Rechtsprechung
   EuG, 25.04.2013 - T-284/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,7724
EuG, 25.04.2013 - T-284/11 (https://dejure.org/2013,7724)
EuG, Entscheidung vom 25.04.2013 - T-284/11 (https://dejure.org/2013,7724)
EuG, Entscheidung vom 25. April 2013 - T-284/11 (https://dejure.org/2013,7724)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,7724) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof

    Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones / OHMI - MIP Metro (METROINVEST)

  • EU-Kommission

    Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones, SL gegen Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (Marken,

    [fremdsprachig]

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage, eingereicht am 7. Juni 2011 - Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones/HABM - MIP Metro (METROINVEST)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Gemeinschaftsmarke - Klage der Anmelderin der Wortmarke "METROINVEST" für Dienstleistungen der Klasse 36 auf Aufhebung der Entscheidung R 954/20101 der Ersten Beschwerdekammer des Harmonisierungsamts für den Binnenmarkt (HABM) vom 17. März 2011, mit der die Beschwerde gegen die Entscheidung der Widerspruchsabteilung, die die Zulassung der genannten Marke zur Eintragung auf den Widerspruch der Inhaberin der nationalen Bildmarke und Anmelderin der Gemeinschaftsbildmarke mit dem Wortbestandteil "METRO" in den Farben Blau und Gelb für Waren und Dienstleistungen der Klassen 1 bis 45 abgelehnt hatte, zurückgewiesen wurde

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)  

  • EuGH, 04.09.2014 - C-509/13

    Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones / HABM - Rechtsmittel -

    Metropolis stützt ihr Rechtsmittel auf drei Gründe, nämlich erstens auf einen Verstoß gegen Art. 8 Abs. 1 Buchst. b der Verordnung Nr. 40/94, zweitens auf einen Widerspruch zwischen dem angefochtenen Urteil und dem Urteil Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones/HABM - MIP Metro (METROINVEST) (T-284/11, EU:T:2013:218) und drittens auf zwei Verfahrensfehler, die das Gericht begangen haben soll.

    Mit ihrem zweiten Rechtsmittelgrund rügt Metropolis, das Gericht habe im angefochtenen Urteil das Urteil Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones/HABM - MIP Metro (METROINVEST) (EU:T:2013:218), auf das sie ausdrücklich Bezug genommen habe, nicht berücksichtigt.

    Das HABM und MIP machen geltend, dass sich der tatsächliche Rahmen im vorliegenden Fall und in der Rechtssache, in der das Urteil Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones/HABM - MIP Metro (METROINVEST) (EU:T:2013:218) ergangen sei, sowohl hinsichtlich der einander gegenüberstehenden Zeichen als auch in Bezug auf die von diesen Marken erfassten Dienstleistungen unterschieden.

    Zu dem geltend gemachten Widerspruch zwischen dem Urteil Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones/HABM - MIP Metro (METROINVEST) (EU:T:2013:218) und dem angefochtenen Urteil ist darauf hinzuweisen, dass das Vorliegen einer Verwechslungsgefahr - wie in Rn. 37 des vorliegenden Beschlusses ausgeführt - umfassend und unter Berücksichtigung aller relevanten Umstände des Einzelfalls zu beurteilen ist.

    Insoweit genügt die Feststellung, dass weder die einander gegenüberstehenden Marken noch die Dienstleistungen, um die es im Urteil Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones/HABM - MIP Metro (METROINVEST) (EU:T:2013:218) ging, mit denen des vorliegenden Rechtsstreits übereinstimmen.

    Folglich ist der von Metropolis erhobene Vorwurf, das Gericht habe es zu Unrecht unterlassen, auf sein Urteil Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones/HABM - MIP Metro (METROINVEST) (EU:T:2013:218) Bezug zu nehmen, und damit auch der zweite Rechtsmittelgrund als offensichtlich unbegründet zurückzuweisen.

    Zweitens habe das Gericht ihren Anspruch auf rechtliches Gehör verletzt, da es das von ihr in der Klageschrift ausdrücklich angeführte Urteil Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones/HABM - MIP Metro (METROINVEST) (EU:T:2013:218) nicht berücksichtigt habe.

    Die Rüge von Metropolis, ihr Anspruch auf rechtliches Gehör sei dadurch verletzt worden, dass das Gericht nicht auf das Urteil Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones/HABM - MIP Metro (METROINVEST) (EU:T:2013:218) Bezug genommen habe, überschneidet sich mit den im Rahmen des zweiten Rechtsmittelgrundes vorgetragenen Argumenten und ist daher aus den in den Rn. 49 bis 51 des vorliegenden Beschlusses genannten Gründen zurückzuweisen.

  • EuG, 03.12.2015 - T-105/14

    TrekStor / OHMI - Scanlab (iDrive) - Gemeinschaftsmarke - Widerspruchsverfahren -

    Diese Rüge ist daher unzulässig (vgl. in diesem Sinne und entsprechend Urteil vom 25. April 2013, Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones/HABM - MIP Metro [METROINVEST], T-284/11, EU:T:2013:218, Rn. 32 bis 34).
  • BPatG, 25.06.2013 - 33 W (pat) 70/11

    Markenbeschwerdeverfahren - "IMMETRO (Wort-Bild-Marke)/METRO (Wort-Bild-Marke)" -

    cc) Die angegriffene Marke gibt hier indes keine Veranlassung zu einer Aufspaltung des Wortelementes "IMMETRO" (vgl. ebenso für CURVIAMETRO: HABM R 1502/2007-4 (Nr. 18) - CURVIAMETRO/METRO), so dass weder Entscheidungen, die zu mehrgliedrigen Wortelementen mit dem Bestandteil "Metro" ergangen sind (BPatG 29 W (pat) 65/03 - METRO CLEAR/METRO; BPatG 29 W (pat) 64/03 METRO HCI/METRO; EuG T-50/12 - METRO KIDS COMPANY/METRO; zu Unternehmenskennzeichen: BGH GRUR 2012, 635 Roller´s Metro/METRO) noch Entscheidungen, in denen dem Element "METRO" ein glatt beschreibender Bestandteil hinzugefügt worden ist (z. B.: EuG T-284/11 - METROINVEST/METRO; HABM R565/10-1 - MetroCirc/METRO; HABM R 170/03-4 METROCONSULT/METRO; HABM R 833/02-4 METROTECH/ METRO; HABM R 728/05-4 PureMetro/METRO) auf die hier zu vergleichenden Marken übertragen werden können.
  • EuG, 06.09.2013 - T-599/10

    Eurocool Logistik / OHMI - Lenger (EUROCOOL) - Gemeinschaftsmarke -

    Nach dieser Rechtsprechung ist das Vorliegen von Verwechslungsgefahr umfassend, gemäß der Wahrnehmung der Zeichen und der betroffenen Waren oder Dienstleistungen durch die maßgeblichen Verkehrskreise und unter Berücksichtigung aller relevanten Umstände des Einzelfalls, insbesondere der Wechselbeziehung zwischen der Ähnlichkeit der Zeichen und der der gekennzeichneten Waren oder Dienstleistungen, zu beurteilen (vgl. Urteile des Gerichts vom 9. Juli 2003, Laboratorios RTB/HABM - Giorgio Beverly Hills [GIORGIO BEVERLY HILLS], T-162/01, Slg. 2003, II-2821, Randnrn. 30 bis 33, und vom 25. April 2013, Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones/HABM - MIP Metro [METROINVEST], T-284/11, noch nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Randnrn. 23 bis 25 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • EuGH, 10.04.2014 - C-374/13

    Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones / HABM

    Par son pourvoi, Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones SL (ci-après «Metropolis») demande l'annulation de l'arrêt du Tribunal de l'Union européenne Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones/OHMI - MIP Metro (METROINVEST) (T-284/11, EU:T:2013:218, ci-après l"«arrêt attaqué»), par lequel celui-ci a rejeté son recours tendant à l'annulation de la décision de la première chambre de recours de l'Office de l'harmonisation dans le marché intérieur (marques, dessins et modèles) (OHMI) du 17 mars 2011 (affaire R 954/2010-1) relative à une procédure d'opposition entre MIP Metro Group Intellectual Property GmbH & Co. KG (ci-après «MIP») et Metropolis concernant une demande d'enregistrement du signe verbal «METROINVEST» en tant que marque communautaire (ci-après la «décision litigieuse»).
  • EuG, 27.02.2015 - T-41/12

    'LS Fashion / OHMI - Gestión de Activos Isorana (L''Wren Scott)'

    Il résulte de ce qui précède que le second moyen doit être rejeté ainsi que le recours dans son ensemble, sans qu'il soit nécessaire de se prononcer sur la recevabilité tant du chef de conclusions de la requérante visant à l'enregistrement de la marque demandée que de celui visant à l'annulation de la décision de la division d'opposition du 28 octobre 2009 [voir, en ce sens, arrêt du 8 décembre 2011, Aktieselskabet af 21. november 2001/OHMI - Parfums Givenchy (only givenchy), T-586/10, EU:T:2011:722, point 67 et jurisprudence citée, et arrêt du 25 avril 2013, Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones/OHMI - MIP Metro (METROINVEST), T-284/11, EU:T:2013:218, point 79].
  • EuG, 15.07.2015 - T-352/14

    The Smiley Company / OHMI - The Swatch Group Management Services (HAPPY TIME)

    En effet, il n'est pas établi que les termes «hours» et «time» devraient être considérés comme dominant, à eux seuls, l'image de ces marques que le public garde en mémoire, de telle sorte que l'autre composant des deux marques, le terme «happy», serait négligeable dans l'impression d'ensemble produite par celles-ci [arrêt du 25 avril 2013, Metropolis Inmobiliarias y Restauraciones/OHMI - MIP Metro (METROINVEST), T-284/11, EU:T:2013:218, point 50].
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht