Rechtsprechung
   EuGH, 10.05.2012 - C-100/11 P   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,10297
EuGH, 10.05.2012 - C-100/11 P (https://dejure.org/2012,10297)
EuGH, Entscheidung vom 10.05.2012 - C-100/11 P (https://dejure.org/2012,10297)
EuGH, Entscheidung vom 10. Mai 2012 - C-100/11 P (https://dejure.org/2012,10297)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,10297) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    Rechtsmittel - Gemeinschaftsmarke - Verordnung (EG) Nr. 40/94 - Art. 8 Abs. 5 - Gemeinschaftswortmarken BOTOLIST und BOTOCYL - Nationale und Gemeinschaftsbild- und -wortmarken BOTOX - Nichtigerklärung - Relative Eintragungshindernisse - Beeinträchtigung der Wertschätzung

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Die Wortmarken "BOTOLIST” und "BOTOCYL” sind wegen Ausnutzens der Wertschätzung der Marke "BOTOX” nichtig

  • Europäischer Gerichtshof

    'Helena Rubinstein und L''Oréal / HABM'

    Rechtsmittel - Gemeinschaftsmarke - Verordnung (EG) Nr. 40/94 - Art. 8 Abs. 5 - Gemeinschaftswortmarken BOTOLIST und BOTOCYL - Nationale und Gemeinschaftsbild- und -wortmarken BOTOX - Nichtigerklärung - Relative Eintragungshindernisse - Beeinträchtigung der Wertschätzung

  • EU-Kommission

    Rubinstein und L'Oréal / HABM

    Rechtsmittel - Gemeinschaftsmarke - Verordnung (EG) Nr. 40/94 - Art. 8 Abs. 5 - Gemeinschaftswortmarken BOTOLIST und BOTOCYL - Nationale und Gemeinschaftsbild- und -wortmarken BOTOX - Nichtigerklärung - Relative Eintragungshindernisse - Beeinträchtigung der ...

  • Kanzlei Prof. Schweizer (Volltext/Auszüge)

    Unlautere Ausnutzung der Wertschätzung einer älteren Marken bei fehlender Verwechslungsgefahr

  • Wolters Kluwer

    Nichtigkeit der Gemeinschaftswortmarken BOTOLIST und BOTOCYL aufgrund älterer nationaler und Gemeinschaftsbild- und Gemeinschaftswortmarken mit dem Zeichen BOTOX; Aufhebungsklage der Anmelderinnen jüngerer Gemeinschaftsmarken gegen das Harmonisierungsamt für den ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Nichtigkeit der Gemeinschaftswortmarken BOTOLIST und BOTOCYL aufgrund älterer nationaler und Gemeinschaftsbild- und Gemeinschaftswortmarken mit dem Zeichen BOTOX; unbegründete Aufhebungsklage der Anmelderinnen jüngerer Gemeinschaftsmarken gegen das Harmonisierungsamt für ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • Europäischer Gerichtshof PDF (Pressemitteilung)

    Gemeinschaftsmarke - Der Gerichtshof bestätigt die Nichtigerklärung der Gemeinschaftsmarken BOTOLIST und BOTOCYL wegen des Bestehens der bekannten Marken BOTOX

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Ausnutzung der Wertschätzung der Marke BOTOX

  • ratgeberrecht.eu (Pressemitteilung)

    Gemeinschaftsmarken BOTOLIST und BOTOCYL sind nichtig

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    BOTOX und die Wertschätzung des Alters

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Unlautere Ausnutzung einer eingetragenen Marke

  • aerztezeitung.de (Pressemeldung)

    Kein Markenschutz für "Botolist" und "Botocyl"

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Nichtigerklärung der Gemeinschaftsmarken BOTOLIST und BOTOCYL

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Ausnutzung der Wertschätzung der Marke BOTOX

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Ausnutzung einer Wertschätzung: EuGH bestätigt Nichtigerklärung der Marken "Botolist" und "Botocyl" - Wertschätzung der Marke "Botox" würde durch Anmeldung der Gemeinschaftsmarken ungerechtfertigt ausgenutzt

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Rechtsmittel, eingelegt am 2. März 2011 von Helena Rubinstein, L'Oréal gegen das Urteil des Gerichts (Dritte Kammer) vom 16. Dezember 2010 in der Rechtssache T-345/08, Helena Rubinstein SNC, L'Oréal SA/Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (Muster, Marken und Modelle), ...

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Rechtsmittel

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR Int. 2012, 630
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (25)

  • EuGH, 06.09.2012 - C-96/11

    Storck / HABM - Rechtsmittel - Gemeinschaftsmarke - Absolutes

    Nach ständiger Rechtsprechung dient diese Pflicht dem doppelten Ziel, zum einen die Beteiligten über die Gründe für die erlassene Maßnahme zu unterrichten, damit sie ihre Rechte verteidigen können, und zum anderen es dem Unionsrichter zu ermöglichen, die Rechtmäßigkeit der Entscheidung zu überprüfen (vgl. Urteil vom 10. Mai 2012, Rubinstein und L"Oréal/HABM, C-100/11 P, noch nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Randnr. 111).

    Das Gericht hat keinen Rechtsfehler dadurch begangen, dass es den Klagegrund von Storck, wonach die streitige Entscheidung unzureichend begründet sei, zurückgewiesen hat, denn die dem HABM nach Art. 73 der Verordnung Nr. 40/94 obliegende Begründungspflicht kann erfüllt werden, ohne dass es erforderlich wäre, ausdrücklich und erschöpfend auf jedes einzelne Argument eines Klägers einzugehen (vgl. Urteil Rubinstein und L"Oréal/HABM, Randnr. 112).

  • EuGH, 28.06.2018 - C-564/16

    EUIPO / Puma - Rechtsmittel - Unionsmarke - Verordnung (EG) Nr. 207/2009 - Art. 8

    Während die Feststellung, ob die älteren Marken Bekanntheit im Sinne von Art. 8 Abs. 5 der Verordnung Nr. 207/2009 erworben haben, Teil der vom Gericht vorgenommenen Tatsachenwürdigung ist, die vorbehaltlich einer Verfälschung der vor dem Gericht vorgebrachten Tatsachen und Beweise nicht Gegenstand eines Rechtsmittels sein kann (vgl. in diesem Sinne Urteil vom 21. Januar 2016, Hesse/HABM, C-50/15 P, EU:C:2016:34, Rn. 29), stellt die Frage, ob die zur Stützung der Bekanntheit vorgelegten Beweise ordnungsgemäß erhoben und die allgemeinen Rechtsgrundsätze sowie die Vorschriften über die Beweislast und die Beweisaufnahme eingehalten worden sind, eine Rechtsfrage dar, die dem Gerichtshof vorgelegt werden kann (vgl. in diesem Sinne Urteil vom 10. Mai 2012, Rubinstein und L'Oréal/HABM, C-100/11 P, EU:C:2012:285, Rn. 74).

    Diese Verpflichtung, die sich auch aus Art. 75 der Verordnung Nr. 207/2009 ableitet, dient dem doppelten Zweck, zum einen die Beteiligten über die Gründe für die erlassene Maßnahme zu unterrichten, damit sie ihre Rechte verteidigen können, und zum anderen dem Unionsrichter die Kontrolle der Rechtmäßigkeit der betreffenden Entscheidung zu ermöglichen (vgl. in diesem Sinne Urteile vom 10. Mai 2012, Rubinstein und L"Oréal/HABM, C-100/11 P, EU:C:2012:285, Rn. 111, und vom 17. März 2016, Naazneen Investments/HABM, C-252/15 P, nicht veröffentlicht, EU:C:2016:178, Rn. 29).

  • EuGH, 17.03.2016 - C-252/15

    Naazneen Investments / HABM

    En effet, si un requérant ne pouvait fonder de la sorte son pourvoi sur des moyens et des arguments déjà utilisés devant le Tribunal, la procédure de pourvoi serait privée d'une partie de son sens (voir, en ce sens, notamment, arrêt Helena Rubinstein et L'Oréal/OHMI, C-100/11 P, EU:C:2012:285, point 110).

    Il ressort de la jurisprudence constante de la Cour que cette obligation de motivation répond au double objectif de permettre, d'une part, aux intéressés de connaître les justifications de la mesure prise afin de défendre leurs droits et, d'autre part, au juge de l'Union d'exercer son contrôle sur la légalité de la décision (arrêts Helena Rubinstein et L'Oréal/OHMI, C-100/11 P, EU:C:2012:285, point 111, ainsi que Storck/OHMI, C-96/11 P, EU:C:2012:537, point 86).

    Cependant, il ressort de la jurisprudence de la Cour que l'obligation de motivation qui incombe à l'OHMI en vertu de l'article 75 du règlement n° 207/2009 peut être satisfaite sans qu'il soit nécessaire de répondre expressément et de manière exhaustive à l'ensemble des arguments avancés par un requérant (voir, en ce sens, arrêts Helena Rubinstein et L'Oréal/OHMI, C-100/11 P, EU:C:2012:285, point 112, ainsi que Storck/OHMI, C-96/11 P, EU:C:2012:537, point 88).

  • EuG, 05.07.2016 - T-518/13

    Future Enterprises / EUIPO - McDonald's International Property (MACCOFFEE) -

    Eine solche Schlussfolgerung konnte auf der Grundlage logischer Ableitungen gezogen werden, die auf einer Wahrscheinlichkeitsprognose beruhten und für die die Gepflogenheiten der einschlägigen Branche sowie alle anderen Umstände des betreffenden Falles berücksichtigt wurden (Urteil vom 10. Mai 2012, Rubinstein und L"Oréal/HABM, C-100/11 P, EU:C:2012:285, Rn. 95).
  • EuG, 19.09.2018 - T-623/16

    Volkswagen / EUIPO - Paalupaikka (MAIN AUTO WHEELS) - Unionsmarke -

    Diese Begründungspflicht hat den gleichen Umfang wie die nach Art. 296 AEUV, und ihre beiden Ziele bestehen darin, den Beteiligten zu ermöglichen, sich über die Gründe für die erlassene Maßnahme zu unterrichten, damit sie ihre Rechte verteidigen können, und es außerdem dem Unionsrichter zu ermöglichen, die Rechtmäßigkeit der Entscheidung zu überprüfen (Urteile vom 10. Mai 2012, Rubinstein und L"Oréal/HABM, C-100/11 P, EU:C:2012:285, Rn. 111, vom 30. Juni 2010, Matratzen Concord/HABM - Barranco Schnitzler [MATRATZEN CONCORD], T-351/08, nicht veröffentlicht, EU:T:2010:263, Rn. 16 und 17, sowie vom 27. März 2014, 1ntesa Sanpaolo/HABM - equinet Bank [EQUITER], T-47/12, EU:T:2014:159, Rn. 24).

    Die Begründungspflicht kann erfüllt sein, ohne dass dazu ausdrücklich und erschöpfend auf jedes einzelne Argument eines Klägers einzugehen wäre (Urteil vom 10. Mai 2012, Rubinstein und L"Oréal/HABM, C-100/11 P, EU:C:2012:285, Rn. 112), solange das EUIPO die Tatsachen und die rechtlichen Erwägungen anführt, denen in der Systematik der Entscheidung eine wesentliche Bedeutung zukommt (vgl. entsprechend Urteil vom 9. Dezember 2010, Tresplain Investments/HABM - Hoo Hing [Golden Elephant Brand], T-303/08, EU:T:2010:505, Rn. 46).

  • Generalanwalt beim EuGH, 26.06.2019 - C-155/18

    Tulliallan Burlington/ EUIPO

    13 Voir arrêts du 10 mai 2012, Rubinstein et L'Oréal/OHMI (C-100/11 P, EU:C:2012:285, point 93) ; et du 27 novembre 2008, 1ntel Corporation (C-252/07, EU:C:2008:655, points 38, 76 et 77).

    24 Voir arrêt du 10 mai 2012, Rubinstein et L'Oréal/OHMI (C-100/11 P, EU:C:2012:285, point 93 et jurisprudence citée).

  • EuG, 23.02.2018 - T-445/16

    Schniga / CPVO (Gala Schnico) - Pflanzenzüchtungen - Antrag auf

    75 Satz 1 der Verordnung Nr. 2100/94 lautet: "Die Entscheidungen des [CPVO] sind mit Gründen zu versehen." Diese Begründungspflicht hat den gleichen Umfang wie die nach Art. 296 AEUV und dient dem doppelten Ziel, zum einen die Beteiligten über die Gründe für die erlassene Maßnahme zu unterrichten, damit sie ihre Rechte verteidigen können, und es zum anderen dem Richter der Europäischen Union zu ermöglichen, die Rechtmäßigkeit der Entscheidung zu überprüfen (vgl. in diesem Sinne und entsprechend Urteile vom 10. Mai 2012, Rubinstein und L"Oréal/HABM, C-100/11 P, EU:C:2012:285, Rn. 111, vom 30. Juni 2010, Matratzen Concord/HABM - Barranco Schnitzler [MATRATZEN CONCORD], T-351/08, nicht veröffentlicht, EU:T:2010:263, Rn. 16 und 17, und vom 27. März 2014, 1ntesa Sanpaolo/HABM - equinet Bank [EQUITER], T-47/12, EU:T:2014:159, Rn. 24).

    Die Begründungspflicht kann erfüllt werden, ohne dass es erforderlich wäre, ausdrücklich und erschöpfend auf jedes einzelne Argument eines Klägers einzugehen (vgl. entsprechend Urteil vom 10. Mai 2012, Rubinstein und L"Oréal/HABM, C-100/11 P, EU:C:2012:285, Rn. 112), sofern das CPVO die Tatsachen und die rechtlichen Erwägungen anführt, denen in der Systematik der Entscheidung wesentliche Bedeutung zukommt (vgl. entsprechend Urteil vom 9. Dezember 2010, Tresplain Investments/HABM - Hoo Hing [Golden Elephant Brand], T-303/08, EU:T:2010:505, Rn. 46).

  • EuG, 02.10.2015 - T-624/13

    The Tea Board / OHMI - Delta Lingerie (Darjeeling)

    Ein solcher Schluss kann insbesondere auf der Grundlage logischer Ableitungen erreicht werden, die auf einer Wahrscheinlichkeitsprognose beruhen und für die die Gepflogenheiten der fraglichen Branche sowie alle anderen Umstände des Einzelfalls berücksichtigt wurden (Urteile vom 10. Mai 2012, Rubinstein und L"Oréal/HABM, C-100/11 P, Slg, EU:C:2012:285, Rn. 95, sowie vom 9. April 2014, EI du Pont de Nemours/HABM - Zueco Ruiz [ZYTeL], T-288/12, EU:T:2014:196, Rn. 59).
  • Generalanwalt beim EuGH, 16.05.2019 - C-281/18

    Repower/ EUIPO

    Arrêts du 10 mai 2012, Rubinstein et L'Oréal/OHMI (C-100/11 P, EU:C:2012:285, point 110), et du 17 mars 2016, Naazneen Investments/OHMI (C-252/15 P, non publié, EU:C:2016:178, point 24 et jurisprudence citée).
  • EuG, 06.12.2017 - T-120/16

    Tulliallan Burlington / EUIPO - Burlington Fashion (Burlington) - Unionsmarke -

    Der Inhaber der älteren Marke muss allerdings das Vorliegen von Gesichtspunkten dartun, aus denen auf die ernsthafte Gefahr einer künftigen Beeinträchtigung geschlossen werden kann (Urteil vom 10. Mai 2012, Rubinstein und L"Oréal/HABM, C-100/11 P, EU:C:2012:285, Rn. 93).
  • EuG, 04.10.2017 - T-411/15

    Gappol Marzena Porczynska/ EUIPO - Gap (ITM) - Unionsmarke -

  • EuG, 28.01.2016 - T-640/13

    Sto / OHMI - Fixit Trockenmörtel Holding (CRETEO) - Gemeinschaftsmarke -

  • EuG, 28.02.2019 - T-459/18

    Lotte/ EUIPO - Générale Biscuit-Glico France (PEPERO original)

  • EuG, 22.03.2018 - T-60/17

    Safe Skies / EUIPO - Travel Sentry (TSA LOCK) - Unionsmarke -

  • EuG, 02.10.2015 - T-625/13

    The Tea Board / OHMI - Delta Lingerie (Darjeeling collection de lingerie)

  • EuG, 02.10.2015 - T-626/13

    The Tea Board / OHMI - Delta Lingerie (DARJEELING collection de lingerie)

  • EuG, 06.12.2017 - T-123/16

    Tulliallan Burlington / EUIPO - Burlington Fashion (BURLINGTON) - Unionsmarke -

  • Generalanwalt beim EuGH, 24.03.2015 - C-125/14

    Iron & Smith

  • EuG, 06.12.2017 - T-121/16

    Tulliallan Burlington / EUIPO - Burlington Fashion (BURLINGTON THE ORIGINAL) -

  • EuG, 12.09.2012 - T-566/10

    Ertmer / OHMI - Caterpillar (erkat) - Gemeinschaftsmarke - Nichtigkeitsverfahren

  • EuG, 12.12.2017 - T-35/16

    Sony Computer Entertainment Europe / EUIPO - Vieta Audio (Vita) - Unionsmarke -

  • EuG, 11.04.2019 - T-655/17

    Inditex/ EUIPO - Ansell (ZARA TANZANIA ADVENTURES) - Unionsmarke -

  • EuG, 26.04.2018 - T-220/17

    Pfalzmarkt für Obst und Gemüse/ EUIPO (100% Pfalz) - Unionsmarke - Anmeldung der

  • EuG, 07.06.2018 - T-882/16

    Sipral World / EUIPO - La Dolfina (DOLFINA)

  • EuG, 25.01.2017 - T-325/15

    Sun System Kereskedelmi és Szolgáltató / EUIPO - Hollandimpex Kereskedelmi és

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht