Rechtsprechung
   EuGH, 06.06.2013 - C-383/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2013,11900
EuGH, 06.06.2013 - C-383/10 (https://dejure.org/2013,11900)
EuGH, Entscheidung vom 06.06.2013 - C-383/10 (https://dejure.org/2013,11900)
EuGH, Entscheidung vom 06. Juni 2013 - C-383/10 (https://dejure.org/2013,11900)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,11900) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Art. 56 AEUV und 63 AEUV - Art. 36 und 40 EWR-Abkommen - Steuerrecht - Steuerbefreiung, die auf von gebietsansässigen Banken gezahlte Zinsen anwendbar ist, nicht jedoch auf von gebietsfremden Banken gezahlte Zinsen

  • Europäischer Gerichtshof

    Kommission / Belgien

    Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Art. 56 AEUV und 63 AEUV - Art. 36 und 40 EWR-Abkommen - Steuerrecht - Steuerbefreiung, die auf von gebietsansässigen Banken gezahlte Zinsen anwendbar ist, nicht jedoch auf von gebietsfremden Banken gezahlte Zinsen

  • EU-Kommission

    Kommission / Belgien

    Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Art. 56 AEUV und 63 AEUV - Art. 36 und 40 EWR-Abkommen - Steuerrecht - Steuerbefreiung, die auf von gebietsansässigen Banken gezahlte Zinsen anwendbar ist, nicht jedoch auf von gebietsfremden Banken gezahlte Zinsen“

  • Wolters Kluwer

    Rechtmäßigkeit der belgischen Regelung zur Besteuerung von Zinszahlungen gebietsfremder Banken

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Besteuerung von Zinszahlungen gebietsfremder Banken; Vertragsverletzungsklage der Europäischen Kommission gegen das Königreich Belgien

  • datenbank.nwb.de

    Steuerbefreiung, die auf von gebietsansässigen Banken gezahlte Zinsen anwendbar ist, nicht jedoch auf von gebietsfremden Banken gezahlte Zinsen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges (4)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage, eingereicht am 30. Juli 2010 - Europäische Kommission/Königreich Belgien

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    A EUV Art 56, A EUV Art 63, EG Art 49, EG Art 56, EWRAbk Art 36, EWRAbk Art 40
    Bank; Belgien; Steuerbefreiung; Zinsen

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Verstoß gegen die Art. 56 und 63 AEUV - Verstoß gegen die Art. 36 und 40 des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum - Beschränkungen der Dienstleistungsfreiheit und des freien Kapitalverkehrs - Nationale Vorschriften, die ...

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Klage

Papierfundstellen

  • EuZW 2013, 670
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • EuGH, 08.06.2017 - C-580/15

    Van der Weegen u.a. - Vorlage zur Vorabentscheidung - Art. 56 AEUV - Art. 36 des

    Mit Urteil vom 6. Juni 2013, Kommission/Belgien (C-383/10, EU:C:2013:364), hat der Gerichtshof entschieden, dass diese Vorschrift gegen Art. 56 AEUV und Art. 36 des EWR-Abkommens verstößt.

    Es ist darauf hinzuweisen, dass der Gerichtshof in seinem Urteil vom 6. Juni 2013, Kommission/Belgien (C-383/10, EU:C:2013:364), festgestellt hat, dass das Königreich Belgien dadurch gegen seine Verpflichtungen aus Art. 56 AEUV und Art. 36 des EWR-Abkommens verstoßen hat, dass es eine Regelung eingeführt und beibehalten hat, die für von gebietsfremden Banken gezahlte Zinsen eine insofern diskriminierende Besteuerung vorsieht, als eine Steuerbefreiung ausschließlich auf von gebietsansässigen Banken gezahlte Zinsen Anwendung findet.

    Nationale Maßnahmen, die geeignet sind, die Ausübung der durch den Vertrag garantierten Grundfreiheiten zu behindern oder weniger attraktiv zu machen, können dennoch zulässig sein, wenn mit ihnen ein im Allgemeininteresse liegendes Ziel verfolgt wird, wenn sie geeignet sind, dessen Erreichung zu gewährleisten, und wenn sie nicht über das hinausgehen, was zur Erreichung des verfolgten Ziels erforderlich ist (vgl. u. a. Urteil vom 6. Juni 2013, Kommission/Belgien, C-383/10, EU:C:2013:364, Rn. 49 und die dort angeführte Rechtsprechung).

  • EuGH, 11.07.2018 - C-356/15

    Kommission / Belgien - Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Soziale

    Die Mitgliedstaaten können jedoch aus etwaigen Schwierigkeiten beim Einholen der erforderlichen Informationen oder aus Defiziten, die bei der Kooperation ihrer zuständigen Behörden auftreten können, keine Rechtfertigung dafür herleiten, dass sie ihren Verpflichtungen aus dem Unionsrecht nicht nachkommen (vgl. in diesem Sinne Urteil vom 6. Juni 2013, Kommission/Belgien, C-383/10, EU:C:2013:364, Rn. 53 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • Generalanwalt beim EuGH, 02.10.2014 - C-133/13

    Q - Steuerrecht - Freier Kapitalverkehr (Art. 63 Abs. 1 AEUV) - Nationale

    30 - Vgl. in diesem Sinne Urteile Centro di Musicologia Walter Stauffer (C-386/04, EU:C:2006:568, Rn. 48) und Kommission/Belgien (C-383/10, EU:C:2013:364, Rn. 53).

    31 - Vgl. in diesem Sinne Urteile Schmelz (C-97/09, EU:C:2010:632, Rn. 67) und Kommission/Belgien (C-383/10, EU:C:2013:364, Rn. 55 bis 60).

  • EuGH, 29.10.2015 - C-589/14

    Kommission / Belgien

    En outre, il y a lieu de relever que l'article 36 de l'accord EEE est analogue à l'article 56 TFUE, de telle sorte que les considérations énoncées aux points 40 à 43 du présent arrêt s'appliquent, en principe, également à l'article 36 de l'accord EEE (voir, notamment, arrêts Commission/Belgique, C-383/10, EU:C:2013:364, point 71, et Commission/Espagne, C-678/11, EU:C:2014:2434, point 66).

    Les dispositions du traité FUE ainsi que de l'accord EEE relatives à la libre prestation des services s'opposant à cette réglementation, il n'est pas nécessaire d'examiner séparément ladite réglementation à la lumière des articles 63 TUE et 40 de l'accord EEE, concernant la libre circulation des capitaux (voir, en ce sens, arrêts Commission/Belgique, C-383/10, EU:C:2013:364, point 74, et Commission/Belgique, C-296/12, EU:C:2014:24, point 51).

  • EuGH, 23.01.2014 - C-296/12

    Kommission / Belgien - Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Freier

    Außerdem ist festzustellen, dass Art. 56 AEUV unter dem Gesichtspunkt eines einheitlichen Marktes und im Hinblick auf die Verwirklichung seiner Ziele die Anwendung einer nationalen Regelung ausschließt, die die Erbringung von Dienstleistungen im Sinne von Art. 57 AEUV zwischen Mitgliedstaaten gegenüber der Erbringung von Dienstleistungen allein innerhalb eines Mitgliedstaats erschwert (vgl. Urteile Kommission/Dänemark, Rn. 38, sowie vom 6. Juni 2013, Kommission/Belgien, C-383/10, noch nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Rn. 42).
  • Generalanwalt beim EuGH, 07.08.2018 - C-575/17

    Sofina u.a. - Vorlage zur Vorabentscheidung - Freier Kapitalverkehr -

    In Bezug auf Kapitaltransfers zwischen Mitgliedstaaten ist diese Rechtfertigung stets abgelehnt worden, seit die Richtlinie 77/799/EWG des Rates vom 19. Dezember 1977 über die gegenseitige Amtshilfe zwischen den zuständigen Behörden der Mitgliedstaaten im Bereich der direkten Steuern (ABl. 1977, L 336, S. 15) in Kraft trat (vgl. in diesem Sinne Urteile vom 23. Januar 2014, Kommission/Belgien, C-296/12, EU:C:2014:24, Rn. 42 bis 45, und vom 6. Juni 2013, Kommission/Belgien, C-383/10, EU:C:2013:364, Rn. 50 bis 60).
  • EuGH, 15.07.2013 - C-99/13

    Kleynen

    Par lettre du 13 juin 2013, 1e greffe de la Cour a transmis à la juridiction de renvoi l'arrêt rendu le 6 juin 2013 dans l'affaire C-383/10, Commission / Belgique (non encore publié au Recueil), en l'invitant à bien vouloir lui indiquer si, à la lumière de cet arrêt, elle souhaitait maintenir son renvoi préjudiciel.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht