Rechtsprechung
   EuG, 26.09.2017 - T-755/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,35843
EuG, 26.09.2017 - T-755/16 (https://dejure.org/2017,35843)
EuG, Entscheidung vom 26.09.2017 - T-755/16 (https://dejure.org/2017,35843)
EuG, Entscheidung vom 26. September 2017 - T-755/16 (https://dejure.org/2017,35843)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,35843) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

Kurzfassungen/Presse

  • Europäischer Gerichtshof (Kurzinformation)

    La Rocca / EUIPO (Take your time Pay After)

    Unionsmarke - Anmeldung der Unionsbildmarke Take your time Pay After - Fehlende Unterscheidungskraft - Art. 7 Abs. 1 Buchst. b der Verordnung (EG) Nr. 207/2009 - Begründungspflicht - Art. 75 Satz 1 der Verordnung (EG) Nr. 207/2009

Sonstiges (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • EuG, 04.10.2018 - T-150/17

    Asolo / EUIPO - Red Bull (FLÜGEL)

    Diese Begründungspflicht, die auch in Art. 75 Satz 1 der Verordnung Nr. 207/2009 niedergelegt ist, beinhaltet, dass in der Begründung die Überlegungen des Urhebers des Rechtsakts klar und eindeutig zum Ausdruck kommen müssen, und dient dem doppelten Ziel, zum einen die Beteiligten über die Gründe für die erlassene Maßnahme zu unterrichten, damit sie ihre Rechte verteidigen können, und zum anderen dem Unionsrichter zu ermöglichen, die Rechtmäßigkeit der Entscheidung zu überprüfen (vgl. Urteil vom 26. September 2017, La Rocca/EUIPO (Take your time Pay After), T-755/16, nicht veröffentlicht, EU:T:2017:663, Rn. 37 und die dort angeführte Rechtsprechung).

    Die Frage, ob die Begründung einer Entscheidung diesen Anforderungen genügt, ist nicht nur im Hinblick auf deren Wortlaut zu entscheiden, sondern auch anhand ihres Kontextes sowie sämtlicher Rechtsvorschriften, die das betreffende Gebiet regeln (vgl. Urteil vom 26. September 2017, Take your time Pay After, T-755/16, nicht veröffentlicht, EU:T:2017:663, Rn. 38 und die dort angeführte Rechtsprechung).

    Weisen die Gründe Fehler auf, so beeinträchtigen diese die materielle Rechtmäßigkeit der Entscheidung, nicht aber deren Begründung, die, obwohl sie fehlerhafte Gründe enthält, zureichend sein kann (vgl. Urteil vom 26. September 2017, Take your time Pay After, T-755/16, nicht veröffentlicht, EU:T:2017:663, Rn. 42 und die dort angeführte Rechtsprechung).

  • EuG, 25.06.2020 - T-379/19

    Serviceplan Gruppe für innovative Kommunikation/ EUIPO (Serviceplan) -

    In der Begründung einer Entscheidung brauchen nicht alle tatsächlich oder rechtlich einschlägigen Gesichtspunkte genannt zu werden, da die Frage, ob die Begründung eines Rechtsakts den Erfordernissen des Art. 296 Abs. 2 AEUV genügt, nicht nur anhand seines Wortlauts, sondern auch anhand seines Kontexts sowie sämtlicher Rechtsvorschriften auf dem betreffenden Gebiet zu beurteilen ist (vgl. in diesem Sinne Urteile vom 14. Juni 2017, LG Electronics/EUIPO [Second Display], T-659/16, nicht veröffentlicht, EU:T:2017:387, Rn. 43, und vom 26. September 2017, La Rocca/EUIPO [Take your time Pay After], T-755/16, nicht veröffentlicht, EU:T:2017:663, Rn. 37 und 38 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • EuG, 25.06.2020 - T-380/19

    Serviceplan Gruppe für innovative Kommunikation/ EUIPO (Serviceplan Solutions) -

    In der Begründung einer Entscheidung brauchen nicht alle tatsächlich oder rechtlich einschlägigen Gesichtspunkte genannt zu werden, da die Frage, ob die Begründung eines Rechtsakts den Erfordernissen des Art. 296 Abs. 2 AEUV genügt, nicht nur anhand seines Wortlauts, sondern auch anhand seines Kontexts sowie sämtlicher Rechtsvorschriften auf dem betreffenden Gebiet zu beurteilen ist (vgl. in diesem Sinne Urteile vom 14. Juni 2017, LG Electronics/EUIPO [Second Display], T-659/16, nicht veröffentlicht, EU:T:2017:387, Rn. 43, und vom 26. September 2017, La Rocca/EUIPO [Take your time Pay After], T-755/16, nicht veröffentlicht, EU:T:2017:663, Rn. 37 und 38 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • EuG, 20.11.2019 - T-101/19

    Rezon/ EUIPO (imot.bg)

    Il n'est pas exigé que la motivation d'une décision spécifie tous les éléments de fait et de droit pertinents, dans la mesure où la question de savoir si la motivation d'un acte satisfait aux exigences de l'article 296, deuxième alinéa, TFUE doit être appréciée au regard non seulement de son libellé, mais aussi de son contexte ainsi que de l'ensemble des règles juridiques régissant la matière concernée [voir, en ce sens, arrêts du 14 juin 2017, Second Display, T-659/16, non publié, EU:T:2017:387, point 43, et du 26 septembre 2017, La Rocca/EUIPO (Take your time Pay After), T-755/16, non publié, EU:T:2017:663, points 37 et 38 et jurisprudence citée].
  • EuG, 26.06.2018 - T-78/17

    Jumbo Africa / EUIPO - ProSiebenSat.1 Licensing (JUMBO)

    Dès lors, la chambre de recours a correctement estimé que le public pertinent par rapport auquel il convenait d'apprécier le motif absolu de refus était le public anglophone de l'Union incluant, à tout le moins, les consommateurs du Royaume-Uni, irlandais, maltais et chypriotes [voir, en ce sens, arrêt du 26 septembre 2017, La Rocca/EUIPO (Take your time Pay After), T-755/16, non publié, EU:T:2017:663, point 22].
  • EuG, 13.02.2020 - T-8/19

    Repsol/ EUIPO (INVENTEMOS EL FUTURO)

    Il est de jurisprudence constante que le niveau d'attention de la partie du public pertinent composée de professionnels peut être relativement faible à l'égard d'indications à caractère exclusivement promotionnel qui ne sont pas déterminantes pour un public avisé [voir, en ce sens, arrêts du 5 décembre 2002, REAL PEOPLE, REAL SOLUTIONS, T-130/01, EU:T:2002:301, point 24 ; du 3 juillet 2003, Best Buy Concepts/OHMI (BEST BUY), T-122/01, EU:T:2003:183, point 25, et du 26 septembre 2017, La Rocca/EUIPO (Take your time Pay After), T-755/16, non publié, EU:T:2017:663, point 21].
  • EuG, 11.07.2019 - T-601/18

    Wewi Mobile/ EUIPO (Fi Network)

    Il suffit que la marque permette au public concerné de distinguer le produit ou le service qu'elle désigne de ceux qui ont une autre origine commerciale [arrêt du 26 septembre 2017, La Rocca/EUIPO (Take your time Pay After), T-755/16, non publié, EU:T:2017:663, point 14].
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht