Rechtsprechung
   FG Baden-Württemberg, 18.06.2015 - 3 K 2075/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,35922
FG Baden-Württemberg, 18.06.2015 - 3 K 2075/12 (https://dejure.org/2015,35922)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 18.06.2015 - 3 K 2075/12 (https://dejure.org/2015,35922)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 18. Juni 2015 - 3 K 2075/12 (https://dejure.org/2015,35922)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,35922) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Unbeschränkte Einkommensteuerpflicht und Ansässigkeit eines Grenzgängers zur Schweiz - Anwendbarkeit von § 173 Abs. 1 Nr. 1 AO bei beabsichtigter Änderung eines Änderungsbescheides

  • Wolters Kluwer

    Änderung der Einkommensteuerbescheide über die beschränkte Einkommensteuerpflicht in Bescheide über die unbeschränkte Einkommensteuerpflicht bei einem schweizerischen Steuerpflichtigen; Maßgeblichkeit des Wohnsitzes sowie des gewöhnlichen Aufenthaltes bei der ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Familienwohnsitz nach DBA-Schweiz Voraussetzungen für eine Korrektur nach § 173 Abs. 1 Nr. 1 AO

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Inländischer Wohnsitz und Änderungsbefugnis des Finanzamts

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Inländischer Wohnsitz und Änderungsbefugnis des Finanzamts

  • fg-baden-wuerttemberg.de PDF (Pressemitteilung)

    Inländischer Wohnsitz und Änderungsbefugnis des Finanzamts

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Familienwohnsitz nach DBA-Schweiz - Voraussetzungen für eine Korrektur nach § 173 Abs. 1 Nr. 1 AO

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • FG Baden-Württemberg, 23.06.2016 - 3 K 3089/13

    Besteuerungsrecht für Einkünfte aus unselbständiger Arbeit eines unbeschränkt

    Das Gleiche gilt auch hinsichtlich des zunächst angegriffenen Einkommensteuerbescheids für das Streitjahr 2006 vom 28. August 2012 (später: vom 20. November 2013), der gemäß § 128 AO als Änderungsbescheid i.S.v. § 173 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 AO zu beurteilen ist, nachdem der ursprünglich ergangene Einkommensteuerbescheid vom 21. Mai 2008 zuvor bestandskräftig geworden war (s. Senatsurteil vom 18. Juni 2015 3 K 2075/12, juris Entscheidungsgründe zu 5. und 6.; aus anderen Gründen aufgehoben: BFH-Beschluss vom 7. Juni 2016 I B 159/15).
  • FG Baden-Württemberg, 15.10.2015 - 3 K 2913/13

    Deutsch-Schweizerische Konsultationsvereinbarungsverordnung - Unwirksamkeit von

    b) Im Übrigen war er in abkommensrechtlicher Hinsicht gemäß Art. 4 Abs. 1 DBA-Schweiz 1971 i.V.m. § 1 Abs. 1 Satz 1 EStG 2011 nur im Inland ansässig, nicht jedoch in der Schweiz, weil er dort nach Schweizer Recht nicht unbeschränkt steuerpflichtig war (Senatsurteil vom 10. Juni 2015 3 K 2075/12 --nicht rechtskräftig, Nichtzulassungsbeschwerde eingelegt, BFH Az. I B 159/15-- juris).
  • BFH, 07.06.2016 - I B 159/15

    Ausschluss früherer Beamter vom Richteramt

    Auf die Beschwerde des Beklagten wegen Nichtzulassung der Revision wird das Urteil des Finanzgerichts Baden-Württemberg, Außensenate Freiburg, vom 18. Juni 2015  3 K 2075/12 aufgehoben.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht