Rechtsprechung
   EuG, 27.11.2012 - T-215/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,44064
EuG, 27.11.2012 - T-215/11 (https://dejure.org/2012,44064)
EuG, Entscheidung vom 27.11.2012 - T-215/11 (https://dejure.org/2012,44064)
EuG, Entscheidung vom 27. November 2012 - T-215/11 (https://dejure.org/2012,44064)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,44064) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof

    ADEDY u.a. / Rat

  • EU-Kommission

    Anotati Dioikisi Enoseon Dimosion Ypallilon (ADEDY), Spyridon Papaspyros und Ilias Iliopoulos gegen

    [fremdsprachig] Nichtigkeitsklage - An einen Mitgliedstaat gerichteter Beschluss zwecks Beendigung eines übermäßigen Defizits - Keine unmittelbare Betroffenheit - Unzulässigkeit.

Sonstiges

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • Generalanwalt beim EuGH, 21.04.2016 - C-105/15

    Mallis und Malli / Kommission und EZB - Rechtsmittel - Stabilitätshilfeprogramm

    Allerdings können, wie das Gericht in den Beschlüssen ADEDY u. a./Rat (T-541/10, EU:T:2012:626, Rn. 87) und ADEDY u. a./Rat (T-215/11, EU:T:2012:627, Rn. 99)(34) entschieden hat, die vom Rat erlassenen Beschlüsse, die die im MoU von dem in Schwierigkeiten befindlichen Mitgliedstaat eingegangenen Verpflichtungen übernehmen, Privatpersonen nicht unmittelbar(35) im Sinne von Art. 263 Abs. 4 AEUV betreffen, so dass deren Nichtigkeitsklage unzulässig war.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht