Rechtsprechung
   FG Baden-Württemberg, 12.12.2007 - 7 K 243/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,14232
FG Baden-Württemberg, 12.12.2007 - 7 K 243/04 (https://dejure.org/2007,14232)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 12.12.2007 - 7 K 243/04 (https://dejure.org/2007,14232)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 12. Dezember 2007 - 7 K 243/04 (https://dejure.org/2007,14232)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,14232) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Judicialis

    GmbH-Anteile als notwendiges Betriebsvermögen eines Freiberuflers; Notwendigkeit der Versteuerung der Entnahme der GmbH-Anteile als Entnahmegewinn

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 16; EStG § 34
    GmbH-Beteiligung als notwendiges Betriebsvermögen eines Freiberuflers; Hypothetischer Kausalverlauf

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    GmbH-Beteiligung als notwendiges Betriebsvermögen eines Freiberuflers - Hypothetischer Kausalverlauf

Papierfundstellen

  • EFG 2008, 784
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • FG Berlin-Brandenburg, 11.06.2008 - 12 K 4126/06

    GmbH-Anteile als Betriebsvermögen eines Einzelunternehmers

    In der finanzgerichtlichen Rechtsprechung ist das z.B. angenommen worden, wenn ein Fotojournalist an einem Verwertungsunternehmen in der Rechtsform einer GmbH beteiligt ist, über das er 99% seiner Bilder vertreibt (FG Düsseldorf, Urteil vom 21. Juni 2006 - 7 K 3623/04 E, [...]) oder wenn ein Maschinenbauingenieur an einer als Systemlieferant für die Automobilindustrie tätigen GmbH beteiligt ist und die aus der Entwicklung von Konstruktionen erzielten Honorareinnahmen nahezu ausschließlich auf Aufträge der GmbH zurückzuführen sind (FG Baden- Württemberg, Urteil vom 12. Dezember 2007 - 7 K 243/04, rkr., [...]).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht