Rechtsprechung
   EuG, 21.05.2014 - T-599/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,10506
EuG, 21.05.2014 - T-599/11 (https://dejure.org/2014,10506)
EuG, Entscheidung vom 21.05.2014 - T-599/11 (https://dejure.org/2014,10506)
EuG, Entscheidung vom 21. Mai 2014 - T-599/11 (https://dejure.org/2014,10506)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,10506) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Eni / OHMI - Emi (IP)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Gemeinschaftsmarke - Aufhebungsklage der Anmelderin der Wortmarke "ENI" für Waren und Dienstleistungen der Klassen 1 bis 4, 6, 7, 9, 11, 14, 16 bis 19, 22, 25 und 35 bis 45 gegen die Entscheidung R 2439/20101 der Ersten Beschwerdekammer des Harmonisierungsamts für den Binnenmarkt (HABM) vom 8. September 2011, mit der die Beschwerde gegen die Entscheidung der Widerspruchsabteilung zurückgewiesen wurde, die die Anmeldung dieser Marke wegen eines Widerspruchs der Inhaberin der Gemeinschaftswortmarken und -bildmarken mit dem Wortbestandteil "EMI" für Waren und Dienstleistungen der Klassen 9, 16, 28, 35, 38, 41 und 42 teilweise zurückgewiesen hatte

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • EuG, 20.06.2019 - T-390/18

    Nonnemacher/ EUIPO - Ingram (WKU WORLD KICKBOXING AND KARATE UNION) - Unionsmarke

    Andererseits gibt es in der Rechtsprechung mehrere Beispiele, in denen das Gericht entschieden hat, dass bei zwei aus jeweils drei Buchstaben bestehenden Zeichen der zwischen ihnen in einem Buchstaben bestehende Unterschied nicht geeignet ist, die Aufmerksamkeit der Verbraucher von der Ähnlichkeit der Zeichen abzulenken, so etwa beim visuellen Vergleich zwischen den Wortzeichen ran und R.U.N. (Urteil vom 17. Dezember 2009, R.U.N., T-490/07, nicht veröffentlicht, EU:T:2009:522, Rn. 55), zwischen dem Wortzeichen ELS und der Bildmarke ILS (Urteil vom 23. Oktober 2002, 1nstitut für Lernsysteme/HABM - Educational Services [ELS], T-388/00, EU:T:2002:260, Rn. 66 bis 68), zwischen den Wortzeichen FVB und FVD (Urteil vom 17. September 2008, FVB/HABM - FVD [FVB], T-10/07, nicht veröffentlicht, EU:T:2008:380, Rn. 47), zwischen dem Wortzeichen ENI und der Bildmarke EMI (Urteil vom 21. Mai 2014, Eni/HABM - Emi [IP] [ENI], T-599/11, nicht veröffentlicht, EU:T:2014:269, Rn. 63), zwischen dem Wortzeichen BTS und der Bildmarke TBS (Urteil vom 12. März 2014, El Corte Inglés/HABM - Technisynthese [BTS], T-592/10, nicht veröffentlicht, EU:T:2014:117, Rn. 49) und zwischen den Wortzeichen 101 und 501 (Urteil vom 3. Juni 2015, Levi Strauss/HABM - L&O Hunting Group [101], T-604/13, nicht veröffentlicht, EU:T:2015:351, Rn. 40).
  • EuG, 20.06.2019 - T-389/18

    Nonnemacher/ EUIPO - Ingram (WKU) - Unionsmarke - Nichtigkeitsverfahren -

    Andererseits gibt es in der Rechtsprechung mehrere Beispiele, in denen das Gericht entschieden hat, dass bei zwei aus jeweils drei Buchstaben bestehenden Zeichen der zwischen ihnen in einem Buchstaben bestehende Unterschied nicht geeignet ist, die Aufmerksamkeit der Verbraucher von der Ähnlichkeit der Zeichen abzulenken, so etwa beim visuellen Vergleich zwischen den Wortzeichen ran und R.U.N. (Urteil vom 17. Dezember 2009, R.U.N., T-490/07, nicht veröffentlicht, EU:T:2009:522, Rn. 55), zwischen dem Wortzeichen ELS und der Bildmarke ILS (Urteil vom 23. Oktober 2002, 1nstitut für Lernsysteme/HABM - Educational Services [ELS], T-388/00, EU:T:2002:260, Rn. 66 bis 68), zwischen den Wortzeichen FVB und FVD (Urteil vom 17. September 2008, FVB/HABM - FVD [FVB], T-10/07, nicht veröffentlicht, EU:T:2008:380, Rn. 47), zwischen dem Wortzeichen ENI und der Bildmarke EMI (Urteil vom 21. Mai 2014, Eni/HABM - Emi [IP] [ENI], T-599/11, nicht veröffentlicht, EU:T:2014:269, Rn. 63), zwischen dem Wortzeichen BTS und der Bildmarke TBS (Urteil vom 12. März 2014, El Corte Inglés/HABM - Technisynthese [BTS], T-592/10, nicht veröffentlicht, EU:T:2014:117, Rn. 49) und zwischen den Wortzeichen 101 und 501 (Urteil vom 3. Juni 2015, Levi Strauss/HABM - L&O Hunting Group [101], T-604/13, nicht veröffentlicht, EU:T:2015:351, Rn. 40).
  • EuG, 15.01.2015 - T-197/13

    Das Fürstentum Monaco kann für bestimmte Waren und Dienstleistungen keinen Schutz

    Sie dient dem doppelten Ziel, zum einen den Betroffenen zu ermöglichen, die tragenden Gründe für die erlassene Maßnahme zu erkennen, um ihre Rechte zu wahren, und zum anderen den Unionsrichter in die Lage zu versetzen, die Entscheidung auf ihre Rechtmäßigkeit hin zu überprüfen (Urteile vom 19. Mai 2010, Zeta Europe/HABM [Superleggera], T-464/08, EU:T:2010:212, Rn. 47, und vom 21. Mai 2014, Eni/HABM - Emi [IP] [ENI], T-599/11, EU:T:2014:269, Rn. 29).

    Es reicht also aus, wenn das betreffende Organ die Tatsachen und rechtlichen Erwägungen anführt, denen innerhalb der Entscheidung eine wesentliche Bedeutung zukommt (Urteil ENI, oben in Rn. 16 angeführt, EU:T:2014:269, Rn. 30; vgl. in diesem Sinne Urteil vom 14. Februar, Delacre u. a./Kommission, C-350/88, Slg, EU:C:1990:71, Rn. 16).

  • EuG, 08.10.2015 - T-78/14

    Benediktinerabtei St. Bonifaz / OHMI - Andechser Molkerei Scheitz (Genuß für Leib

    Diese Verpflichtung soll dem doppelten Ziel dienen, den Betroffenen zur Verteidigung ihrer Rechte die Kenntnisnahme der Gründe für die getroffene Maßnahme und dem Unionsrichter die Kontrolle der Rechtmäßigkeit der Entscheidung zu ermöglichen (Urteil vom 21. Mai 2014, Eni/HABM - Emi (IP) (ENI), T-599/11, Slg, EU:T:2014:269, Rn. 29, vgl. in diesem Sinne auch Urteil vom 21. Oktober 2004, KWS Saat/HABM, C-447/02 P, Slg, EU:C:2004:649, Rn. 63 bis 65).

    Es reicht also aus, wenn das betreffende Organ die Tatsachen und rechtlichen Erwägungen anführt, denen innerhalb der Entscheidung eine wesentliche Bedeutung zukommt (vgl. Urteil ENI, oben in Rn. 18 angeführt, EU:T:2014:269, Rn. 30 und die dort angeführte Rechtsprechung).

  • EuG, 03.02.2017 - T-509/15

    Kessel medintim / EUIPO - Janssen-Cilag (Premeno)

    Diese Selbstbeschränkung setzt jedoch notwendigerweise voraus, dass diese Richtlinien den Vorschriften des geltenden Rechts entsprechen (vgl. in diesem Sinne, Urteile vom 21. Mai 2014, Eni/HABM - Emi [IP] [ENI], T-599/11, nicht veröffentlicht, EU:T:2014:269, Rn. 43 und die dort angeführte Rechtsprechung, und vom 18. September 2015, Federación Nacional de Cafeteros de Colombia/HABM - Accelerate [COLOMBIANO COFFEE HOUSE], T-359/14, nicht veröffentlicht, EU:T:2015:651, Rn. 41 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • EuG, 14.11.2018 - T-486/17

    Foodterapia/ EUIPO - Sperlari (DIETOX)

    Cette autolimitation suppose toutefois nécessairement que ces directives soient conformes aux dispositions de droit applicables [voir arrêt du 21 mai 2014, Eni/OHMI - Emi (IP) (ENI), T-599/11, non publié, EU:T:2014:269, point 43 et jurisprudence citée].
  • EuG, 27.02.2018 - T-222/16

    Hansen Medical / EUIPO - Covidien (MAGELLAN)

    Il suffit donc à l'institution concernée d'exposer les faits et les considérations juridiques revêtant une importance essentielle dans l'économie de la décision [arrêt du 21 mai 2014, Eni/OHMI - Emi (IP) (ENI), T-599/11, non publié, EU:T:2014:269, point 30].
  • EuG, 08.10.2015 - T-547/13

    Rosian Express / HABM (Forme d'une boîte de jeu)

    Sie dient dem doppelten Ziel, zum einen den Betroffenen zu ermöglichen, die tragenden Gründe für die erlassene Maßnahme zu erkennen, um ihre Rechte zu wahren, und zum anderen den Unionsrichter in die Lage zu versetzen, die Rechtmäßigkeit der Entscheidung zu überprüfen (Urteile vom 19. Mai 2010, Zeta Europe/HABM [Superleggera], T-464/08, EU:T:2010:212, Rn. 47, und vom 21. Mai 2014, Eni/HABM - Emi [IP] [ENI], T-599/11, EU:T:2014:269, Rn. 29).
  • EuG, 03.09.2015 - T-254/14

    Warenhandelszentrum / OHMI - Baumarkt Max Bahr (NEW MAX) - Gemeinschaftsmarke -

    Ebenfalls aufgrund einer fehlerfreien Heranziehung der Rechtsprechung hat die Beschwerdekammer in Rn. 20 der angefochtenen Entscheidung darauf hingewiesen, dass die von der älteren Gemeinschaftsmarke geschützten Einzelhandelsdienstleistungen, die mit dem Ziel des Verkaufs bestimmter Waren erbracht werden, ohne diese Waren sinnlos wären (Urteile O STORE, oben in Rn. 12 angeführt, EU:T:2008:399, Rn. 54, und vom 21. Mai 2014, Eni/HABM - Emi [IP] [ENI], T-599/11, EU:T:2014:269, Rn. 40).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht