Rechtsprechung
   FG Baden-Württemberg, 09.11.2006 - 12 K 81/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,17094
FG Baden-Württemberg, 09.11.2006 - 12 K 81/05 (https://dejure.org/2006,17094)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 09.11.2006 - 12 K 81/05 (https://dejure.org/2006,17094)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 09. November 2006 - 12 K 81/05 (https://dejure.org/2006,17094)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,17094) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Nachträgliche Anschaffungskosten einer wesentlichen Beteiligung: Gesellschafterdarlehen aus Grundstücksverkauf in der "Krise" der GmbH

  • Judicialis

    Nachträgliche Anschaffungskosten einer wesentlichen Beteiligung als ein bei der Ermittlung der Einkommensteuer zu berücksichtigender Wert; Gesellschafterdarlehen aus einem Grundstücksverkauf in der "Krise" einer GmbH; Abdeckung des für den Weiterbetrieb eines

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 17 Abs. 2, 4
    Nachträgliche Aufwendungen; Veräußerungsverlust; Finanzplandarlehen

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Nachträgliche Aufwendungen - Veräußerungsverlust - Finanzplandarlehen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2007, 678
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 04.03.2008 - IX R 80/06

    Nichtgeltendmachen eines Aufwendungsersatzanspruchs in der Krise als

    Das Finanzgericht (FG) führte in seinem in Entscheidungen der Finanzgerichte 2007, 678, veröffentlichten Urteil aus, die Aufwendungen des Klägers aus der persönlichen Haftung für das dem K gewährte Darlehen seien als nachträgliche Anschaffungskosten zu beurteilen.
  • FG Schleswig-Holstein, 28.11.2007 - 2 K 30021/04

    Nachträgliche Anschaffungskosten i.S. des § 17 EStG aufgrund von Zahlungen aus

    Allein das Finanzgericht Baden-Württemberg hat durch Urteil vom 9. November 2006 (12 K 81/05, [...]) entschieden, dass bei Finanzierungshilfen des Gesellschafters einer GmbH an Dritte im Interesse der Gesellschaft nachträgliche Anschaffungskosten im Rahmen von § 17 EStG angenommen werden könnten.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht