Rechtsprechung
   EuG, 19.01.2010 - T-446/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,78695
EuG, 19.01.2010 - T-446/04 (https://dejure.org/2010,78695)
EuG, Entscheidung vom 19.01.2010 - T-446/04 (https://dejure.org/2010,78695)
EuG, Entscheidung vom 19. Januar 2010 - T-446/04 (https://dejure.org/2010,78695)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,78695) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Sonstiges

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage der CO-FRUTTA Soc. coop. a. r. l. gegen die Kommission der Europäischen Gemeinschaften, eingereicht am 9. November 2004

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • EuG, 19.01.2010 - T-355/04

    Co-Frutta / Kommission - Zugang zu Dokumenten - Verordnung (EG) Nr. 1049/2001 -

    In den verbundenen Rechtssachen T-355/04 und T-446/04.

    wegen Nichtigerklärung, in der Rechtssache T-355/04, der Entscheidung der Kommission vom 28. April 2004, mit der ein Erstantrag auf Zugang zu den Daten über die in der Gemeinschaft als Bananeneinführer eingetragenen Marktbeteiligten abgelehnt wurde, und der stillschweigenden Entscheidung der Kommission, mit der der Zweitantrag auf Zugang abgelehnt wurde, sowie, in der Rechtssache T-446/04, der ausdrücklichen Entscheidung der Kommission vom 10. August 2004, mit der der Zugang zu diesen Daten abgelehnt wurde,.

    Die Klägerin hat mit Klageschriften, die am 27. August 2004 (Rechtssache T-355/04) und am 9. November 2004 (Rechtssache T-446/04) bei der Kanzlei des Gerichts eingegangen sind, die vorliegenden Klagen erhoben.

    - die Antwort vom 28. April 2004 auf den Erstantrag auf Zugang zu Dokumenten, die stillschweigende Entscheidung vom 18. Juni 2004 über die Ablehnung des am 3. Mai 2004 eingereichten Zweitantrags (Rechtssache T-355/04) und die Entscheidung vom 10. August 2004 (Rechtssache T-446/04) für nichtig zu erklären;.

    - zur Beweiserhebung der Kommission die Vorlage sämtlicher Antworten aufzugeben, die von den Mitgliedstaaten nach der Konsultation durch die Kommission zum Zugangsantrag der Klägerin gegeben wurden (Rechtssache T-446/04);.

    - der Kommission die Kosten des Verfahrens aufzuerlegen (Rechtssachen T-355/04 und T-446/04).

    Im Übrigen seien die beiden Klagen in den Rechtssachen T-355/04 und T-446/04 als zulässig zu betrachten.

    In der Rechtssache T-355/04 ist die Erledigung der Hauptsache festzustellen, soweit die Klage gegen die stillschweigende Entscheidung gerichtet ist, da die Klägerin an deren Anfechtung aufgrund des Erlasses der Entscheidung vom 10. August 2004, die in der Rechtssache T-446/04 angefochten wird, kein Rechtsschutzinteresse mehr hat.

    Zudem kann weder das Ziel, zu verhindern, dass sich der beanstandete Rechtsverstoß in Zukunft wiederholt, im Sinne der Randnr. 50 des Urteils Wunenburger/Kommission noch das Ziel, eine etwaige Schadensersatzklage zu erleichtern, eine Prüfung der Klage gegen die stillschweigende Entscheidung rechtfertigen, da sich diese Ziele durch die Prüfung der Klage in der Rechtssache T-446/04 erreichen lassen.

    In der Rechtssache T-446/04 macht die Klägerin gegen die Entscheidung vom 10. August 2004 im Wesentlichen vier Klagegründe geltend: Erstens sei die Kommission nicht zum Erlass der Entscheidung vom 10. August 2004 befugt gewesen, da die durch die Verordnung Nr. 1049/2001 und den Beschluss 2001/937 vorgeschriebenen Verfahrensfristen nicht beachtet worden seien.

    Die Klage in der Rechtssache T-446/04 wird abgewiesen.

  • EuG, 14.02.2019 - T-366/17

    Polen / Kommission

    Troisièmement, il ressort de la jurisprudence que, lorsque, comme en l'espèce, le législateur n'a pas attaché au silence de l'administration la conséquence de la perte du pouvoir d'adopter une décision, aucun principe juridique ne fait perdre à l'administration la compétence pour répondre à une demande, même en dehors des délais impartis à cet effet (voir, par analogie, arrêt du 19 janvier 2010, Co-Frutta/Commission, T-355/04 et T-446/04, EU:T:2010:15, points 57 et 59).

    Cela étant, dès lors que la Commission a enfreint l'article 41, paragraphe 2, du règlement n o 1083/2006 en statuant au-delà du délai de trois mois, il y a lieu de rappeler que la réparation d'un éventuel préjudice causé par le non-respect du délai prévu à l'article 41, paragraphe 2, du règlement n o 1083/2006 pour statuer sur une demande de confirmation pourra être recherchée devant le Tribunal, saisi d'un recours en indemnité (voir, par analogie, arrêt du 19 janvier 2010, Co-Frutta/Commission, T-355/04 et T-446/04, EU:T:2010:15, points 60 et 71), pour autant que l'ensemble des conditions desquelles dépendent l'engagement de la responsabilité extracontractuelle de l'Union et la mise en ?'uvre du droit à la réparation du préjudice subi, en vertu de l'article 340, deuxième alinéa, TFUE, soient réunies (voir, en ce sens, arrêt du 9 septembre 2008, FIAMM e.a./Conseil et Commission, C-120/06 P et C-121/06 P, EU:C:2008:476, point 106).

  • EuG, 03.05.2018 - T-653/16

    Malta / Kommission

    Il y a également lieu de rappeler que le dépassement des délais prévus par les articles 7 et 8 du règlement n o 1049/2001 n'a pas pour effet de priver l'institution du pouvoir d'adopter une décision et n'est, en lui-même, pas susceptible d'entacher une décision refusant l'accès à des documents d'une illégalité justifiant son annulation (voir, en ce sens, arrêts du 28 juin 2012, Commission/Agrofert Holding, C-477/10 P, EU:C:2012:394, point 89 ; du 14 juillet 2016, Sea Handling/Commission, C-271/15 P, non publié, EU:C:2016:557, points 78, 79 et 84, et du 19 janvier 2010, Co-Frutta/Commission, T-355/04 et T-446/04, EU:T:2010:15, points 59 et 71).
  • EuG, 11.12.2018 - T-441/17

    Arca Capital Bohemia/ Kommission

    Il en résulte que la réponse à une demande initiale au sens de l'article 7, paragraphe 1, du règlement n o 1049/2001 ne constitue qu'une première prise de position, en principe insusceptible de recours, puisqu'elle ne produit pas d'effets juridiques, en l'absence de circonstances exceptionnelles (voir, en ce sens, arrêts du 2 octobre 2014, Strack/Commission, C-127/13 P, EU:C:2014:2250, point 36, et du 19 janvier 2010, Co-Frutta/Commission, T-355/04 et T-446/04, EU:T:2010:15, point 36).
  • EuG, 11.12.2018 - T-440/17

    Arca Capital Bohemia/ Kommission

    Il en résulte que la réponse à une demande initiale au sens de l'article 7, paragraphe 1, du règlement n o 1049/2001 ne constitue qu'une première prise de position, en principe insusceptible de recours, puisqu'elle ne produit pas d'effets juridiques, en l'absence de circonstances exceptionnelles (voir, en ce sens, arrêts du 2 octobre 2014, Strack/Commission, C-127/13 P, EU:C:2014:2250, point 36, et du 19 janvier 2010, Co-Frutta/Commission, T-355/04 et T-446/04, EU:T:2010:15, point 36).
  • EuG, 12.09.2018 - T-257/17

    RE / Kommission

    Partant, il n'y a plus lieu de statuer sur les conclusions tendant à l'annulation de la décision implicite de rejet, dans la mesure où ces conclusions ont perdu leur objet et où le requérant n'a plus d'intérêt à agir contre cette décision du fait de l'adoption, le 24 mai 2017, d'une décision explicite de rejet (voir, en ce sens, arrêts du 19 janvier 2010, Co-Frutta/Commission, T-355/04 et T-446/04, EU:T:2010:15, point 45, et du 10 décembre 2010, Ryanair/Commission, T-494/08 à T-500/08 et T-509/08, EU:T:2010:511, points 45 et 48).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht