Rechtsprechung
   EuGH, 19.12.2019 - C-532/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,44167
EuGH, 19.12.2019 - C-532/18 (https://dejure.org/2019,44167)
EuGH, Entscheidung vom 19.12.2019 - C-532/18 (https://dejure.org/2019,44167)
EuGH, Entscheidung vom 19. Dezember 2019 - C-532/18 (https://dejure.org/2019,44167)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,44167) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof

    Niki Luftfahrt

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Luftverkehr - Übereinkommen von Montreal - Art. 17 Abs. 1 - Haftung von Luftfahrtunternehmen bei Unfällen - Begriff "Unfall" - In der Luft befindliches Luftfahrzeug - Umkippen eines auf dem Abstellbrett eines Sitzes abgestellten ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • Europäischer Gerichtshof PDF (Pressemitteilung)

    Verkehr - Eine Fluglinie haftet für umgekippten heißen Kaffee

  • lawblog.de (Kurzinformation)

    Kaffee-Unfall in der Luft: Airline haftet

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Fluglinie haftet für umgekippten heißen Kaffee der von Fluggastbetreuung serviert wurde - Unfall muss nicht mit einem flugspezifischen Risiko zusammenhängen

  • lto.de (Kurzinformation)

    Airline haftet für Kaffee-Unfall

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Eine Fluglinie haftet für umgekippten heißen Kaffee

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Eine Fluglinie haftet für umgekippten heißen Kaffee

  • Verbraucherzentrale Bundesverband (Kurzinformation)

    Zum Anspruch eines Fluggastes auf Schadensersatz wegen Verbrühungen durch umgekippten heißen Kaffee.

  • datev.de (Kurzinformation)

    Fluglinie haftet für umgekippten heißen Kaffee - Klarstellungen zum Unfallbegriff

  • rechtstipp24.de (Kurzinformation)

    Haftung der Airline für umgekippten Kaffee

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Fluggast hat Anspruch auf Schadensersatz wegen Verbrühungen durch umgekippten heißen Kaffee - Unfall muss nicht mit einem flugspezifischen Risiko in Zusammenhang stehen

Sonstiges (2)

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensmitteilung)

    Niki Luftfahrt

    Vorlage zur Vorabentscheidung - Luftverkehr - Übereinkommen von Montreal - Art. 17 Abs. 1 - Haftung von Luftfahrtunternehmen bei Unfällen - Begriff "Unfall" - In der Luft befindliches Luftfahrzeug - Umkippen eines auf dem Abstellbrett eines Sitzes abgestellten ...

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Niki Luftfahrt

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2020, 381
  • EuZW 2020, 168
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Bremen, 31.03.2021 - 1 U 62/20
    Auch soweit die Haftung nach Art. 19 MontrÜbk auf Fälle der Verwirklichung einer luftfahrttypischen Gefahr begrenzt wird (ablehnend gegenüber dieser Einschränkung EuGH, Urteil vom 19.12.2019 - C-532/18, Niki Luftfahrt, juris Rn. 42 f., NJW 2020, 381; offengelassen in BGH, Urteil vom 21.11.2017 - X ZR 30/15, juris Rn. 21, NJW 2018, 861; siehe allgemein hierzu BeckOGK-Förster, Ed. 01.01.2021, Art. 19 MontrÜbk -9-.
  • EuGH, 09.07.2020 - C-86/19

    Vueling Airlines

    Es ist darauf hinzuweisen, dass nach Art. 3 Abs. 1 der Verordnung Nr. 2027/97 für die Haftung der Luftfahrtunternehmen der Union für Fluggäste und deren Gepäck alle einschlägigen Bestimmungen des Übereinkommens von Montreal gelten (Urteile vom 6. Mai 2010, Walz, C-63/09, EU:C:2010:251, Rn. 18, und vom 19. Dezember 2019, Niki Luftfahrt, C-532/18, EU:C:2019:1127, Rn. 29).

    Nach ständiger Rechtsprechung sind weiter die Bestimmungen eines internationalen Vertrags wie das Übereinkommen von Montreal nach allgemeinem Völkerrecht, an das die Union gebunden ist und das durch Art. 31 des Wiener Übereinkommens über das Recht der Verträge vom 23. Mai 1969 ( United Nations Treaty Series , Bd. 1155, S. 331) kodifiziert wurde, nach Treu und Glauben in Übereinstimmung mit der gewöhnlichen, seinen Bestimmungen in ihrem Zusammenhang zukommenden Bedeutung und im Licht seines Ziels und Zwecks auszulegen (vgl. in diesem Sinne Urteile vom 6. Mai 2010, Walz, C-63/09, EU:C:2010:251, Rn. 23, vom 22. November 2012, Espada Sánchez u. a., C-410/11, EU:C:2012:747, Rn. 20 bis 22, und vom 19. Dezember 2019, Niki Luftfahrt, C-532/18, EU:C:2019:1127, Rn. 31).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht