Rechtsprechung
   EuGH, 19.01.2006 - C-330/03   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,2970
EuGH, 19.01.2006 - C-330/03 (https://dejure.org/2006,2970)
EuGH, Entscheidung vom 19.01.2006 - C-330/03 (https://dejure.org/2006,2970)
EuGH, Entscheidung vom 19. Januar 2006 - C-330/03 (https://dejure.org/2006,2970)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,2970) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    Freizügigkeit der Arbeitnehmer - Anerkennung der Diplome - Richtlinie 89/48/EWG - Ingenieurberuf - Partielle und begrenzte Anerkennung der beruflichen Qualifikationen - Artikel 39 EG und 43 EG

  • Judicialis
  • Europäischer Gerichtshof

    Colegio de Ingenieros de Caminos, Canales y Puertos

    Freizügigkeit der Arbeitnehmer - Anerkennung der Diplome - Richtlinie 89/48/EWG - Ingenieurberuf - Partielle und begrenzte Anerkennung der beruflichen Qualifikationen - Artikel 39 EG und 43 EG

  • EU-Kommission

    Colegio de Ingenieros de Caminos, Canales y Puertos

    Freizügigkeit der Arbeitnehmer - Anerkennung der Diplome - Richtlinie 89/48/EWG - Ingenieurberuf - Partielle und begrenzte Anerkennung der beruflichen Qualifikationen - Artikel 39 EG und 43 EG

  • EU-Kommission

    Colegio de Ingenieros de Caminos, Canales y Puertos

    Freizügigkeit der Arbeitnehmer , Niederlassungsrecht und freier Dienstleistungsverkehr , Niederlassungsrecht , Freier Dienstleistungsverkehr

  • Wolters Kluwer

    Vorlagefragen im Rahmen eines Rechtsstreits über den Antrag eines italienischen Staatsangehörigen und Inhabers eines in Italien erteilten Diploms eines Wasserbauingenieurs auf Genehmigung des Zugangs zum Beruf des Ingenieurs für Wegebau, Kanalbau und Hafenbau in Spanien; Möglichkeit einer auf bestimmte Tätigkeiten begrenzten Anerkennung der in einem anderen Mitgliedstaat erworbenen beruflichen Qualifikation; Auslegung des Begriffs "zu diesem Beruf" in Artikel 3 Absatz 1 Buchstabe a der Richtlinie 89/48/EWG nach Wortlaut, Systematik und Zweck der Richtlinie; Möglichkeit des Ausschlusses eines partiellen Zugangs zu einem reglementierten Beruf im Hinblick auf die Freizügigkeit und die Niederlassungsfreiheit ; Anforderungen an die Rechtfertigung des Ausschlusses eines partiellen Zugangs zu einem reglementierten Beruf im Aufnahmemitgliedstaat durch den Schutz der Dienstleistungsempfänger und der Verbraucher

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Freizügigkeit der Arbeitnehmer - Anerkennung der Diplome - Richtlinie 89/48/EWG - Ingenieurberuf - Partielle und begrenzte Anerkennung der beruflichen Qualifikationen - Artikel 39 EG und 43 EG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Europäischer Gerichtshof (Leitsatz)

    Colegio de Ingenieros de Caminos, Canales y Puertos

    Freizügigkeit der Arbeitnehmer - Anerkennung der Diplome - Richtlinie 89/48/EWG - Ingenieurberuf - Partielle und begrenzte Anerkennung der beruflichen Qualifikationen - Artikel 39 EG und 43 EG

Sonstiges (4)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des EuGH vom 19.01.2006, Az.: Rs. C- 330/03 (Partielle Anerkennung beruflicher Qualifikation)" von Andre Lippert, original erschienen in: EuR 2007, 631 - 642.

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Ersuchen um Vorabentscheidung, vorgelegt mit Beschluss des Tribunal Supremo Sala de lo Contencioso-Administrativo, Dritte Abteilung, vom 21. Juli 2003 in dem Rechtsstreit Colegio de Ingenieros de Caminos, Canales y Puertos gegen Administración del Estado, anderer Verfahrensbeteiligter: G. M. Imo

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Kurznachricht zu "Europäische Initiativen und deren Auswirkungen auf das Berufsrecht" von Moritz Alt, original erschienen in: DStR 2013, 932 - 936.

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Vorabentscheidungsersuchen des Tribunal Supremo (Sala de lo Contencioso-Administrativo, Dritte Abteilung) - Auslegung von Artikel 3 Buchstabe a in Verbindung mit Artikel 4 Absatz 1 der Richtlinie 89/48/EWG des Rates vom 21. Dezember 1998 über eine allgemeine Regelung zur Anerkennung der Hochschuldiplome, die eine mindestens dreijährige Berufsausbildung abschließen - Möglichkeit einer begrenzten Anerkennung beruflicher Fähigkeiten im Fall eines im Aufnahmemitgliedstaats reglementierten Berufes, der eine oder mehrere berufliche Tätigkeiten umfasst, die es bei dem im Herkunftsmitgliedstaat regelemtierten Berufes nicht gibt

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2006, 1333
  • EuZW 2006, 315
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • OVG Niedersachsen, 04.12.2015 - 1 LC 178/14

    Verlängerung einer Ausführungsgenehmigung für Fahrgeschäft

    Das Schutzniveau dürfen die Mitgliedsstaaten im Rahmen der Gebhardt-Formel selbst festlegen (Streinz/Leible, aaO Rn. 13 aE; EuGH, Urt. v. 19.1.2006, C-330/03, Slg. 2006, I 801-844, Rn. 30).
  • BGH, 16.03.2009 - AnwZ (B) 31/08

    Bestandskräftigkeit der Zurückweisung eines Antrags auf Zulassung zur

    Gegenstand der Urteile des Europäischen Gerichtshofs in den Rechtssachen Erpelding (Urt. v. 14. September 2000, Rs. C-16/99 - Luxemburg ./. Erpelding, Slg. I S. 6821), Colegio de Ingenieros (Urt. v. 19. Januar 2006, Rs. C-330/03 - Colegio de Ingenieros de Caminos etc. ./. Spanien, Slg. I S. 801 = NJW 2006, 1333 ) und Price (Urt. v. 7. September 2006, Rs. C-149/05 - Price ./. Conseil des ventes volontaires de meubles aux enchères publiques, Slg. I S. 7691 = EuZW 2007, 93) war die Frage, welche Zugangsqualifikationen ein Mitgliedstaat den Angehörigen reglementierter Berufe abverlangen darf, die in einem anderen Mitgliedstaat zur Ausübung des Berufs berechtigen.
  • EuGH, 21.09.2017 - C-125/16

    Malta Dental Technologists Association und Reynaud

    Der Ausdruck "dieser Beruf" in Art. 13 Abs. 1 Unterabs. 1 der Richtlinie 2005/36 ist dahin zu verstehen, dass er Berufe meint, die im Hinblick auf die Tätigkeiten, auf die sie sich beziehen, im Herkunfts- und im Aufnahmemitgliedstaat gleich sind oder sich entsprechen oder in bestimmten Fällen bloß gleichwertig sind (vgl. in diesem Sinne Urteil vom 19. Januar 2006, Colegio de Ingenieros de Caminos, Canales y Puertos, C-330/03, EU:C:2006:45, Rn. 20).

    Es ist Sache des vorlegenden Gerichts, jede der Tätigkeiten zu berücksichtigen, die in den beiden betroffenen Mitgliedstaaten von dem betreffenden Beruf umfasst sind, und zwar dem Beruf des Zahntechnikers in Malta und dem Beruf des klinischen Zahntechnikers in einem anderen Mitgliedstaat, um festzustellen, ob es sich tatsächlich um "diesen Beruf" im Sinne von Art. 13 Abs. 1 Unterabs. 1 der Richtlinie 2005/36 handelt (vgl. in diesem Sinne Urteil vom 19. Januar 2006, Colegio de Ingenieros de Caminos, Canales y Puertos, C-330/03, EU:C:2006:45, Rn. 20).

  • EuGH, 06.10.2015 - C-298/14

    Brouillard - Vorlage zur Vorabentscheidung - Freizügigkeit - Art. 45 AEUV und 49

    Die Mitgliedstaaten müssen ihre Befugnisse in diesem Bereich jedoch unter Beachtung der durch den AEU-Vertrag garantierten Grundfreiheiten ausüben (vgl. Urteile Kommission/Frankreich, C-496/01, EU:C:2004:137, Rn. 55, Colegio de Ingenieros de Caminos, Canales y Puertos, C-330/03, EU:C:2006:45, Rn. 29, und Nasiopoulos, C-575/11, EU:C:2013:430, Rn. 20).
  • Generalanwalt beim EuGH, 01.06.2017 - C-125/16

    Malta Dental Technologists Association und Reynaud - Vorabentscheidungsersuchen -

    Zum Begriff "derselbe Beruf" vgl. auch Urteil vom 19. Januar 2006, Colegio de Ingenieros de Caminos, Canales y Puertos (C-330/03, EU:C:2006:45, Rn. 20).

    Schließlich unterscheidet sich der vorliegende Sachverhalt aus mindestens zwei Gründen von demjenigen, der dem Urteil vom 19. Januar 2006, Colegio de Ingenieros de Caminos, Canales y Puertos (C-330/03, EU:C:2006:45), zugrunde lag.

    28 Vgl. Urteile vom 1. Februar 2001, Mac Quen u. a. (C-108/96, EU:C:2001:67, Rn. 26), vom 19. Januar 2006, Colegio de Ingenieros de Caminos, Canales y Puertos (C-330/03, EU:C:2006:45, Rn. 30 und die dort angeführte Rechtsprechung), vom 27. Juni 2013, Nasiopoulos (C-575/11, EU:C:2013:430, Rn. 21), und vom 4. Mai 2017, Vanderborght (C-339/15, EU:C:2017:335, Rn. 65).

  • BVerwG, 18.08.2009 - 8 B 60.09

    Abschluss; Akte; Ausbildungsinhalt; Berufsfeld; Beweismittel; Beweiszweck;

    Darüber hinaus begehrt der Kläger nicht nur die bei Vergleichbarkeit bestimmter Tätigkeiten mögliche "partielle Anerkennung" seines britischen Abschlusses (EuGH, Urteil vom 19. Januar 2006 Rs. C-330/03 NJW 2006, 1333 ), sondern eine umfassende Anerkennung der Gleichwertigkeit für das gesamte Berufsbild.

    9 Außerdem übersieht die Beschwerde, dass der von ihr geltend gemachte gemeinschaftsrechtliche Anspruch, vor der Sachentscheidung über die Gleichwertigkeit die Gelegenheit zum Erwerb von Ausgleichsqualifikationen zu erhalten, nach der zitierten Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs vom 19. Januar 2006 (a.a.O. Rn. 34 ff.) nur in Betracht kommt, wenn die Abschlüsse sich nicht im jeweils eröffneten Berufsfeld, sondern lediglich in den Ausbildungsinhalten wesentlich unterscheiden.

  • Generalanwalt beim EuGH, 30.11.2010 - C-424/09

    Toki - Arbeitnehmer - Anerkennung der Hochschuldiplome -

    40 - Urteil vom 19. Januar 2006, Colegio (C-330/03, Slg. 2006, I-801, Randnr. 20).

    43 - Urteile Colegio (Randnr. 24) und vom 17. April 2008, Van Leuken (C-197/06, Slg. 2008, I-2627, Randnr. 39).

  • EuGH, 02.12.2010 - C-422/09

    Vandorou - Art. 39 EG und 43 EG - Richtlinie 89/48/EG - Anerkennung von Diplomen

    Insoweit ergibt sich aus der Rechtsprechung des Gerichtshofs, dass der Anwendungsbereich von Art. 4 der Richtlinie 89/48, der Ausgleichsmaßnahmen ausdrücklich zulässt, auf den Fall beschränkt werden muss, dass diese Maßnahmen im Verhältnis zu dem angestrebten Zweck stehen (vgl. Urteile vom 19. Januar 2006, Colegio, C-330/03, Slg. 2006, I-801, Randnr. 24, und vom 17. April 2008, Van Leuken, C-197/06, Slg. 2008, I-2627, Randnr. 39).
  • EuGH, 27.06.2013 - C-575/11

    Der Ausschluss der Anerkennung des Befähigungsnachweises eines Masseurs und

    Das vorlegende Gericht ist der Ansicht, dass die Tatsache, dass die griechischen Behörden dem Kläger nicht einmal partiellen Zugang zum reglementierten Beruf des Physiotherapeuten in Griechenland gewährt hätten, um dort den Teil der Berufstätigkeit des Physiotherapeuten (Massage- und Hydrotherapiedienstleistungen) auszuüben, den er in Deutschland rechtmäßig ausüben dürfe, insbesondere im Hinblick auf die Rechtsprechung des Gerichtshofs (Urteil vom 19. Januar 2006, Colegio de Ingenieros de Caminos, Canales y Puertos, C-330/03, Slg. 2006, I-801) nicht über jeden vernünftigen Zweifel erhaben sei.
  • EuGH, 05.04.2011 - C-424/09

    Berufliche Tätigkeiten, die Regeln unterliegen, die von einer von einem

    Aus der Rechtsprechung des Gerichtshofs ergibt sich, dass der Ausdruck "dieser Beruf" in Art. 3 Abs. 1 Buchst. a der Richtlinie 89/48 dahin zu verstehen ist, dass er Berufe meint, die im Hinblick auf die von ihnen umfassten Tätigkeiten im Heimat- oder Herkunftsmitgliedstaat und im Aufnahmemitgliedstaat gleich sind oder sich entsprechen oder in bestimmten Fällen bloß gleichwertig sind (Urteil vom 19. Januar 2006, Colegio de Ingenieros de Caminos, Canales y Puertos, C-330/03, Slg. 2006, I-801, Randnr. 20).
  • VG Hamburg, 24.09.2014 - 5 K 921/13

    Anerkennung einer österreichischen Fahrlehrerberechtigung der Klasse B

  • Generalanwalt beim EuGH, 02.06.2010 - C-118/09

    Koller - Begriff des einzelstaatlichen Gerichts im Sinne von Art. 234 EG -

  • EuGH, 23.10.2008 - C-286/06

    Kommission / Spanien - Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Richtlinie

  • EuGH, 23.10.2008 - C-274/05

    Kommission / Griechenland - Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Richtlinie

  • EuGH, 17.04.2008 - C-197/06

    Van Leuken - Anerkennung von Diplomen - Richtlinie 89/48/EWG - Immobilienmakler

  • EuGH, 16.10.2008 - C-136/07

    Kommission / Spanien - Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Richtlinien

  • Generalanwalt beim EuGH, 16.07.2009 - C-200/08

    Kommission / Frankreich - Freier Dienstleistungsverkehr - Freizügigkeit -

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht