Rechtsprechung
   EuGH, 09.03.2012 - C-406/11 P   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,8174
EuGH, 09.03.2012 - C-406/11 P (https://dejure.org/2012,8174)
EuGH, Entscheidung vom 09.03.2012 - C-406/11 P (https://dejure.org/2012,8174)
EuGH, Entscheidung vom 09. März 2012 - C-406/11 P (https://dejure.org/2012,8174)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,8174) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • lexetius.com

    Rechtsmittel - Art. 119 der Verfahrensordnung - Gemeinschaftsmarke - Nichtigkeitsverfahren - Zulässigkeit vor der Beschwerdekammer - Keine Einreichung einer Beschwerdebegründung - Verordnung (EG) Nr. 40/94 - Art. 59 - Verordnung (EG) Nr. 2868/95 - Regel 49 Abs. 1 - ...

  • Europäischer Gerichtshof

    Atlas Transport / HABM

    Rechtsmittel - Art. 119 der Verfahrensordnung - Gemeinschaftsmarke - Nichtigkeitsverfahren - Zulässigkeit vor der Beschwerdekammer - Keine Einreichung einer Beschwerdebegründung - Verordnung (EG) Nr. 40/94 - Art. 59 - Verordnung (EG) Nr. 2868/95 - Regel 49 Abs. 1 - Aussetzung ...

  • EU-Kommission

    Atlas Transport / HABM

    Rechtsmittel - Art. 119 der Verfahrensordnung - Gemeinschaftsmarke - Nichtigkeitsverfahren - Zulässigkeit vor der Beschwerdekammer - Keine Einreichung einer Beschwerdebegründung - Verordnung (EG) Nr. 40/94 - Art. 59 - Verordnung (EG) Nr. 2868/95 - Regel 49 Abs. 1 - ...

  • Wolters Kluwer

    Erfüllung der in Art. 59 der VO Nr. 40/94/EG vorgesehenen Pflicht zur Begründung einer Beschwerde durch generelles Äußern über die Rechtssache; Prüfung der Zulässigkeit eines Rechtsmittels

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges (2)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Rechtsmittel der Atlas Transport GmbH gegen das Urteil des Gerichts (Dritte Kammer) vom 16. Mai 2011 in der Rechtssache T-145/08, Atlas Transport GmbH gegen Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (Marken, Muster und Modelle); andere Beteiligte: Atlas Air Inc.; eingelegt am 29. ...

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Rechtsmittel

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • EuGH, 05.12.2013 - C-406/11

    Atlas Air / Atlas Transport - Kostenfestsetzung

    In der Rechtssache C-406/11 P-DEP.

    (im Folgenden: Atlas Air) im Rahmen der Rechtssache C-406/11 P entstanden sind.

    Mit Beschluss vom 9. März 2012, Atlas Transport/HABM (C-406/11 P), hat der Gerichtshof das Rechtsmittel als teilweise offensichtlich unzulässig und teilweise offensichtlich unbegründet zurückgewiesen.

    im Rahmen des Rechtsmittelverfahrens, in dem der Beschluss vom 9. März 2012, Atlas Transport/HABM (C-406/11 P), ergangen ist, von der Atlas Transport GmbH zu erstatten sind, wird auf 3 700 Euro festgesetzt.

  • EuGH, 15.10.2015 - C-601/12

    Rat / Ningbo Yonghong Fasteners

    La Cour, en fixant les dépens récupérables, tient compte de toutes les circonstances de l'affaire jusqu'au moment du prononcé de l'ordonnance de taxation des dépens, y compris les frais indispensables afférents à la procédure de taxation des dépens (voir ordonnances France Télévisions/TF1, C-451/10 P-DEP, EU:C:2012:323, point 18, et Atlas Air/Atlas Transport, C-406/11 P-DEP, EU:C:2013:817, point 10).

    Il convient, en outre, de rappeler que le juge de l'Union européenne est habilité non pas à taxer les honoraires dus par les parties à leurs propres avocats, mais à déterminer le montant à concurrence duquel ces rémunérations peuvent être récupérées auprès de la partie condamnée aux dépens (voir ordonnances Elf Aquitaine/Commission, C-521/09 P-DEP, EU:C:2013:644, point 15, et Atlas Air/Atlas Transport, C-406/11 P-DEP, EU:C:2013:817, point 11).

    Lors de la fixation du montant des dépens récupérables, il convient de tenir compte du nombre total d'heures de travail correspondant aux prestations effectuées et considérées comme objectivement indispensables aux fins de la procédure concernée, indépendamment du nombre d'avocats entre lesquels ledit travail a été réparti (voir ordonnances Schwaaner Fischwaren/Rügen Fisch, C-582/11 P-DEP, EU:C:2013:754, point 25, et Atlas Air/Atlas Transport, C-406/11 P-DEP, EU:C:2013:817, point 13).

  • Generalanwalt beim EuGH, 11.01.2018 - C-488/16

    Bundesverband Souvenir - Geschenke - Ehrenpreise / EUIPO - Rechtsmittel -

    9 Vgl. Urteil vom 4. Juli 2000, Bergaderm und Goupil/Kommission (C-352/98 P, EU:C:2000:361, Rn. 35), sowie Beschlüsse vom 26. September 1994, X/Kommission (C-26/94 P, EU:C:1994:346, Rn. 13), und vom 9. März 2012, Atlas Transport/HABM (C-406/11 P, nicht veröffentlicht, EU:C:2012:136, Rn. 32).
  • EuGH, 04.07.2017 - C-61/15

    EASA / Heli-Flight - Kostenfestsetzung

    Es ist darauf hinzuweisen, dass der Unionsrichter nicht die von den Parteien ihren eigenen Anwälten geschuldeten Vergütungen festzusetzen, sondern den Betrag zu bestimmen hat, bis zu dem die Erstattung dieser Vergütungen von der zur Tragung der Kosten verurteilten Partei verlangt werden kann (Beschlüsse des Präsidenten des Gerichtshofs vom 1. Oktober 2013, Elf Aquitaine/Kommission, C-521/09 P-DEP, EU:C:2013:644, Rn. 15, und vom 5. Dezember 2013, Atlas Air/Atlas Transport, C-406/11 P-DEP, nicht veröffentlicht, EU:C:2013:817, Rn. 11).
  • EuGH, 19.02.2016 - C-15/12

    Rat / Dashiqiao Sanqiang Refractory Materials

    Lors de la fixation du montant des dépens récupérables, il convient de tenir compte du nombre total d'heures de travail correspondant aux prestations effectuées et considérées comme objectivement indispensables aux fins de la procédure concernée, indépendamment du nombre d'avocats entre lesquels ledit travail a été réparti (voir ordonnances Schwaaner Fischwaren/Rügen Fisch, C-582/11 P-DEP, EU:C:2013:754, point 25, et Atlas Air/Atlas Transport, C-406/11 P-DEP, EU:C:2013:817, point 13).
  • EuGH, 03.12.2014 - C-435/13

    Qwatchme / Kastenholz - Kostenfestsetzung

    Der Gerichtshof berücksichtigt bei der Festsetzung der erstattungsfähigen Kosten alle Umstände der Rechtssache bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Kostenfestsetzungsbeschluss ergeht; dazu gehören auch die notwendigen Aufwendungen für das Kostenfestsetzungsverfahren (vgl. Beschlüsse France Télévisions/TF1, EU:C:2012:323, Rn. 18, und Atlas Air/Atlas Transport, C-406/11 P-DEP, EU:C:2013:817, Rn. 10).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht