Rechtsprechung
   EuG, 28.06.2012 - T-134/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,14536
EuG, 28.06.2012 - T-134/09 (https://dejure.org/2012,14536)
EuG, Entscheidung vom 28.06.2012 - T-134/09 (https://dejure.org/2012,14536)
EuG, Entscheidung vom 28. Juni 2012 - T-134/09 (https://dejure.org/2012,14536)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,14536) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof

    Basile und I Marchi Italiani / OHMI - Osra (B. Antonio Basile 1952)

  • EU-Kommission

    Antonio Basile und I Marchi Italiani Srl gegen Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (Marken, Muste

    Gemeinschaftsmarke - Nichtigkeitsverfahren - Gemeinschaftsbildmarke B. Antonio Basile 1952 - Ältere nationale Wortmarke BASILE - Relatives Eintragungshindernis - Verwirkung durch Duldung - Art. 53 Abs. 2 der Verordnung [EG] Nr. 40/94 [jetzt Art. 54 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 207/2009] -Verwechslungsgefahr - Art. 8 Abs. 1 der Verordnung Nr. 40/94 [jetzt Art. 8 Abs. 1 der Verordnung Nr. 207/2009].

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage, eingereicht am 30. März 2009 - B Antonio Basile 1952/HABM

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Gemeinschaftsmarke - Klage des Inhabers der Gemeinschaftsbildmarke "B Antonio Basile 1952" für Waren der Klassen 14, 18 und 25 sowie der Erwerberin dieser Marke im Rahmen einer Teilübertragung auf Aufhebung der Entscheidung R 1436/2007-2 der Zweiten Beschwerdekammer des Harmonisierungsamts für den Binnenmarkt (HABM) vom 9. Januar 2009, mit der die Beschwerde gegen die Entscheidung der Nichtigkeitsabteilung, die genannte Marke auf Antrag der Inhaberin der nationalen und internationalen Wortmarke "BASILE" für Waren der Klasse 25 teilweise für nichtig zu erklären, zurückgewiesen wurde

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BPatG, 10.04.2019 - 27 W (pat) 108/16
    Daher seien sich die Vergleichszeichen auch klanglich hochgradig ähnlich, da die weiteren Buchstaben "BN" der angegriffenen Marke von den angesprochenen Kreisen als Abkürzung angesehen und demnach nicht mitgesprochen würden (so auch EuG, Urteil vom 28. Juni 2012, T 134/09 Basile und I Marchi Italiani Sri v EUIPO, bestätigt durch EuGH, Urteil vom 6. Juni 2013, C 381/12 I Marchi Italiani Sri v EUIPO; BPatG, Beschluss vom 18. März 2016, 28 W (pat) 34/13 - Ariston/ SD Aliston; EUIPO, Entscheidung vom 27. Februar 2002 im Widerspruchsverfahren Nr. B 224 495 - C Chinos/Chinos).

    In zwei aktuellen, ähnlich gelagerten Fällen, habe das Europäische Gericht bzw. der Europäische Gerichtshof trotz einer besonderen Hervorhebung des abkürzenden Buchstabens eine schriftbildliche Ähnlichkeit bejaht (EuG, Urteil vom 28. Juni 2012, T 134/09 Basile und I Marchi Italiani Sri v EUIPO, bestätigt durch EuGH, Urteil vom 6. Juni 2013, C 381/12 I Marchi Italiani Sri v EUIPO; EuG, Urteil vom 20. Februar 2013, T 631/11 Caventa AG v EUIPO).

    Entgegen der Annahme der Beschwerdeführerin und der von ihr in Bezug genommenen Entscheidungen (EuG, Urteil vom 28. Juni 2012, T 134/09 Basile und I Marchi Italiani Sri v EUIPO, bestätigt durch EuGH, Urteil vom 6. Juni 2013, C 381/12 I Marchi Italiani Sri v EUIPO ; BPatG, Beschluss vom 18. März 2016, 28 W (pat) 34/13 - Ariston/SD Aliston) werden die Buchstaben "BN" in der angegriffenen Marke, obwohl sie Akronyme der darunter stehenden Wörter sein können, weder übersehen noch weggelassen.

  • EuG, 20.04.2016 - T-77/15

    Tronios Group International / EUIPO - Sky (SkyTec)

    Erstens muss die jüngere Marke eingetragen sein, zweitens muss ihr Inhaber sie gutgläubig angemeldet haben, drittens muss sie in dem Mitgliedstaat benutzt werden, in dem die ältere Marke geschützt ist, und viertens muss der Inhaber der älteren Marke Kenntnis von der Benutzung dieser Marke nach ihrer Eintragung haben (Urteile vom 28. Juni 2012, Basile und I Marchi Italiani/HABM - Osra [B. Antonio Basile 1952], T-134/09, EU:T:2012:328, Rn. 30, und vom 23. Oktober 2013, SFC Jardibric/HABM - Aqua Center Europa [AQUA FLOW], T-417/12, EU:T:2013:550, Rn. 19; vgl. auch entsprechend Urteil vom 22. September 2011, Budejovický Budvar, C-482/09, Slg, EU:C:2011:605, Rn. 54 und 56 bis 58).

    Erst ab dem Zeitpunkt, in dem der Inhaber der älteren Marke von der Benutzung der jüngeren Unionsmarke weiß, hat er nämlich die Möglichkeit, dies nicht zu dulden und folglich Widerspruch einzulegen oder die Nichtigerklärung der jüngeren Marke zu beantragen, so dass erst dann die Frist für den Eintritt der Verwirkung durch Duldung zu laufen beginnt (vgl. in diesem Sinne Urteile B. Antonio Basile 1952, oben in Rn. 30 angeführt, EU:T:2012:328, Rn. 32 und 33, und AQUA FLOW, oben in Rn. 30 angeführt, EU:T:2013:550, Rn. 20 und 21; vgl. ebenso in diesem und entsprechendem Sinne Urteil Budejovický Budvar, oben in Rn. 30 angeführt, EU:C:2011:605, Rn. 46 bis 48).

    Eine teleologische Auslegung von Art. 54 Abs. 2 der Verordnung Nr. 207/2009 ergibt somit, dass für die Berechnung der Verwirkungsfrist der Zeitpunkt, zu dem Kenntnis von der Benutzung der jüngeren Marke erlangt wird, maßgeblich ist (vgl. in diesem Sinne Urteil B. Antonio Basile 1952, oben in Rn. 30 angeführt, EU:T:2012:328, Rn. 33).

  • EuG, 27.06.2013 - T-89/12

    Repsol YPF / OHMI - Ajuntament de Roses (R)

    p. I-10053, point 122 ; arrêt du Tribunal du 28 juin 2012, Basile et I Marchi Italiani/OHMI - Osra (B. Antonio Basile 1952), T-134/09, non publié au Recueil, point 15].
  • EuG, 01.10.2014 - T-263/13

    Lausitzer Früchteverarbeitung / OHMI - Rivella International (holzmichel) -

    Aus der Rechtsprechung ergibt sich ferner, dass die Verwendung desselben Namens in zwei Marken, der vom Verbraucher mit der betrieblichen Herkunft der von diesen Marken erfassten Waren in Verbindung gebracht werden kann, eine begriffliche Ähnlichkeit der Marken bewirken kann (vgl. in diesem Sinne Urteil des Gerichts vom 28. Juni 2012, Basile und I Marchi Italiani/HABM - Osra [B. Antonio Basile 1952], T-134/09, nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Rn. 60).
  • EuG, 20.02.2013 - T-631/11

    'Caventa / OHMI - Anson''s Herrenhaus (B BERG)' - Gemeinschaftsmarke -

    Dieser Buchstabe liefert nämlich keinen zusätzlichen Bedeutungsgehalt zum Wortelement "Berg", dessen Anfangsbuchstaben oder Monogramm er darstellt (vgl. in diesem Sinne Urteil des Gerichts vom 28. Juni 2012, Basile und I Marchi Italiani/HABM - Osra [B. Antonio Basile 1952], T-134/09, nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Randnr. 56).
  • EuG, 03.06.2015 - T-559/13

    Giovanni Cosmetics / OHMI - Vasconcelos & Gonçalves (GIOVANNI GALLI)

    Ferner hat sich das Gericht im Urteil vom 28. Juni 2012, Basile und I Marchi Italiani/HABM - Osra (B. Antonio Basile 1952) (T-134/09, EU:T:2012:328, Rn. 44), auf die Feststellung beschränkt, dass "der italienische Verbraucher ... im Allgemeinen dem Nachnamen größere Unterscheidungskraft bei[misst] als einem in den fraglichen Marken enthaltenen Vornamen".
  • EuG, 23.10.2013 - T-417/12

    SFC Jardibric / OHMI - Aqua Center Europa (AQUA FLOW)

    p. I-8701, points 54 et 56 à 58 ; arrêt du Tribunal du 28 juin 2012, Basile et I Marchi Italiani/OHMI - Osra (B. Antonio Basile 1952), T-134/09, non publié au Recueil, point 30].
  • EuG, 12.04.2016 - T-8/15

    Auyantepui Corp. / EUIPO - Magda Rose (Mr Jones)

    Partant, la simple présence dans le registre des marques de l'Union européenne contenant l'élément «jones», sans aucune référence à leur utilisation sur le marché et à l'éventuelle contestation de ces marques en raison de l'existence d'un risque de confusion, ne permet pas de conclure à un affaiblissement du caractère distinctif du nom patronymique Jones par rapport aux produits relevant du secteur de l'habillement [voir, en ce sens, arrêt du 28 juin 2012, Basile et I Marchi Italiani/OHMI - Osra (B. Antonio Basile 1952), T-134/09, EU:T:2012:328, point 47].
  • EuG, 06.07.2016 - T-97/15

    Mozzetti / EUIPO - di Lelio (ALFREDO'S GALLERY alla Scrofa Roma)

    D'autre part, la simple présence de marques contenant un certain terme dans le registre des marques de l'Union européenne sans aucune référence à leur utilisation sur le marché et à l'éventuelle contestation de ces marques en raison de l'existence d'un risque de confusion ne permet pas de conclure à un affaiblissement du caractère distinctif de ce terme par rapport aux produits et aux services pour lesquels ces marques sont enregistrées [voir, en ce sens, arrêt du 28 juin 2012, Basile et I Marchi Italiani/OHMI - Osra (B. Antonio Basile 1952), T-134/09, non publié, EU:T:2012:328, point 47].
  • EuG, 06.07.2016 - T-96/15

    Mozzetti / EUIPO - di Lelio (Alfredo alla Scrofa)

    D'autre part, la simple présence de marques contenant un certain terme dans le registre des marques de l'Union européenne sans aucune référence à leur utilisation sur le marché et à l'éventuelle contestation de ces marques en raison de l'existence d'un risque de confusion ne permet pas de conclure à un affaiblissement du caractère distinctif de ce terme par rapport aux produits et aux services pour lesquels ces marques sont enregistrées [voir, en ce sens, arrêt du 28 juin 2012, Basile et I Marchi Italiani/OHMI - Osra (B. Antonio Basile 1952), T-134/09, non publié, EU:T:2012:328, point 47].
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht