Rechtsprechung
   EuGH, 21.09.2000 - C-222/98   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,3579
EuGH, 21.09.2000 - C-222/98 (https://dejure.org/2000,3579)
EuGH, Entscheidung vom 21.09.2000 - C-222/98 (https://dejure.org/2000,3579)
EuGH, Entscheidung vom 21. September 2000 - C-222/98 (https://dejure.org/2000,3579)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,3579) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • EU-Kommission

    Van der Woude

    EG-Vertrag, Artikel 85 und 86 [jetzt Artikel 81 und 82 EG]
    Wettbewerb - Gemeinschaftsvorschriften - Sachlicher Geltungsbereich - Tarifverträge, mit denen sozialpolitische Ziele erreicht werden sollen - Tarifvertrag, der die Krankenversicherung betrifft und den Arbeitgeber verpflichtet, die von ihm zu tragende Prämie nur an die im Rahmen dieses Tarifvertrags gewählten Versicherer zu zahlen - In Form eines Unterauftrags an die Versicherer vergebene Krankenversicherungstätigkeit - Ausschluss

  • EU-Kommission

    Van der Woude

  • Wolters Kluwer

    Vereinbarungen und beherrschende Stellung; Vereinbarkeit des EG-Vertrages mit tarifvertraglichen Betsimmungen über die Krankenversicherung von diesem Traifvertrag unterliegenden Arbeitnehmern; Definition des Tarifvertrages; Inanspruchnahme der Krankheitskostenregelung IZZ

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wettbewerb - Gemeinschaftsvorschriften - Sachlicher Geltungsbereich - Tarifverträge, mit denen sozialpolitische Ziele erreicht werden sollen - Tarifvertrag, der die Krankenversicherung betrifft und den Arbeitgeber verpflichtet, die von ihm zu tragende Prämie nur an die im Rahmen dieses Tarifvertrags gewählten Versicherer zu zahlen - In Form eines Unterauftrags an die Versicherer vergebene Krankenversicherungstätigkeit - Ausschluss

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • Europäischer Gerichtshof (Verfahrensdokumentation)

    Vorabentscheidungsersuchen des Kantongerecht Groningen - Auslegung der Artikel 85 und 86 EG-Vertrag (jetzt Artikel 81 EG und 82 EG) im Hinblick auf einen Tarifvertrag, der einen Beitrag des Arbeitgebers zu den Krankenversicherungsprämien des Arbeitnehmers vorsieht, sofern sich dieser bei einem bestimmten Versicherer versichert

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • EuGH, 11.12.2007 - C-438/05

    KOLLEKTIVE MASSNAHMEN, DIE DARAUF ABZIELEN, EIN AUSLÄNDISCHES UNTERNEHMEN ZUM

    Entsprechend dem, was der Gerichtshof zu Titel VI des Vertrags (Urteile vom 21. September 1999, Albany, C-67/96, Slg. 1999, I-5751, vom 12. September 2000, Pavlov u. a., C-180/98 bis C-184/98, Slg. 2000, I-6451, und vom 21. September 2000, van der Woude, C-222/98, Slg. 2000, I-7111) entschieden habe, seien Titel III des Vertrags und dessen Artikel über die Freizügigkeit und den freien Dienstleistungsverkehr nicht auf "echte gewerkschaftliche Aktivitäten" anwendbar.
  • EuGH, 15.07.2010 - C-271/08

    Kommission / Deutschland - Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Richtlinien

    Diese Mitgliedstaaten empfehlen, die Ausführungen des Gerichtshofs in den Urteilen vom 21. September 1999, Albany (C-67/96, Slg. 1999, I-5751), und vom 21. September 2000, van der Woude (C-222/98, Slg. 2000, I-7111), auf den vorliegenden Kontext zu übertragen, und stützen ihr Vorbringen darauf, dass mit den genannten Vertragsvergabevorgängen ein zwischen Sozialpartnern ausgehandelter Tarifvertrag, genauer § 6 des TV-EUmw/VKA, durchgeführt worden sei.
  • EuGH, 04.12.2014 - C-413/13

    FNV Kunsten Informatie en Media - Vorlage zur Vorabentscheidung - Wettbewerb -

    Die Rechtbank ʼs-Gravenhage stellte dazu fest, dass eine solche Bestimmung eine der beiden kumulativen Voraussetzungen für die Unanwendbarkeit des Wettbewerbsrechts der Union im Sinne der Urteile Albany (EU:C:1999:430), Brentjens" (C-115/97 bis C-117/97, EU:C:1999:434), Drijvende Bokken (C-219/97, EU:C:1999:437) und van der Woude (C-222/98, EU:C:2000:475) nicht erfülle.

    Der Gerichtshof hat daher entschieden, dass die im Rahmen von Tarifverhandlungen zwischen den Sozialpartnern im Hinblick auf solche Ziele geschlossenen Verträge aufgrund ihrer Art und ihres Gegenstands nicht unter Art. 101 Abs. 1 AEUV fallen (vgl. Urteile Albany, EU:C:1999:430, Rn. 60, Brentjens", EU:C:1999:434, Rn. 57, Drijvende Bokken, EU:C:1999:437, Rn. 47, Pavlov u. a., C-180/98 bis C-184/98, EU:C:2000:428, Rn. 67, van der Woude, EU:C:2000:475, Rn. 22, und AG 2R Prévoyance, C-437/09, EU:C:2011:112, Rn. 29).

  • EuGH, 09.07.2009 - C-319/07

    3F / Kommission - Rechtsmittel - Maßnahmen zur Steuerermäßigung, die für Seeleute

    Aus dem Urteil Albany und den Urteilen, die es später bestätigt haben, folgt daher, dass es Sache der zuständigen Behörden und Gerichte ist, im Einzelfall zu untersuchen, ob Art und Gegenstand des streitigen Vertrags sowie die mit diesem verfolgten Ziele der Sozialpolitik es rechtfertigen, dass er vom Anwendungsbereich von Art. 81 Abs. 1 EG ausgenommen wird (vgl. in diesem Sinne u. a. Urteil vom 21. September 2000, Van der Woude, C-222/98, Slg. 2000, I-7111, Randnr. 23).
  • Generalanwalt beim EuGH, 14.04.2010 - C-271/08

    Kommission / Deutschland - Vertragsverletzung eines Mitgliedstaats - Art. 226 EG

    6 - Urteil vom 21. September 2000, van der Woude (C-222/98, Slg. 2000, I-7111).

    15 - Ausdrücklich bestätigt mit Urteil van der Woude (oben in Fn. 6 angeführt,, Randnrn. 22 ff.).

  • Generalanwalt beim EuGH, 11.09.2014 - C-413/13

    FNV Kunsten Informatie en Media - Tarifvertrag - Dienstleistungsverträge -

    Vgl. auch die Urteile Brentjens" (C-115/97 bis C-117/97, EU:C:1999:434), Drijvende Bokken (C-219/97, EU:C:1999:437), Pavlov u. a. (C-180/98 bis C-184/98, EU:C:2000:428), Van der Woude (C-222/98, EU:C:2000:475) und AG 2R Prévoyance (C-437/09, EU:C:2011:112).

    6 - Zu diesem Ausdruck vgl. die Schlussanträge von Generalanwalt Fennelly in der Rechtssache Van der Woude (C-222/98, EU:C:2000:226, Nr. 30) mit ausdrücklichem Verweis auf das Urteil Albany (EU:C:1999:430, Rn. 59 und 60).

    7 - Urteile Albany (EU:C:1999:430, Rn. 60), Brentjens" (EU:C:1999:434, Rn. 57), Drijvende Bokken (EU:C:1999:437, Rn. 47), Pavlov u. a. (EU:C:2000:428, Rn. 67), Van der Woude (EU:C:2000:475, Rn. 22) und AG 2R Prévoyance (EU:C:2011:112, Rn. 29).

  • EuGH, 03.03.2011 - C-437/09

    AG2R Prévoyance - Wettbewerb - Art. 101 AEUV, 102 AEUV und 106 AEUV -

    Hierzu ist erstens auf die Rechtsprechung des Gerichtshofs hinzuweisen, dass die im Rahmen von Tarifverhandlungen zwischen den Sozialpartnern zur Verbesserung der Beschäftigungs- und Arbeitsbedingungen geschlossenen Verträge aufgrund ihrer Art und ihres Gegenstands nicht unter Art. 101 Abs. 1 AEUV fallen (vgl. in diesem Sinne Urteile Albany, Randnr. 60, Brentjens", Randnr. 57, Drijvende Bokken, Randnr. 47, vom 12. September 2000, Pavlov u. a., C-180/98 bis 184/98, Slg. 2000, I-6451, Randnr. 67, und vom 21. September 2000, van der Woude, C-222/98, Slg. 2000, I-7111, Randnr. 22).
  • Generalanwalt beim EuGH, 19.05.2011 - C-447/09

    Prigge u.a. - Gleichbehandlung in Beschäftigung und Beruf - Richtlinie 2000/78/EG

    In diesem Sinne auch die Urteile vom selben Tag, Brentjen"s und Drijvende Bokken (oben in Fn. 25 angeführt), sowie vom 21. September 2000, van der Woude (C-222/98, Slg. 2000, I-7111).
  • Generalanwalt beim EuGH, 23.05.2007 - C-438/05

    NACH DEM VORSCHLAG VON GENERALANWALT POIARES MADURO DÜRFEN GEWERKSCHAFTEN

    24 - Schlussanträge von Generalanwalt Jacobs in der Rechtssache Albany, Nrn. 179 und 183. Vgl. auch Urteil vom 21. September 2000, Van der Woude (C-222/98, Slg. 2000, I-7111, Randnrn. 23 bis 27), und Urteil des EFTA-Gerichtshofs vom 22. März 2002, Landsorganisasjonen/Norwegen (E-8/00, EFTA Court Report 2002, 114, Randnrn. 35 und 36).
  • Generalanwalt beim EuGH, 11.11.2010 - C-437/09

    AG2R Prévoyance - Wettbewerb - Art. 10 EG, 81 EG, 82 EG und 86 EG -

    16 - Urteil des Gerichtshofs vom 21. September 2000 (C-222/98, Slg. 2000, I-7111, Randnr. 25).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht