108/16

    Naviera Armas / Kommission

    Die Angemessenheit der Dauer eines Vorprüfungsverfahrens beurteilt sich nach den besonderen Umständen des jeweiligen Einzelfalls und insbesondere nach dessen Kontext, den verschiedenen Verfahrensabschnitten, die die Kommission zu durchlaufen hat, der Komplexität der Angelegenheit sowie ihrer Bedeutung für die verschiedenen Beteiligten (vgl. Urteil vom 20. September 2011, Regione autonoma della Sardegna u. a./Kommission, T-394/08, T-408/08, T-453/08 und T-454/08, EU:T:2011:493, Rn. 99 sowie die dort angeführte Rechtsprechung; vgl. in diesem Sinne auch Urteile vom 27. September 2011, 3F/Kommission, T-30/03 RENV, EU:T:2011:534, Rn. 58 und die dort angeführte Rechtsprechung, sowie vom 16. Oktober 2014, Portovesme/Kommission, T-291/11, EU:T:2014:896, Rn. 72 und die dort angeführte Rechtsprechung).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht