Rechtsprechung
   FG Baden-Württemberg, 08.02.2011 - 2 V 1263/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,21336
FG Baden-Württemberg, 08.02.2011 - 2 V 1263/10 (https://dejure.org/2011,21336)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 08.02.2011 - 2 V 1263/10 (https://dejure.org/2011,21336)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 08. Februar 2011 - 2 V 1263/10 (https://dejure.org/2011,21336)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,21336) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • IWW
  • openjur.de

    Versagung des Betriebsausgabenabzugs gemäß § 160 AO bei Zahlungen an eine Schweizer Domizilgesellschaft

  • Justiz Baden-Württemberg

    Versagung des Betriebsausgabenabzugs gemäß § 160 AO bei Zahlungen an eine Schweizer Domizilgesellschaft

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Einkommensteuerfestsetzung für vergangene Veranlagungszeiträume im Rahmen des Verfahrens auf Aussetzung der Vollziehung (AdV); Einkommensmindernde Berücksichtigung von Zahlungen des Steuerschuldners an eine Schweizer Aktiengesellschaft als Betriebsausgaben; ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Versagung des Betriebsausgabeabzugs bei Zahlungen von Franchisegebühren an Schweizer Domizilgesellschaft

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Versagung des Betriebsausgabeabzugs bei Zahlungen von Franchisegebühren an Schweizer Domizilgesellschaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • IWW (Kurzinformation)

    Abzugsverbot: Indizienkatalog zur Erkennung von Domizilgesellschaften

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Niedersachsen, 05.02.2020 - 9 K 95/13

    Bauabzugssteuer: Betriebsausgabenabzug für Zahlungen an inaktive ausländische

    Selbst wenn es sich - wie der Beklagte behauptet - bei den britischen Subunternehmern und inaktive Domizilgesellschaften (vgl. zu den Anforderungen etwa Gehm, StBp. 2015, 283, insbes. 287; FG Baden-Württemberg, Beschluss vom 8. Februar 2011 2 V 1263/10, PStR 2012, 7) handeln sollte, gilt der Ausschlusstatbestand des § 48 Abs. 4 Nr. 1 EStG auch für an diese geleisteten Zahlungen mit der Folge, dass der Betriebsausgabenabzug für diese betrieblich veranlassten Aufwendungen erhalten bleibt.
  • FG Niedersachsen, 13.01.2016 - 9 K 95/13

    Bauabzugssteuer: Betriebsausgabenabzug für Zahlungen an inaktive ausländische

    54 Selbst wenn es sich - wie der Beklagte behauptet - bei den britischen Subunternehmern um inaktive Domizilgesellschaften (vgl. zu den Anforderungen etwa Gehm, Die steuerliche Betriebsprüfung 2015, 283, insbes. 287; FG Baden-Württemberg, Beschluss vom 8. Februar 2011 2 V 1263/10, PStR 2012, 7) handeln sollte, gilt der Ausschlusstatbestand des § 48 Abs. 4 Nr. 1 EStG auch für an diese geleistete Zahlungen mit der Folge, dass der Betriebsausgabenabzug für diese betrieblich veranlassten Aufwendungen erhalten bleibt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht