Rechtsprechung
   EuGH, 12.05.1987 - 372 - 374/85, 372/85, 373/85, 374/85   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1987,2739
EuGH, 12.05.1987 - 372 - 374/85, 372/85, 373/85, 374/85 (https://dejure.org/1987,2739)
EuGH, Entscheidung vom 12.05.1987 - 372 - 374/85, 372/85, 373/85, 374/85 (https://dejure.org/1987,2739)
EuGH, Entscheidung vom 12. Mai 1987 - 372 - 374/85, 372/85, 373/85, 374/85 (https://dejure.org/1987,2739)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,2739) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Judicialis
  • EU-Kommission

    Strafverfahren gegen Traen

    RICHTLINIE 75/442 DES RATES, ARTIKEL 4, 5, 8 BIS*12
    1 . RECHTSANGLEICHUNG - ABFÄLLE - RICHTLINIE 75/442 - GELTUNGSBEREICH - ABFALLBESEITIGUNG - BESTIMMUNG DER ZUSTÄNDIGEN BEHÖRDEN - ERMESSEN DER MITGLIEDSTAATEN - NOTWENDIGKEIT EINER GENEHMIGUNG - GRENZEN - ÜBERWACHUNG DURCH DIE ZUSTÄNDIGE BEHÖRDE - BEACHTUNG DES SCHUTZES ...

  • EU-Kommission

    Strafverfahren gegen Traen

  • Wolters Kluwer

    Ablagerungen von Abfällen auf Ackerböden; Einführung eines Systems der Überwachung und Kontrolle der Tätigkeiten der Abfallbeseitigung durch die Mitgliedstaaten; Erfordernis der Genehmigung für Unternehmen zur Abfälleablagerung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    1. RECHTSANGLEICHUNG - ABFÄLLE - RICHTLINIE 75/442 - GELTUNGSBEREICH - ABFALLBESEITIGUNG - BESTIMMUNG DER ZUSTÄNDIGEN BEHÖRDEN - ERMESSEN DER MITGLIEDSTAATEN - NOTWENDIGKEIT EINER GENEHMIGUNG - GRENZEN - ÜBERWACHUNG DURCH DIE ZUSTÄNDIGE BEHÖRDE - BEACHTUNG DES SCHUTZES ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • EuGH, 09.11.1999 - C-365/97

    Kommission / Italien

    Artikel 4 der Richtlinie 75/442 a. F., der im wesentlichen den Inhalt der dritten Begründungserwägung der Richtlinie aufgriff, nannte zwar das wesentliche Ziel dieser Richtlinie, nämlich den Schutz der menschlichen Gesundheit sowie der Umwelt gegen nachteilige Auswirkungen der Sammlung, Beförderung, Behandlung, Lagerung und Ablagerung von Abfällen, das die Mitgliedstaaten bei der Erfüllung der konkreteren Verpflichtungen zu beachten hatten, die sich für sie aus den Artikeln 5 bis 11 der Richtlinie 75/442 a. F. auf dem Gebiet der Planung, Überwachung und Kontrolle der Maßnahmen zur Abfallbeseitigung ergaben (vgl. Urteile vom 12. Mai 1987 in den Rechtssachen 372/85 bis 374/85, Traen u. a., Slg. 1987, 2141, Randnr. 9, und Comitato di coordinamento per la difesa della cava u. a., Randnr. 12).

    Im Rahmen der "erforderlichen Maßnahmen", die gemäß Artikel 4 der Richtlinie 75/442 a. F. von den Mitgliedstaaten zu treffen waren, konnten diese den Wirtschaftsteilnehmern allerdings in den anderen Vorschriften der Richtlinie nicht vorgesehene Verpflichtungen auferlegen, um das wesentliche Ziel der Richtlinie zu verwirklichen (vgl. sinngemäß Urteil Traen u. a., Randnr. 13).

  • EuGH, 23.02.1994 - C-236/92

    Comitato di coordinamento per la difesa della Cava u.a. / Regione Lombardia u.a.

    13 Der Gerichtshof hat ausserdem in bezug auf die Verpflichtungen der Mitgliedstaaten aus Artikel 10 der Richtlinie bereits entschieden, daß diese Bestimmung kein besonderes Erfordernis aufstellt, das die Freiheit der Mitgliedstaaten bei der Organisation der Überwachung der in ihr genannten Tätigkeiten einschränken würde, daß aber von dieser Freiheit unter Beachtung der in der dritten Begründungserwägung und in Artikel 4 der Richtlinie genannten Ziele Gebrauch gemacht werden muß (vgl. Urteil vom 12. Mai 1987 in den verbundenen Rechtssachen 372/85, 373/85 und 374/85, Trän, Slg. 1987, 2141).
  • Generalanwalt beim EuGH, 08.09.2011 - C-282/10

    Nach Ansicht von Generalanwältin Trstenjak kann die Ausübung des Anspruchs auf

    142 - Vgl. Urteile vom 4. Dezember 1974, Van Duyn (41/74, Slg. 1974, 1338, Randnrn. 13/14), vom 12. Mai 1987, Traen (372/85 bis 374/85, Slg. 1987, 2141, Randnr. 25), vom 20. September 1988, Beentjes (31/87, Slg. 1988, 4635, Randnr. 43), vom 23. Februar 1994, Comitato di coordinamento per la difesa della Cava/Regione Lombardia (C-236/92, Slg. 1994, I-483, Randnr. 9).
  • Generalanwalt beim EuGH, 25.11.2003 - C-222/02

    NACH ANSICHT DER GENERALANWÄLTIN VERLEIHT KEINE DER BANKENRECHTLICHEN RICHTLINIEN

    26 - Urteil vom 12. Mai 1987 in den verbundenen Rechtssachen 372/85, 373/85 und 374/85 (Trän u. a., Slg. 1987, 2141, Randnr. 25).
  • Generalanwalt beim EuGH, 10.12.1996 - C-343/95
    Im Urteil vom 12. Mai 1987 in den Rechtssachen 372/85 bis 374/85 (Trän u. a., Slg. 1987, 2141, Randnr. 22) bezueglich Strafmaßnahmen gegen drei Leiter und einen Fahrer von Abfallbeseitigungsunternehmen wegen Ablagerung von Abfällen auf verschiedenen Grundstücken ohne vorherige Genehmigung der zuständigen Behörde nach der Richtlinie 75/442/EWG des Rates vom 15. Juli 1975 über Abfälle (ABl. L 194, S. 39) hat der Gerichtshof entschieden, daß "die Befugnis, über die die Mitgliedstaaten bei der Organisation der nach ... vorgesehenen Überwachung verfügen, ... nur durch das Erfordernis der Beachtung der Zielsetzung dieser Richtlinie, nämlich des Schutzes der menschlichen Gesundheit und der Umwelt, eingeschränkt wird".

    Das Urteil Trän u. a. ist insoweit interessant, als - wie im vorliegenden Fall die SEPG - die mit der Überwachung der Abfallbeseitigung beauftragte Behörde der Leiter eines behördlich geschaffenen Abwasserreinigungsunternehmens war.

  • Generalanwalt beim EuGH, 09.02.1994 - C-91/92
    (30) - Rechtssache 152/84 (Marshall, a. a. O., Randnr 48); Urteil vom 12. Mai 1987 in den verbundenen Rechtssachen 372/85 bis 374/85 (Trän, Slg. 1987, 2141, Randnr. 24); Rechtssache 14/86 (Pretore di Salò/X, a. a. O., Randnr. 19); Rechtssache C-221/88 (Busseni, a. a. O., Randnr. 23); Rechtssache C-106/89 (Marleasing, a. a. O., Randnr. 6).
  • Generalanwalt beim EuGH, 23.09.1997 - C-321/95
    Vgl. auch Urteil vom 12. Mai 1987 in den verbundenen Rechtssachen 372/85, 373/85 und 374/85 (Trän, Slg. 1987, 2141).
  • Generalanwalt beim EuGH, 17.11.1993 - C-236/92
    (25) - Urteil vom 12. Mai 1987 in den Rechtssachen 372/85 bis 374/85 (Slg. 1987, 2141).
  • Generalanwalt beim EuGH, 03.07.1997 - C-97/96
    (16) - Vgl. die in Fußnote 14 angeführten Urteile Marschall (Randnr. 48) und Faccini Dori (Randnr. 20) sowie das in Fußnote 13 angeführte Urteil Marleasing (Randnr. 6) und die Urteile vom 12. Mai 1987 in den verbundenen Rechtssachen 372/85 bis 374/85 (Trän u. a., Slg. 1987, 2141, Randnr. 24), vom 11. Juni 1987 in der Rechtssache 14/86 (Pretore di Salò, Slg. 1987, 2545, Randnr. 19), vom 22. Februar 1990 in der Rechtssache C-221/88 (Busseni, Slg. 1990, I-495, Randnr. 23), vom 7. März 1996 in der Rechtssache 192/94 (El Corte Inglés, Slg. 1996, I-1281, Randnr. 16) und vom 26. September 1996 in der Rechtssache C-168/95 (Arcaro, Slg. 1996, I-4705).
  • Generalanwalt beim EuGH, 07.12.1995 - C-192/94

    El Corte Inglés SA gegen Cristina Blázquez Rivero.

    ( 7 ) Urteil vom 26. Februar 1986 in der Rechtssache 152/84 (Marshall, Slg. 1986, 723, Randnr. 48); Urteil vom 12. Mai 1987 in den verbundenen Rechtssachen 372/85 bis 374/85 (Traen u. a., Slg. 1987, 2141, Randnr. 24); Urteil vom 11. Juni 1987 in der Rechtssache 14/86 (Pretore di Salò, Slg. 1987, 2545, Randnr. 19); Urteil vom 22. Februar 1990 in der Rechtssache C-221/88 (Busseni, Slg. 1990, I-495, Randnr. 23); Urteil vom 13. November 1990 in der Rechtssache C-106/89 (Marleasing, Slg. 1990, I-4135, Randnr. 6); Rechtssache C-91/92 (Faccini Dori, a. a. O., Randnr. 20).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht