Rechtsprechung
   EuG, 26.10.2010 - T-23/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,14389
EuG, 26.10.2010 - T-23/09 (https://dejure.org/2010,14389)
EuG, Entscheidung vom 26.10.2010 - T-23/09 (https://dejure.org/2010,14389)
EuG, Entscheidung vom 26. Januar 2010 - T-23/09 (https://dejure.org/2010,14389)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,14389) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • lexetius.com

    Wettbewerb - Verwaltungsverfahren - Entscheidung, mit der eine Nachprüfung angeordnet wird - Art. 20 Abs. 4 der Verordnung (EG) Nr. 1/2003 - Fehlende Rechtspersönlichkeit eines Adressaten - Begründungspflicht - Begriffe des Unternehmens und der Unternehmensvereinigung

  • Europäischer Gerichtshof

    CNOP und CCG / Kommission

    Wettbewerb - Verwaltungsverfahren - Entscheidung, mit der eine Nachprüfung angeordnet wird - Art. 20 Abs. 4 der Verordnung (EG) Nr. 1/2003 - Fehlende Rechtspersönlichkeit eines Adressaten - Begründungspflicht - Begriffe des Unternehmens und der Unternehmensvereinigung

  • EU-Kommission

    CNOP und CCG / Kommission

    Wettbewerb - Verwaltungsverfahren - Entscheidung, mit der eine Nachprüfung angeordnet wird - Art. 20 Abs. 4 der Verordnung (EG) Nr. 1/2003 - Fehlende Rechtspersönlichkeit eines Adressaten - Begründungspflicht - Begriffe des Unternehmens und der Unternehmensvereinigung

  • EU-Kommission
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Europäischer Gerichtshof (Leitsatz)

    CNOP und CCG / Kommission

    Wettbewerb - Verwaltungsverfahren - Entscheidung, mit der eine Nachprüfung angeordnet wird - Art. 20 Abs. 4 der Verordnung (EG) Nr. 1/2003 - Fehlende Rechtspersönlichkeit eines Adressaten - Begründungspflicht - Begriffe des Unternehmens und der Unternehmensvereinigung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage, eingereicht am 21. Januar 2009 - CNOP und CCG / Kommission

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Aufhebung der Entscheidung C(2008) 6494 der Kommission vom 29. Oktober 2008, mit der den Klägern aufgegeben wurde, eine Nachprüfung nach Art. 20 Abs. 4 der Verordnung Nr. 1/2003 des Rates in einem Verfahren nach Art. 81 EG und 82 EG in Bezug auf den Markt der Dienstleistung ...

  • EU-Kommission (Verfahrensmitteilung)

    Klage

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • EuG, 10.12.2014 - T-90/11

    Das Gericht bestätigt, dass der französische Ordre national des pharmaciens den

    Die diesen Nachprüfungen zugrunde liegenden zwei Entscheidungen, darunter die Entscheidung C(2008) 6494 der Kommission vom 29. Oktober 2008 in der Sache COMP/39510, mit der dem Verband aufgegeben wurde, eine Nachprüfung zu dulden (im Folgenden: Nachprüfungsentscheidung), wurden vor dem Gericht angefochten (Urteil des Gerichts vom 26. Oktober 2010, CNOP und CCG/Kommission, T-23/09, Slg. 2010, II-5291, und Beschluss des Gerichts vom 16. Juni 2010, Biocaps/Kommission, T-24/09, nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht).

    Hervorzuheben ist ferner, dass, anders als in dem Fall, in dessen Rahmen das Urteil CNOP und CCG/Kommission, oben in Rn. 8 angeführt, ergangen ist, nicht mehr bestritten wird, dass der Verband eine berufsständische Vereinigung ist, der die Apotheker angehören, von denen zumindest ein Teil eine wirtschaftliche Tätigkeit ausübt und somit als Unternehmer eingestuft werden kann (Rn. 70 bis 72 des genannten Urteils).

    Da die Beschwerde von Labco dem Verband am 10. März 2008 übermittelt wurde und dieser hierauf am 15. April 2008 antwortete, also lange vor der Nachprüfung am 12. und 13. November 2008, war der Verband durch nichts daran gehindert, die fehlende Übereinstimmung zwischen dem Nachprüfungsbeschluss und den sich aus der Beschwerde ergebenden Anhaltspunkten zum Zeitpunkt der Klageerhebung in der Rechtssache T-23/09 mit einer Rüge geltend zu machen.

  • EuG, 05.10.2020 - T-254/17

    Intermarché Casino Achats/ Kommission

    Néanmoins, les inspections interviennent par définition à un stade préliminaire, auquel la Commission ne dispose pas d'informations précises lui permettant de qualifier les comportements en cause d'infraction et impliquant la faculté de rechercher des éléments d'information divers qui ne sont pas encore connus ou pleinement identifiés (voir, en ce sens, arrêts du 25 juin 2014, Nexans et Nexans France/Commission, C-37/13 P, EU:C:2014:2030, point 37, et du 26 octobre 2010, CNOP et CCG/Commission, T-23/09, EU:T:2010:452, points 40 et 41 et jurisprudence citée).

    Ces considérations ne sont pas remises en cause par la circonstance alléguée par la requérante que la Commission a fait état de motifs plus circonstanciés dans d'autres décisions d'inspection ayant fait l'objet de recours devant le Tribunal, et ce d'autant plus que le Tribunal a jugé dans l'un des arrêts concernés qu'une décision d'inspection ne contenant pas d'argumentation spécifique relative aux raisons pour lesquelles l'entité visée était considérée comme une association d'entreprises était suffisamment motivée (arrêt du 26 octobre 2010, CNOP et CCG/Commission, T-23/09, EU:T:2010:452, points 37 à 43).

  • EuG, 26.11.2014 - T-272/12

    Energetický a prumyslový und EP Investment Advisors / Kommission

    Die Inspektoren hätten in der Lage sein müssen, das Beweismaterial in Papier- oder elektronischer Form an denjenigen Orten zu sammeln, an denen es sich normalerweise befindet, vorliegend nämlich auf dem E-Mail-Konto von Herrn M., ohne von den Klägerinnen daran gehindert zu werden (vgl. in diesem Sinne Urteil vom 26. Oktober 2010, CNOP und CCG/Kommission, T-23/09, Slg, EU:T:2010:452, Rn. 69 und die dort angeführte Rechtsprechung).

    Da Nachprüfungsbeschlüsse zu Beginn einer Untersuchung erlassen werden, kann in diesem Stadium keine Rede davon sein, abschließend zu beurteilen, ob die Handlungen oder Beschlüsse der Adressaten oder anderer Einheiten als Vereinbarungen zwischen Unternehmen, Beschlüsse von Unternehmensvereinigungen oder aufeinander abgestimmte Verhaltensweisen, die gegen Art. 101 Abs. 1 AEUV verstoßen, oder als Verhaltensweisen im Sinne von Art. 102 AEUV eingestuft werden können (Urteil CNOP und CCG/Kommission, oben in Rn. 41 angeführt, EU:T:2010:452, Rn. 68).

  • EuG, 05.10.2020 - T-249/17

    Das Gericht erklärt die Nachprüfungsbeschlüsse der Kommission, die aufgrund des

    Néanmoins, les inspections interviennent par définition à un stade préliminaire, auquel la Commission ne dispose pas d'informations précises lui permettant de qualifier les comportements en cause d'infraction et impliquant la faculté de rechercher des éléments d'information divers qui ne sont pas encore connus ou pleinement identifiés (voir, en ce sens, arrêts du 25 juin 2014, Nexans et Nexans France/Commission, C-37/13 P, EU:C:2014:2030, point 37, et du 26 octobre 2010, CNOP et CCG/Commission, T-23/09, EU:T:2010:452, points 40 et 41 et jurisprudence citée).
  • EuG, 19.09.2019 - T-228/17

    Zhejiang Jndia Pipeline Industry/ Kommission

    Insoweit weist die Kommission darauf hin, dass die Verletzung eines subjektiven Rechts nach ständiger Rechtsprechung des Gerichts nur von der Person geltend gemacht werden kann, deren Recht angeblich verletzt wurde, nicht aber von Dritten (Urteile vom 1. Juli 2010, ThyssenKrupp Acciai Speciali Terni/Kommission, T-62/08, EU:T:2010:268, Rn. 186, vom 26. Oktober 2010, CNOP und CCG/Kommission, T-23/09, EU:T:2010:452, Rn. 45, und vom 12. Mai 2011, Région Nord-Pas-de-Calais und Communauté d"agglomération du Douaisis/Kommission, T-267/08 und T-279/08, EU:T:2011:209, Rn. 77).

    Daher kann sich die Klägerin vor dem Gericht nicht auf die Verteidigungsrechte der CCCMC berufen (vgl. in diesem Sinne Urteile vom 1. Juli 2010, ThyssenKrupp Acciai Speciali Terni/Kommission, T-62/08, EU:T:2010:268, Rn. 186, vom 26. Oktober 2010, CNOP und CCG/Kommission, T-23/09, EU:T:2010:452, Rn. 45, und vom 12. Mai 2011, Région Nord-Pas-de-Calais und Communauté d"agglomération du Douaisis/Kommission, T-267/08 und T-279/08, EU:T:2011:209, Rn. 77).

  • EuG, 16.10.2019 - T-684/18

    ZV/ Kommission

    Ce caractère subjectif du conflit d'intérêts, tel qu'invoqué en l'espèce, exclut que le grief de la requérante puisse être soulevé d'office (voir, par analogie, arrêts du 8 juillet 2004, JFE Engineering/Commission, T-67/00, T-68/00, T-71/00 et T-78/00, EU:T:2004:221, point 425 ; du 8 juillet 2008, Lafarge/Commission, T-54/03, non publié, EU:T:2008:255, point 86, et du 26 octobre 2010, CNOP et CCG/Commission, T-23/09, EU:T:2010:452, point 45).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht