Rechtsprechung
   EuGH, 10.07.2014 - C-421/13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,16301
EuGH, 10.07.2014 - C-421/13 (https://dejure.org/2014,16301)
EuGH, Entscheidung vom 10.07.2014 - C-421/13 (https://dejure.org/2014,16301)
EuGH, Entscheidung vom 10. Juli 2014 - C-421/13 (https://dejure.org/2014,16301)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,16301) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (12)

  • lexetius.com

    "Vorabentscheidungsersuchen - Marken - Richtlinie 2008/95/EG - Art. 2 und 3 - Markenfähige Zeichen - Unterscheidungskraft - Zeichnerische Darstellung der Ausstattung eines als 'Flagship Store' bezeichneten Ladengeschäfts - Eintragung als Marke für 'Dienstleistungen' in Bezug auf Waren, die in einem solchen Geschäft verkauft werden"

  • MIR - Medien Internet und Recht

    Apple (Flagship-Store) - Die Darstellung der Ausstattung einer Verkaufsstätte für Waren allein in der Form einer Zeichnung ohne Größen- oder Proportionsangaben kann grundsätzlich als Marke für Dienstleistungen mit Bezug auf diese Waren eingetragen werden.

  • Telemedicus

    Markenschutz bei Flagship-Stores - Apple Inc. / DPMA

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Auch eine Ladenausstattung kann als Marke eingetragen werden

  • Europäischer Gerichtshof

    Apple

    Vorabentscheidungsersuchen - Marken - Richtlinie 2008/95/EG - Art. 2 und 3 - Markenfähige Zeichen - Unterscheidungskraft - Zeichnerische Darstellung der Ausstattung eines als "Flagship Store" bezeichneten Ladengeschäfts - Eintragung als Marke für "Dienstleistungen" in Bezug auf Waren, die in einem solchen Geschäft verkauft werden

  • EU-Kommission

    Apple Inc. gegen Deutsches Patent- und Markenamt.

    Ersuchen um Vorabentscheidung: Bundespatentgericht - Deutschland. Vorabentscheidungsersuchen - Marken - Richtlinie 2008/95/EG - Art. 2 und 3 - Markenfähige Zeichen - Unterscheidungskraft - Zeichnerische Darstellung der Ausstattung eines als "Flagship Store" bezeichneten Ladengeschäfts - Eintragung als Marke für "Dienstleistungen" in Bezug auf Waren, die in einem solchen Geschäft verkauft werden.

  • aufrecht.de

    Markenschutz bei Apple-Flagship-Stores

  • kanzlei.biz

    Apple-Store als Markenzeichen

  • Betriebs-Berater

    Darstellung der Gestaltung einer Verkaufsfläche ist grundsätzlich markenfähig

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Markenschutz für Darstellung der Ausstattung einer Verkaufsstätte für Waren in Form einer Zeichnung ohne Größen- oder Proportionsangaben; Vorabentscheidungsersuchen des Bundespatentgerichts

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Apple/DPMA

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (22)

  • Europäischer Gerichtshof PDF (Pressemitteilung)

    Rechtsangleichung - Die Darstellung der Ausstattung einer Verkaufsstätte, wie beispielsweise eines "Apple"-Flagship Stores, kann unter bestimmten Voraussetzungen als Marke eingetragen werden

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Apple und der Schutz von Ladenkonzepten

  • lhr-law.de (Kurzinformation)

    Die Ladeneinrichtung von Apple kann als Marke geschützt werden

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Darstellung der Ausstattung eines Ladengeschäfts kann als Marke für Dienstleistungen aber nicht für den Verkauf von Waren eingetragen werden - Apple-Store

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Apple-Store-Ladeneinrichtung als "Marke"

  • heise.de (Pressemeldung, 10.07.2014)

    Apple-Store-Ladeneinrichtung ist "Marke"

  • heise.de (Pressebericht, 10.07.2014)

    Apple-Store-Ladeneinrichtung ist "Marke"

  • ip-rechtsberater.de (Kurzinformation)

    Apple-Stores: Darstellung der Ausstattung kann als Marke eingetragen werden

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Apple-Stores: Darstellung der Ausstattung kann als Marke eingetragen werden

  • Jurion (Kurzinformation)

    Darstellung der Ausstattung einer Verkaufsstätte kann unter Umständen als Marke eingetragen werden

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    "Apple"-Flagship Stores können unter bestimmten Voraussetzungen als Marke eingetragen werden

  • blog-it-recht.de (Kurzinformation)

    Apple Flagship Stores können grundsätzlich als Marke eingetragen werden

  • it-recht-kanzlei.de (Pressemitteilung)

    Markenschutz von Apple-Flagshipstore möglich

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Apple erringt Etappensieg als Super-Marke vor dem EuGH

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Markenschutz für Apples "Flagship-Stores"

  • kpw-law.de (Kurzinformation)

    Design der Apple-Stores als Marke schutzfähig?

  • zl-legal.de (Kurzinformation)

    Apple "Flagshipstore" als Marke

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Apple-Flagship Store kann Marke sein

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Darstellung der Ausstattung einer Verkaufsstätte als Marke

  • ecovis.com (Kurzinformation)

    Markenschutz für Ladenausstattung?

  • juve.de (Kurzinformation)

    "Viele Fragen bleiben offen”

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Gestaltung der "Apple"-Flagship Stores kann als Marke eingetragen werden - Darstellung muss sich zur Unterscheidung von Waren und Dienstleistungen anderer Unternehmen eignen

Besprechungen u.ä. (4)

  • lto.de (Entscheidungsbesprechung)

    EuGH entscheidet über Schutz von Apple Stores

  • uni-jena.de PDF, S. 4 (Entscheidungsbesprechung)

    Markenrechtliche Schutzfähigkeit der Aufmachung eines Ladengeschäfts bzw. eines Seminarraumes (Paul Schrader)

  • deloitte-tax-news.de (Entscheidungsbesprechung)

    "Apple Store" - das Ladenlokal als 3D-Marke?

  • franchiserecht-blog.de (Entscheidungsbesprechung)

    Lizenz für Ladendesign statt Know-how-Übertragung - Zukunft des Franchisings

Sonstiges (6)

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "EuGH: Darstellung der Gestaltung einer Verkaufsfläche ist grundsätzlich markenfähig" von RA Dr. Boris Uphoff, original erschienen in: BB 2014, 2258 - 2258.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Markenschutz für Raumkonzept" von RA Dr. Roland Knaak, original erschienen in: GRUR 2014, 866 - 869.

  • Europäischer Gerichtshof (Vorlagefragen)

    Apple

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Der Schutz von Geschäftsraum- und Produktgestaltungen als Unternehmenskennzeichen" von Michael Goldmann, original erschienen in: MarkenR 2015, 8 - 23.

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Vorabentscheidungsersuchen

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Vorabentscheidungsersuchen - Bundespatentgericht - Auslegung der Art. 2 und 3 Abs. 1 der Richtlinie 2008/95/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Oktober 2008 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Marken (ABl. L 299, S. 25) - Geltungsbereich - Aufmachung, in der sich eine Dienstleistung verkörpert - Dreidimensionale Darstellung der Ausstattung eines Ladens - Erfordernis der grafischen Darstellbarkeit der Marke - Notwendigkeit der Ergänzung der grafischen Darstellung durch eine verbale Beschreibung - Schutzumfang der Einzelhandelsdienstleistungsmarke - Vom Einzelhändler selbst produzierte Waren

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR 2014, 866
  • GRUR Int. 2014, 945
  • EuZW 2014, 745
  • MIR 2014, Dok. 082
  • BB 2014, 2258



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • Generalanwalt beim EuGH, 06.02.2018 - C-163/16

    Nach Auffassung von Generalanwalt Szpunar kann eine Marke, die Farbe und Form

    Hilfsweise denke ich nicht, dass diese Auslegung durch die Erwägungen in Rn. 24 des Urteils vom 10. Juli 2014, Apple (C-421/13, EU:C:2014:2070), das die Anmeldung eines Zeichens betrifft, das die Ausstattung einer Verkaufsstätte darstellt, in Frage gestellt werden kann.

    Mir scheint daher, dass - die im Urteil vom 10. Juli 2014, Apple (C-421/13, EU:C:2014:2070), verwendeten Worte übernehmend - Art. 3 Abs. 1 Buchst. e der Richtlinie 2008/95 im vorliegenden Fall für die Lösung unerheblich war, weil es nicht um ein Zeichen ging, das aus einer Form oder einer anderen Eigenschaft der Ware besteht, sondern um ein Zeichen, das diese Bedingungen darstellt.

  • Generalanwalt beim EuGH, 14.05.2014 - C-205/13

    Nach Ansicht des Generalanwalts Maciej Szpunar schließt das Unionsrecht die

    35 - Siehe zur Gestaltung eines Geschäfts das Urteil der französischen Cour de cassation (Kassationsgerichtshof) vom 11. Januar 2000 (Nr. 97-19.604) sowie die beim Gerichtshof anhängige Rechtssache Apple (C-421/13).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht