Rechtsprechung
   FG Baden-Württemberg, 11.12.2002 - 7 K 86/00   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2002,17151
FG Baden-Württemberg, 11.12.2002 - 7 K 86/00 (https://dejure.org/2002,17151)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 11.12.2002 - 7 K 86/00 (https://dejure.org/2002,17151)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 11. Dezember 2002 - 7 K 86/00 (https://dejure.org/2002,17151)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,17151) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Übernahme eines Betriebs; Haftung für rückständige Steuer; Fehlender Hinweis auf Haftungsbeschränkung; Gerichtliche Überprüfung von Ermessensentscheidungen; Voraussetzungen der Betriebsübernehmerhaftung ; Begründung der Inanspruchnahme

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Ermessensfehlerhafte Haftungsinanspruchnahme eines Betriebsübernehmers wegen fehlendem Hinweis auf die gegenständliche Haftungsbeschränkung; Haftung für Steuerrückstände (Lohnsteuer 1996 und 1997 und Umsatzsteuervorauszahlungen 1997, 1998 der ...)

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Ermessensfehlerhafte Haftungsinanspruchnahme eines Betriebsübernehmers wegen fehlendem Hinweis auf die gegenständliche Haftungsbeschränkung - Haftung für Steuerrückstände (Lohnsteuer 1996 und 1997 und Umsatzsteuervorauszahlungen 1997, 1998 der ...)

Papierfundstellen

  • EFG 2003, 662
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BFH, 14.05.2013 - VII R 36/12

    Haftung des Betriebsübernehmers bei Unpfändbarkeit gemäß § 295 AO, § 811 Abs. 1

    Entgegen der Auffassung des FG (und des FG Baden-Württemberg, Urteil vom 11. Dezember 2002  7 K 86/00, Entscheidungen der Finanzgerichte --EFG-- 2003, 662) ist die Frage der Pfändbarkeit der übertragenen Vermögensgegenstände gemäß § 295 AO, § 811 Abs. 1 Nr. 5 ZPO kein solcher Gesichtspunkt.
  • FG Baden-Württemberg, 18.06.2003 - 5 K 448/99

    Rechtmäßigkeit der Haftungsinanspruchnahme eines Wirtschaftsprüfers nach § 69 AO

    Zudem erlaubt die Vorschrift des § 102 S. 2 FGO es nicht, dass die Gründe einer Ermessensentscheidung (komplett oder doch in ihrem Wesensgehalt) ausgewechselt werden (Urteil des FG Baden-Württemberg vom 11. Dezember 2002 7 K 86/00, EFG 2003, 662 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht