Rechtsprechung
   EuGH, 18.10.2012 - C-385/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,31165
EuGH, 18.10.2012 - C-385/10 (https://dejure.org/2012,31165)
EuGH, Entscheidung vom 18.10.2012 - C-385/10 (https://dejure.org/2012,31165)
EuGH, Entscheidung vom 18. Januar 2012 - C-385/10 (https://dejure.org/2012,31165)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,31165) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lexetius.com

    Freier Warenverkehr - Mengenmäßige Beschränkungen und Maßnahmen gleicher Wirkung - Innenverkleidungen von Kaminen und Rauchabzügen - Fehlende CE-Kennzeichnung - Ausschluss der Vermarktung

  • Europäischer Gerichtshof

    Elenca

    Freier Warenverkehr - Mengenmäßige Beschränkungen und Maßnahmen gleicher Wirkung - Innenverkleidungen von Kaminen und Rauchabzügen - Fehlende CE-Kennzeichnung - Ausschluss der Vermarktung

  • EU-Kommission

    Elenca

    Freier Warenverkehr - Mengenmäßige Beschränkungen und Maßnahmen gleicher Wirkung - Innenverkleidungen von Kaminen und Rauchabzügen - Fehlende CE-Kennzeichnung - Ausschluss der Vermarktung“

  • Wolters Kluwer

    Wirksamkeit der Beschränkung des freien Warenverkehrs von Bauprodukten durch mitgliedstaatliche Regelung zur Anbringung des CE-Kennzeichens

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beschränkung des freien Warenverkehrs von Bauprodukten durch mitgliedstaatliche Regelung zur Anbringung des CE-Kennzeichens; Vorabentscheidungsersuchen des italienischen Consiglio di Stato

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Bauprodukte - Vermarkung von CE-Kennzeichnung abhängig: Regelung unzulässig!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • uni-bayreuth.de (Auszüge)

    Verhältnis von Sekundärrecht und Warenverkehrsfreiheit

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Bauprodukte ohne CE-Kennzeichnung: Verbot behindert freien Warenverkehr! (IBR 2013, 50)

Sonstiges (3)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Vorabentscheidungsersuchen des Consiglio di Stato (Italien), eingereicht am 30. Juli 2010 - Elenca Srl/Ministero dell'Interno

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Vorabentscheidungsersuchen - Consiglio di Stato - Auslegung der Art. 2, 4 Abs. 2, 5 und 6 der Richtlinie 89/106/EWG des Rates vom 21. Dezember 1988 zur Angleichung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten über Bauprodukte (ABl. L 40, S. 12) - Produkte, die nicht von den harmonisierten Normen der Richtlinie erfasst werden - Nationale Regelung, die das Inverkehrbringen von Kunststoffauskleidung von Kaminen und Rauchabzügen ausschließt, die nicht über eine CE-Kennzeichnung verfügt

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Vorabentscheidungsersuchen

Papierfundstellen

  • NVwZ 2013, 202
  • EuZW 2013, 21
  • BauR 2013, 133
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • EuGH, 16.10.2014 - C-100/13

    Kommission / Deutschland - Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Freier

    Zu diesem Zweck werden in dieser Richtlinie die wesentlichen Anforderungen genannt, denen die Bauprodukte genügen müssen und die mit harmonisierten Normen und nationalen Umsetzungsnormen, mit europäischen technischen Zulassungen und mit auf Unionsebene anerkannten nationalen technischen Spezifikationen umgesetzt werden (Urteil Elenca, C-385/10, EU:C:2012:634, Rn. 15 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • EuGH, 27.10.2016 - C-613/14

    James Elliott Construction - Vorlage zur Vorabentscheidung - Art. 267 AEUV -

    Die Richtlinie 89/106 zielt, wie aus ihrem vierten Erwägungsgrund hervorgeht, jedoch darauf ab, Handelshemmnisse zu beseitigen, indem die Voraussetzungen dafür geschaffen werden, dass Bauprodukte innerhalb der Union frei vermarktet werden können (vgl. in diesem Sinne Urteil vom 18. Oktober 2012, Elenca, C-385/10, EU:C:2012:634, Rn. 15).
  • BGH, 26.02.2014 - I ZR 79/10

    Wettbewerbsverstoß beim grenzüberschreitenden Internet-Versandhandel mit

    Sie übersieht dabei, dass die Frage, ob eine Beschränkung des freien Warenverkehrs durch zwingende Erfordernisse gerechtfertigt ist, sich erst dann stellt, wenn die Beschränkung nicht schon - wie im Streitfall (vgl. dazu sogleich) - gemäß Art. 36 AEUV gerechtfertigt ist (vgl. EuGH, Urteil vom 1. März 2012 - C484/10, EuZW 2012, 264 Rn. 58 - Ascafor und Asidac; Urteil vom 18. Oktober 2012 - C385/10, EuZW 2013, 21 Rn. 26 - Elenca, jeweils mwN).
  • EuGH, 21.04.2016 - C-285/15

    Beca Engineering

    Afin, comme l'a indiqué la République italienne dans ses observations écrites, de se conformer à l'arrêt du 18 octobre 2012, Elenca (C-385/10, EU:C:2012:634), ledit point 2.7 a été ultérieurement modifié par l'article 4, paragraphe 1, sous a) à c), de la legge n. 161 - Disposizioni per l'adempimento degli obblighi derivanti dall'appartenenza dell'Italia all'Unione europea - Legge europea 2013-bis (loi n° 161, portant dispositions pour l'exécution des obligations résultant de l'appartenance de l'Italie à l'Union européenne - loi européenne 2013 bis), du 30 octobre 2014 (supplément ordinaire à la GURI n° 261, du 10 novembre 2014).

    Partant, elle considère que cette réglementation n'est pas opposable aux tiers, ce qui serait confirmé, notamment, par l'arrêt du 18 octobre 2012, Elenca (C-385/10, EU:C:2012:634).

    Cette juridiction a également considéré que l'arrêt du 18 octobre 2012, Elenca (C-385/10, EU:C:2012:634), n'était pas transposable audit recours.

    Il y a lieu de faire application de cette disposition dans la présente affaire, compte tenu, en particulier, de l'arrêt du 18 octobre 2012, Elenca (C-385/10, EU:C:2012:634), rendu à l'occasion d'une demande de décision préjudicielle présentée par le Consiglio di Stato (Conseil d'État) dans le cadre d'un litige concernant la réglementation en cause dans la présente affaire et intéressant des tubes gonflables pour cheminées et conduits de fumée, ainsi que des arrêts du 30 avril 1996, CIA Security International (C-194/94, EU:C:1996:172) ; du 26 septembre 2000, Unilever (C-443/98, EU:C:2000:496), et 16 juillet 2015, UNIC et Uni.co.pel (C-95/14, EU:C:2015:492).

    À cet égard, il convient de relever que les gaines thermodurcies pour conduits de fumée en cause au principal sont des «produits de construction», au sens de l'article 1 er , paragraphe 2, de la directive 89/106 (voir, en ce sens, arrêt du 18 octobre 2012, Elenca, C-385/10, EU:C:2012:634, point 16).

    À cette fin, cette directive précise les exigences essentielles auxquelles doivent satisfaire les produits de construction et qui sont mises en Å'uvre par des normes harmonisées et des normes nationales de transposition, par des agréments techniques européens ainsi que par des spécifications techniques nationales reconnues au niveau de l'Union (arrêt du 18 octobre 2012, Elenca, C-385/10, EU:C:2012:634, point 15 et jurisprudence citée).

    Toutefois, s'agissant d'un produit de construction non couvert par l'article 4, paragraphe 2, de la directive 89/106, à savoir non couvert par une norme harmonisée, une norme nationale de transposition d'une norme harmonisée, un agrément technique européen ou une spécification technique nationale reconnue au niveau de l'Union, il y a lieu de se référer à l'article 6, paragraphe 2, de cette directive, selon lequel les États membres autorisent la mise sur le marché de ce produit sur leur territoire si celui-ci satisfait à des dispositions nationales conformes au traité FUE, et ce jusqu'à ce que les spécifications techniques européennes en disposent autrement (voir, en ce sens, arrêt du 18 octobre 2012, Elenca, C-385/10, EU:C:2012:634, point 18).

  • Generalanwalt beim EuGH, 28.01.2016 - C-613/14

    James Elliott Construction - Art. 267 AEUV - Zuständigkeit des Gerichtshofs -

    31 - Vgl. u. a. Urteile Kommission/Portugal (C-432/03, EU:C:2005:669), Kommission/Belgien (C-227/06, EU:C:2008-C:160), Ascafor und Asidac (C-484/10, EU:C:2012:113) und Elenca (C-385/10, EU:C:2012:634).

    55 - Rechtssache C-385/10, EU:C:2012:634, Rn. 28 und 29.

  • Generalanwalt beim EuGH, 07.07.2016 - C-220/15

    Kommission / Deutschland - Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Freier

    37 - Vgl. u. a. Urteil vom 18. Oktober 2012, Elenca (C-385/10, EU:C:2012:634, Rn. 23, und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • Generalanwalt beim EuGH, 07.11.2013 - C-639/11

    Kommission / Polen - Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Art. 2a der

    65 - Urteile vom 20. Februar 1979, Rewe-Zentral (120/78, Slg. 1979, 649, Randnr. 14), vom 6. Oktober 2011, Bonnarde (C-443/10, Slg. 2011, I-9327, Randnr. 27 und die dort angeführte Rechtsprechung), und vom 18. Oktober 2012, Elenca (C-385/10, noch nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Randnrn. 22 und 23 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • Generalanwalt beim EuGH, 07.11.2013 - C-61/12

    Kommission / Litauen - Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Art. 2a der

    65 - Urteile vom 20. Februar 1979, Rewe-Zentral (120/78, Slg. 1979, 649, Randnr. 14), vom 6. Oktober 2011, Bonnarde (C-443/10, Slg. 2011, I-9327, Randnr. 27 und die dort angeführte Rechtsprechung), und vom 18. Oktober 2012, Elenca (C-385/10, noch nicht in der amtlichen Sammlung veröffentlicht, Randnrn. 22 und 23 und die dort angeführte Rechtsprechung).
  • EuGH, 14.06.2018 - C-169/17

    Asociación Nacional de Productores de Ganado Porcino

    Zum anderen ist jede innerstaatliche Maßnahme, die geeignet ist, den Handel innerhalb der Union unmittelbar oder mittelbar, tatsächlich oder potenziell zu behindern, als eine Maßnahme mit gleicher Wirkung wie mengenmäßige Beschränkungen im Sinne des Art. 34 AEUV anzusehen (vgl. in diesem Sinne Urteile vom 18. Oktober 2012, Elenca, C-385/10, EU:C:2012:634, Rn. 22 und die dort angeführte Rechtsprechung, sowie vom 6. Oktober 2015, Capoda Import-Export, C-354/14, EU:C:2015:658, Rn. 39 und die dort angeführte Rechtsprechung).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht