Rechtsprechung
   FG Baden-Württemberg, 11.03.2008 - 4 K 88/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,9145
FG Baden-Württemberg, 11.03.2008 - 4 K 88/07 (https://dejure.org/2008,9145)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 11.03.2008 - 4 K 88/07 (https://dejure.org/2008,9145)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 11. März 2008 - 4 K 88/07 (https://dejure.org/2008,9145)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,9145) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Beginn der Betriebsprüfung bei verkürzter Bekanntgabefrist und bei Ausspruch eines Hausverbots - Hemmung der Festsetzungsfrist - Fortsetzungsfeststellungsklage gegen Terminbestimmung

  • Justiz Baden-Württemberg

    Beginn der Betriebsprüfung bei verkürzter Bekanntgabefrist und bei Ausspruch eines Hausverbots - Hemmung der Festsetzungsfrist - Fortsetzungsfeststellungsklage gegen Terminbestimmung

  • Judicialis

    Befugnis der Finanzgerichte zur Überprüfung des Erlasses einer Prüfungsanordnung (PA) gemäß § 102 S. 1 Finanzgerichtsordnung (FGO) i.R. von Ermessenserwägungen; Zulässigkeit einer Außenprüfung (AP) bei Steuerpflichtigen nach § 193 Abs. 1 Abgabenordnung (AO);

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rechtmäßigkeit einer einem Großbetrieb erst eine Woche vor dem Prüfungsbeginn bekanntgegebenen Prüfungsanordnung; Beginn der Außenprüfung trotz Hausverbots für die Prüfer durch Anforderung von Unterlagen; Ablaufhemmung durch Antrag auf Aussetzung der Vollziehung einer ...

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Rechtmäßigkeit einer einem Großbetrieb erst eine Woche vor dem Prüfungsbeginn bekanntgegebenen Prüfungsanordnung - Beginn der Außenprüfung trotz Hausverbots für die Prüfer durch Anforderung von Unterlagen - Ablaufhemmung durch Antrag auf Aussetzung der Vollziehung einer ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Baden-Württemberg, 09.12.2008 - 4 K 1236/07

    Bezeichnung des Inhaltsadressaten und des Bekanntgabeempfängers in einer

    Ein Anderes lässt sich auch aus dem von den Prozessbevollmächtigten in der mündlichen Verhandlung zitierten Auszug aus dem Urteil des Senats vom 11. März 2008 im Verfahren 4 K 88/07 nicht entnehmen, denn mit der dortigen Formulierung "Denn auf die PA vom 30. Oktober 2006 kommt es - unabhängig davon, ob sie der Klägerseite zugegangen ist oder nicht - bereits deshalb nicht an, weil diese PA - wie vom Bekl in der PA vom 11. Dezember 2006 angegeben- durch die PA vom 11. Dezember 2006 ersetzt und damit aufgehoben wurde." wurde lediglich zum Ausdruck gebracht, dass die PA vom 11. Dezember 2006 an die Stelle der "ersetzten" PA vom 30. Oktober 2006 getreten war und es deshalb auf die Frage des im dortigen Verfahren streitigen Zugangs der PA vom 30. Oktober 2006 nicht mehr ankam.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht