Rechtsprechung
   EuGH, 06.09.2018 - C-488/16 P   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,27166
EuGH, 06.09.2018 - C-488/16 P (https://dejure.org/2018,27166)
EuGH, Entscheidung vom 06.09.2018 - C-488/16 P (https://dejure.org/2018,27166)
EuGH, Entscheidung vom 06. September 2018 - C-488/16 P (https://dejure.org/2018,27166)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,27166) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • damm-legal.de

    Freistaat Bayern darf die Marke "Neuschwanstein" behalten / Benutzungspflicht

  • Europäischer Gerichtshof

    Bundesverband Souvenir - Geschenke - Ehrenpreise / EUIPO

    Rechtsmittel - Unionsmarke - Nichtigkeitsverfahren - Wortmarke NEUSCHWANSTEIN - Verordnung (EG) Nr. 207/2009 - Art. 7 Abs. 1 Buchst. b und c - Absolute Eintragungshindernisse - Beschreibender Charakter - Geografische Herkunftsangabe - Unterscheidungskraft - Art. 52 Abs. ...

  • Europäischer Gerichtshof

    Bundesverband Souvenir - Geschenke - Ehrenpreise / EUIPO

    Rechtsmittel - Unionsmarke - Nichtigkeitsverfahren - Wortmarke NEUSCHWANSTEIN - Verordnung (EG) Nr. 207/2009 - Art. 7 Abs. 1 Buchst. b und c - Absolute Eintragungshindernisse - Beschreibender Charakter - Geografische Herkunftsangabe - Unterscheidungskraft - Art. 52 Abs. ...

  • Wolters Kluwer

    Urteil des Gerichtshofs (Fünfte Kammer) vom 6. September 2018. Bundesverband Souvenir - Geschenke - Ehrenpreise e.V. gegen Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum. Rechtsmittel - Unionsmarke - Nichtigkeitsverfahren - Wortmarke NEUSCHWANSTEIN - Verordnung (EG) ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (13)

  • lhr-law.de (Kurzinformation)

    Bezeichnung "Neuschwanstein” gehört weiterhin dem Freistaat Bayern

  • lhr-law.de (Kurzinformation)

    Gschützt is: München sichert sich die Marke Wiesn

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Freistaat Bayern darf die Marke "Neuschwanstein" behalten / Benutzungspflicht

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Markeneintragung der Marke Neuschwanstein zugunsten des Freistaats Bayern rechtmäßig - kein Freihaltebedürfnis

  • lto.de (Kurzinformation)

    Markenschutz für berühmte Sehenswürdigkeiten erlaubt: "Neuschwanstein" ist kein Champagner

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Urheberrecht - Marke "Neuschwanstein" gehört dem Freistaat Bayern

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Markenstreit um Neuschwanstein

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Bayern behält Rechte an der Marke "Neuschwanstein"

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Marke "Neuschwanstein" gehört Bayern weiterhin - Europäischer Gerichtshof entscheidet jahrelangen Streit zwischen dem Freistaat und Souvenirhändlern

  • bundesanzeiger-verlag.de (Kurzinformation)

    Schutzfähigkeit der aus dem Namen einer Sehenswürdigkeit gebildeten Wortmarke

  • rosepartner.de (Kurzinformation)

    Markenrecht und Märchenschloss

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Markenrecht: Bayern darf Marke Neuschwanstein behalten


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • sueddeutsche.de (Pressebericht zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung, 28.11.2017)

    Markenstreit: Wem gehört "Neuschwanstein"?

Sonstiges (3)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR 2018, 1146
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (13)

  • BPatG, 28.02.2020 - 30 W (pat) 26/18
    Auch die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes geht davon aus, dass die Beschreibung der Vertriebsmodalitäten von Waren nicht dem Schutzhindernis der beschreibenden Angabe unterfällt (vgl. zum Vertriebsort der Ware EuGH GRUR 2018, 1146, Nr. 49, 50, 53 - NEUSCHWANSTEIN; speziell zum Vertriebsort anders allerdings BGH GRUR 2012, 272, Nr. 14 - Rheinpark-Center Neuss).
  • BPatG, 29.07.2019 - 26 W (pat) 1/15
    Denn die Regelungen über die Unionsmarken nach der Rechtsprechung des EuGH stellen ein aus einer Gesamtheit von Vorschriften bestehendes autonomes System dar, mit dem ihm eigene Ziele verfolgt werden und dessen Anwendung von jedem nationalen System unabhängig ist, so dass die vom EUIPO aufgrund der Unionsmarkenverordnung getroffenen Entscheidungen für Verfahren in anderen Mitgliedstaaten unverbindlich sind (vgl. GRUR 2018, 1146 Rdnr. 72 - Neuschwanstein).
  • EuG, 07.05.2019 - T-423/18

    Fissler/ EUIPO (vita) - Unionsmarke - Anmeldung der Unionswortmarke vita -

    Zudem muss, auch wenn es keine Rolle spielt, ob ein solches Merkmal in wirtschaftlicher Hinsicht wesentlich oder nebensächlich ist (Urteil vom 16. Oktober 2014, GRAPHENE, T-458/13, EU:T:2014:891, Rn. 20; vgl. auch entsprechend Urteil vom 12. Februar 2004, Koninklijke KPN Nederland, C-363/99, EU:C:2004:86, Rn. 102), ein Merkmal im Sinne von Art. 7 Abs. 1 Buchst. c der Verordnung 2017/1001 gleichwohl ein "objektives, dem Wesen der Ware [oder Dienstleistung] innewohnendes" Merkmal (Urteil vom 6. September 2018, Bundesverband Souvenir - Geschenke - Ehrenpreise/EUIPO, C-488/16 P, EU:C:2018:673, Rn. 44) oder ein "intrinsisches und dauerhaftes" Merkmal dieser Ware oder Dienstleistung (Urteile vom 23. Oktober 2015, Geilenkothen Fabrik für Schutzkleidung/HABM [Cottonfeel], T-822/14, nicht veröffentlicht, EU:T:2015:797, Rn. 32, vom 5. Juli 2016, Bundesverband Souvenir - Geschenke - Ehrenpreise/EUIPO - Freistaat Bayern [NEUSCHWANSTEIN], T-167/15, nicht veröffentlicht, EU:T:2016:391, Rn. 30, und vom 11. Oktober 2018, fluo., T-120/17, nicht veröffentlicht, EU:T:2018:672, Rn. 40) sein.
  • EuGH, 15.05.2019 - C-653/17

    VM Vermögens-Management/ EUIPO - Rechtsmittel - Unionsmarke - Verordnung (EG) Nr.

    Somit ist die Würdigung der Tatsachen und Beweise, vorbehaltlich ihrer Verfälschung, keine Rechtsfrage, die als solche der Kontrolle durch den Gerichtshof im Rahmen eines Rechtsmittels unterliegt (vgl. u. a. Urteil vom 6. September 2018, Bundesverband Souvenir - Geschenke - Ehrenpreise/EUIPO, C-488/16 P, EU:C:2018:673, Rn. 29 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • BPatG, 29.07.2019 - 26 W (pat) 49/16
    Denn die Regelungen über die Unionsmarken nach der Rechtsprechung des EuGH stellen ein aus einer Gesamtheit von Vorschriften bestehendes autonomes System dar, mit dem ihm eigene Ziele verfolgt werden und dessen Anwendung von jedem nationalen System unabhängig ist, so dass die vom EUIPO aufgrund der Unionsmarkenverordnung getroffenen Entscheidungen für Verfahren in anderen Mitgliedstaaten unverbindlich sind (vgl. GRUR 2018, 1146 Rdnr. 72 - Neuschwanstein).
  • BPatG, 10.05.2019 - 28 W (pat) 22/16

    Antrag auf Löschung der Marke "POSTMAXX"; Ermittlung einer sachbezogenen

    Im Übrigen bilden die Regelungen über die Unionsmarken nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs ein aus einer Gesamtheit von Vorschriften bestehendes autonomes System, mit dem ihm eigene Ziele verfolgt werden und dessen Anwendung von jedem nationalen System unabhängig ist (vgl. EuGH GRUR 2018, 1146, Rdnr. 72 - Neuschwanstein).
  • EuG, 19.12.2019 - T-501/18

    Currency One/ EUIPO - Cinkciarz.pl (CINKCIARZ)

    Un rapprochement peut être fait, à cet égard, avec la jurisprudence selon laquelle, s'agissant de signes ou d'indications pouvant servir, dans le commerce, pour désigner la provenance géographique du produit ou du service pour lequel l'enregistrement est demandé, l'article 7, paragraphe 1, sous c), du règlement 2017/1001 ne s'oppose pas à l'enregistrement des noms géographiques pour lesquels, en raison des caractéristiques du lieu désigné, il n'est pas vraisemblable que les milieux intéressés puissent envisager que la catégorie de produits concernée provienne de ce lieu (voir arrêt du 6 septembre 2018, Bundesverband Souvenir - Geschenke - Ehrenpreise/EUIPO, C-488/16 P, EU:C:2018:673, point 39 et jurisprudence citée).
  • EuG, 12.12.2019 - T-255/19

    Baustoffwerke Gebhart & Söhne/ EUIPO (BIOTON) - Unionsmarke - Anmeldung der

    Außerdem ist, was die von der Klägerin angeführten älteren Marken betrifft, darauf hinzuweisen, dass nach ständiger Rechtsprechung die Entscheidungen der Beschwerdekammern über die Eintragung eines Zeichens als Unionsmarke gemäß der Verordnung 2017/1001 gebundene Entscheidungen und keine Ermessensentscheidungen sind, so dass die Rechtmäßigkeit dieser Entscheidungen allein auf der Grundlage dieser Verordnung in ihrer Auslegung durch den Unionsrichter zu beurteilen ist (vgl. Urteil vom 6. September 2018, Bundesverband Souvenir - Geschenke - Ehrenpreise/EUIPO, C-488/16 P, EU:C:2018:673, Rn. 72 und die dort angeführte Rechtsprechung) und nicht auf der Grundlage einer vorherigen Entscheidungspraxis (Urteil vom 15. September 2005, BioID/HABM, C-37/03 P, EU:C:2005:547, Rn. 47); dies gilt auch, wenn diese Praxis nationale Entscheidungen betrifft.
  • EuG, 03.12.2018 - T-811/17

    Classic Media/ EUIPO - Pirelli Tyre (CLASSIC DRIVER) - Unionsmarke -

    Schließlich ist darauf hinzuweisen, dass die von den Beschwerdekammern des EUIPO nach der Verordnung Nr. 207/2009 zu treffenden Entscheidungen über die Eintragung eines Zeichens als Unionsmarke gebundene Entscheidungen und keine Ermessensentscheidungen sind und dass ihre Rechtmäßigkeit daher allein auf der Grundlage dieser Verordnung in der Auslegung durch den Unionsrichter und nicht auf der Grundlage einer früheren - oder gar wie im vorliegenden Fall späteren - Entscheidungspraxis zu beurteilen ist (vgl. in diesem Sinne Urteil vom 6. September 2018, Bundesverband Souvenir - Geschenke - Ehrenpreise/EUIPO, C-488/16 P, EU:C:2018:673, Rn. 72 und die dort angeführte Rechtsprechung, sowie Beschluss vom 3. Mai 2018, DIAMOND ICE, T-234/17, nicht veröffentlicht, EU:T:2018:259, Rn. 48 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • BPatG, 11.03.2019 - 26 W (pat) 551/16
    Die maßgeblichen Warengattungen sind nach dauerhaften charakteristischen Kriterien zu beurteilen und nicht nach Werbekonzeptionen oder Vermarktungsstrategien, die jederzeit geändert werden können (vgl. BGH GRUR 2002, 340, 341 - Fabergé; GRUR 2013, 725 Rdnr. 32 ff. - Duff Beer, vgl. auch EuGH GRUR 2018, 1146 Rdnr. 44 f. - Neuschwanstein).
  • EuG, 14.02.2019 - T-34/18

    Giove Gas/ EUIPO - Primagaz (KALON AL CENTRO DELLA FAMIGLIA) - Unionsmarke -

  • EuG, 14.02.2019 - T-123/18

    Bayer Intellectual Property/ EUIPO (Représentation d'un coeur) - Unionsmarke -

  • BPatG, 12.09.2019 - 26 W (pat) 510/17
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht